Die Kaufberatung: Weihnachten 2004


Erschienen: 10.12.2004, Autor: Patrick von Brunn
Multimedia

Soundkarten

Viele unter uns "gurken" im wahrsten Sinne des Wortes noch auf ihrer OnBoard-Soundkarte herum. Warum sollte denn auch etwas anderes in den PC hinein, denn immerhin hat der OnBoard-Chip auch ganze 6 oder gar 8 Kanäle zu bieten. Allerdings können die meisten OnBoard-Chips nicht mit der Klangqualität von guten Soundkarten mithalten. Sicherlich ist Intel mit seiner 7.1 High-Defintion Lösung bzw. Nvidia mit Soundstorm (II) den PCI-Konkurrenten ein ganzes Stück näher gekommen, aber wer einmal in den Genuss von "besseren" Sound gekommen ist, möchte ihn auch nicht missen. Darum stellen wir ihnen nun eine kleine Übersicht von Soundkarten vor, wofür es sich wirklich lohnt, etwas von dem lieben Geld auszugeben.

Fangen wir bei unserem allseits beliebten Hersteller Creative an, welcher die Audigy-Serie vor einigen Jahren auf den Markt gebracht hat. Zum Glück spielt das Problem "Fortschritt" im Soundkarten-Segment eine weniger große Rolle. Wenn wir beispielsweise Besitzer von der ersten Audigy Generation (5.1 Sound) in Betracht ziehen, sind diese zum Großteil immer noch voll zufrieden mit ihrer damahligen Investition. Da der Trend nun aber zur Zeit in Richtung 8 Kanal Soundlösungen geht, wurde mit der letzten Audigy, der Creative Audigy 2 ZS, eine Karte auf den Markt gebracht, welche nun schon seit gut über ein Jahr das priorisierte Produkt von Soundenthusiasten bzw. Gamern darstellt. Gerade durch die gute Klangqualität und die zahlreichen Features können wir die 8 Kanal Soundkarte auch noch nach einem Jahr empfehlen. Gamer werden sich vor allem in EAX-Spielen die Audigy 2 ZS zu schätzen wissen. Zur Zeit steht die Soundkarte für rund 60 Euro in den Preislisten und bietet damit ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis. Wer noch ein bisschen mehr Anschlussfreudigkeit haben möchte, sollte ein Blick auf die Platinum Pro Edition der Audigy 2 ZS werfen - diese kostet aber auch mit 220 Euro eine ganze Ecke mehr. Diejenigen, welche nicht unbedingt die beste Ausstattung haben müssen, aber dennoch guten Sound bevorzugen, könnten die preisgünstige Audigy LS mit 6 Kanälen in Betracht ziehen.



Die Konkurrenz von TerraTec schläft natürlich nicht und hat auch einiges an Soundkarten im Angebot. Hier stellt die TerraTec Aureon 7.1 Space für digitale Heimkino-Fans ein echten Hingucker dar. Sie bietet neben einem optischen digitalen Ausgang auch einen optischen digitalen Eingang, was in dieser Preisklasse nicht besonders oft anzuftreffen ist. Neben den 8 Kanälen kommt auch hier die Klangqualität auf keinen Fall zu kurz. Allerdings sollten potentielle Käufer beachten, dass die TerraTec Aureon 7.1 Space bzw. Universe keine Hardware EAX-Unterstützung hat. Dies spielt aber eben nur für EAX-basierte Spiele eine Rolle. Die angesprochende Aureon 7.1 Universe bringt, wie die Audigy 2 ZS Platinum Pro, zusätzlich noch eine Anschlussbox mit vielen Steckmöglichkeiten mit. Bei der Universium muss dann aber etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden - rund 140 Euro werden hier fällig. Die Aureon 7.1 Space schlägt mit circa 80 Euro zu Buche.



Wenn nun einige meinen, dass doch lieber auf die bald kommende Audigy 4 gewartet werden sollte, ist dies sicherlich nicht falsch. Allerdings bringt diese auch nicht bahnbrechende neue Features mit, welche unbedingt jeder haben sollte. Zudem wird der Preis Anfangs noch recht hoch liegen. Wenn wir ihnen nun aber doch Geschmack auf eine Soundkarte machen konnten, fehlt ihnen vielleicht dann noch das entsprechende Lautsprecher-System. Dazu haben wir auf der nächsten Seite unsere Empfehlungen niedergeschrieben.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 199 (Ø 3,50)