CeBIT 2004: Neuheiten und Ausblicke im Detail


Erschienen: 27.03.2004, Autor: Patrick von Brunn
Motherboards und Chipsätze

Eine logische Schlussfolgerung der auf der vorherigen Seite erwähnten Prozessoren, sind die damit verbundenen neuen Chipsätze. Bereits auf der diesjährigen CeBIT konnte man einige aktuelle und kommende Generationen erspähen. Aber nicht nur die neuen Prozessoren zwingen zu neuen Chipsätzen, sondern auch das neue PCI Express Bussystem, welches wir auf der nächsten Seite noch einmal genauer unter die Lupe nehmen werden.

Bei den zahlreichen Board-Partnern von VIA, SiS, Intel und Nvidia konnte man wieder sehr viele neue Platinen betrachten, zu denen beispielsweise die neuen i915 Boards gehören. Überwiegend Grantsdale-G und Grantsdale-P Motherboards konnte man sichten, doch wird es auch noch GL- und GV-Varianten geben. Der i915P unterstützt Quad Pumped Bus 533 und 800 LGA775 Prescott Prozessoren, DDR-II (bis 533 MHz), PCI Express (20 Lanes) und basiert auf der ebenfalls neuen ICH6(W) Southbridge von Intel. Der kommende IGP-Chipsatz, i915G, wird über gleiche Features verfügen, jedoch noch die dritte Generation der Intel Extreme Graphics integrieren. Der Grantsdale-GV wird komplette ohne PCI Express Unterstützung auflaufen und dem GL-Modell wird sogar zusätzlich noch der AGP-Port und der DDR-II Support geraubt. Der i925X (Codename: Alderwood) wird komplett auf dem i915P basieren, jedoch zusätzlich über eine Art PAT (Performance Accelerating Technology) verfügen.

Sehr interessant dürfte auch der neue PT890 aus dem Hause VIA werden, welcher ebenfalls DDR-II unterstützen wird. Der Dual-Channel Chipsatz unterstützt neben DDR-II (bis 667 MHz) auch den ersten DDR-Standard und natürlich auch PCI Express. Selbstverständlich wird VIA Technologies auch eine IGP-Variante auf den Markt bringen, welche auf den Namen PM890 hören und zusätzlich über eine integrierte UniChrome 3 Graphics verfügen wird (DirectX 9). Aber das Unternehmen VIA war nicht nur im Bereich der Intel-Plattformen tätig, sondern hat auch neue Chipsätze für die kommenden Sockel 939 Prozessoren entwickelt. K8T800 Pro heißt die überholte Variante des bekannten K8T800 und wird nebenbei 1 GHz HyperTransport Links unterstützen. Der K8T890 stellt die nächste Generation dar und bietet zusätzlich noch PCI Express Support (20 Lanes). Von einer Lösung mit integrierter UniChrome 3 Grafik ist ebenfalls schon die Rede: KM890. Der neue AMD-Sockel und die neuen Newcastle-CPUs werden vorraussichtlich am 25. Mai offiziell vorgestellt. Einige KT880 Boards für Sockel A Prozessoren gab es auch zu sehen.

Auch SiS präsentierte die ersten LGA775 Produkte auf Basis des neuen SiS 656. Der 656 ermöglicht neben PCI Express auch Dual Channel DDR333/400 und Dual Channel DDR-II 400/533/667. An dieser Stelle dürfen wir nicht den neuen nForce 3 250(GB) Chipsatz von Nvidia vergessen, welcher gerade im Bereich der Ausstattung deutlich zugelegt hat. Neben der Erhöhung des HyperTransport Taktes auf 1.000 MHz, hat man auch Gigabit-Ethernet und eine Hardware-Firewall in den Chipsatz integriert (über die Funktionsweise der Firewall erfahren Sie mehr auf der ersten Seite). Ein AGP/PCI-Fix und der Anschluss von bis zu vier SATA-Geräten gehören nun auch mit zu den Features der neusten nForce Generation. nForce 3 250 und nForce 3 250GB unterscheiden sich lediglich in der Ausstattung: Gigabit-LAN und Firewall.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 161 (Ø 3,53)