Aufpoliert: Futuremark PCMark05 Review


Erschienen: 28.06.2005, Autor: Patrick von Brunn
PCMark05 Versionen

Prinzipiell stehen wieder drei verschiedene Version von PCMark05 zur Verfügung, jedoch hat man im Vergleich zu den vergangenen Jahren und Versionen die Nomenklatur ein wenig abgeändert. So heißt die herkömmliche, nicht registrierte Version fortan "Basic" und umfasst lediglich den Default-Benchmark, das System Info Tool und den Online Result Browser (ORB). Die "Advanced"-Variante, welche bisher als "Professional" bekannt war, bietet volle Funktionalität und auch das Durchführen seperater Benchmarks. "Professional", ehemals "Business", umfasst zudem eine Mehrplatz-Lizenz und weitere Dinge. Wir hatten bei unseren Tests die Ehre mit der Pro-Version hantieren zu dürfen.



Test-Suites im Überblick

Natürlich besteht auch bei der neusten Version von PCMark wieder die Möglichkeit verschiedene Tests seperat durchzuführen. Der so genannte Default- oder auch System-Benchmark setzt sich dabei aus verschiedenen Komponenten der Einzeltests zusammen. Konkret sind dies folgende Tests: XP-Startup, Physics and 3D, Transparent Windows, Pixel-Shader, Web Page Rendering, File Decryption, Graphics Memory (64 Lines), General Usage, Multithreaded Test 1 bis 3. Die Multithreaded Tests setzen sich dabei aus herkömmlichen Tests zusammen, die einfach parallel ausgeführt werden und daher speziell Intel Pentium Prozessoren mit HT-Technologie oder Dual-Core Prozessoren entgegenkommen. Multithreaded Test 1 besteht dabei aus Video Encoding und Audio Compression, Test 2 aus Text Edit und Image Compression und Test 3 aus File Compression, Memory Latency, Virus Scanning und File Encryption. Gerade der dritte Test bringt mit vier gleichzeitigen Threads auch die leistungsstärkste CPU an ihre Grenzen. Ergebnisse verschiedener Prozessoren finden Sie auf den folgenden Seiten. Während der Tests symbolisieren verschiedene Statusbalken den aktuellen Fortschritt der laufenden Threads.

Wie bereits erwähnt, lassen sich verschiedene Systemkomponenten auch isoliert analysieren, was jedoch mindestens die Advanced-Version von Futuremarks neustem PCMark voraussetzt. Prinzipiell stehen fertige Test Suites für Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und Festplatte zur Verfügung. Die folgende Übersicht soll die zur Verfügung stehenden Einzeltests verdeutlichen.

  • Prozessor (CPU)
    • File Compression
    • File Decompression
    • File Encryption
    • File Decryption
    • Image Decompression
    • Audio Compression
    • Multithreaded Test 1
      • File Compression
      • File Encryption
    • Multithreaded Test 2
      • File Compression
      • File Decryption
      • Audio Decompression
      • Image Decompression
  • Arbeitsspeicher (Memory)
    • Memory Read (16 MB, 8 MB, 192 KB, 4 KB)
    • Memory Write (16 MB, 8 MB, 192 KB, 4 KB)
    • Memory Copy (16 MB, 8 MB, 192 KB, 4 KB)
    • Memory Latency (Random: 16 MB, 8 MB, 192 KB, 4 KB)
  • Grafikkarte (Graphics)
    • Transparent Windows
    • Graphics Memory (64/128 Lines)
    • Video Playback
    • Fill Rate
    • Polygon Throughput
    • Pixel-Shader
    • Vertex-Shader
  • Festplatte (HDD)
    • XP Startup
    • Application Loading
    • General Usage
    • Virus Scan
    • File Write



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 290 (Ø 3,51)