Intel Dual-Core: CPU und Chipsatz Preview


Erschienen: 18.04.2005, Autor: Patrick von Brunn
Chipsätze im Vergleich

Die beiden Chipsätze werden die Nachfolger der erfolgreichen i915 (Grantsdale) und i925 (Alderwood) Controller und sollen auch den neuen Pentium D und Pentium XE Modellen ein neues Zuhause bieten können - Grantsdale und Alderwood sind nach Angaben von Intel nicht kompatibel mit Smithfield-Dual-Core. Das Flaggschiff - Glenwood - soll lediglich als i955X auftreten und unter anderem folgende Features bieten können: FSB1066 und FSB800 (kein FSB533!), bis 8 GB DDR2-667/533, ECC-Support, Serial-ATA-II, RAID 5 und RAID 10, 8-Kanal High Definition Audio, PCI Express, Memory Pipeline Technology (MPT) und vieles mehr. Intels Memory Pipeline Technology lässt sich mit der bekannten Performance Acceleration Technology (PAT) des i875P Canterwood vergleichen, welcher damals den Unterschied zum i865P/PE schuf - zumindest bis findige Hersteller die Sperre umgingen. Die neu aufgelegte Technik soll wiederum Speicherzugriffe beschleunigen und somit die Latenzen senken - bei Nvidias nForce 4 SLI Intel Edition nennt sich diese Technik DASP 3.0. Neben der neuen Northbridge kommt auch die verbesserte ICH7-Southbridge zum Einsatz, welche je nach Ausführung auch Active Management und Matrix Storage bietet.

Die Lakeport-Serie wird sich wie der Vorgänger Grantsdale in verschiedene Versionen aufsplitten und unter anderem auch eine Lösung mit integrierter Grafik bieten. Da wäre zum Beispiel der Lakeport-P (i945P), welcher prinzipiell dem i955X Glenwood entspricht, jedoch kleine Änderungen beinhaltet. So unterstützt der Chipsatz auch FSB533, verfügt jedoch nicht über MPT und ECC-Speicher-Support. Des Weiteren kann der Lakeport-P auch nur maximal 4 GB Speicher verwalten. Ansonsten sind sich i945P und i955X sehr ähnlich. Die zweite Variante wird der Lakeport-G (i945G) sein, welcher zudem noch über ein integrierte GMA950 Grafik verfügen wird, ansonsten aber dem P-Modell entspricht. Mehr über die integrierte Grafik erfahren Sie auf der folgenden Seite.

nForce 4 SLI IE i925XE i945P/G i955X
Codename C19-MCP04 NG82925XE NG82945P/G NG82955X
Serie Crush19 Alderwood Lakeport Glenwood
Design Dual Dual Dual Dual
Sockel 775 775 775 775
CPU/NB-Link HyperTransport DMI DMI DMI
Front Side Bus 400 MHz
533 MHz
800 MHz
1066 MHz
800 MHz
1066 MHz
533 MHz
800 MHz
800 MHz
1066 MHz
Speicheroptimierung DASP 3.0 PAT Nein MPT
Speichertyp DDR2-400
DDR2-533
DDR2-667
DDR2-400
DDR2-533
DDR2-667
DDR2-400
DDR2-533
DDR2-667
DDR2-400
DDR2-533
DDR2-667
Speicherinterface Dual-Channel Dual-Channel Dual-Channel Dual-Channel
ECC-Support Nein Nein Nein Ja
Max. Kapazität 16 GB 8 GB 4 GB 8 GB
Integrierte Grafik Nein Nein GMA 950 Nein
AGP Nein Nein Nein Nein
PCI Express x16 Ja (SLI: 2x x8) Ja Ja Ja
PCI Express x1 Ja (4 max.) Ja (4 max.) Ja (6 max.) Ja (6 max.)
PCI (32 Bit) Ja (5 max.) Ja (6 max.) Ja (6 max.) Ja (6 max.)
USB 2.0 10 Ports 8 Ports 8 Ports 8 Ports
FireWire (1394) Nein Nein Nein Nein
PATA 4 (ATA133) 2 (ATA100) 2 (ATA100) 2 (ATA100)
SATA 4 (SATA2, 3 Gb/s) 4 (SATA, 1,5 Gb/s) 4 (SATA2, 3 Gb/s) 4 (SATA2, 3 Gb/s)
RAID 0, 1, 5 0, 1 0, 1, 5, 10 0, 1, 5, 10
Ethernet GbE, nativ GbE, nativ GbE, nativ GbE, nativ
Audio 8-Kanal 8-Kanal 8-Kanal 8-Kanal
Active Management Nein Nein Ja Ja
Matrix Storage Nein Ja Ja Ja
ActiveArmor Ja Nein Nein Nein
nTune Ja Nein Nein Nein
SLI-Support Ja Nein Nein Nein


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 414 (Ø 3,47)