edel-grafikkarten Premium Silent Device


Erschienen: 22.08.2010, Autor: Patrick von Brunn
Technische Daten und Ausstattung

Das Premium Silent Device macht einen sehr aufgeräumten und soliden Eindruck.

Wie bereits im Vorwort erwähnt, handelte es sich bei unserem Testkandidaten um das Modell "Premium Silent Device", das wahlweise mit verschiedenen Plattformen erhältlich ist. Wir durften einen Blick auf die Variante mit Intel Core i5 Prozessor werfen, die außerdem mit einer vorinstallierten Grafikkarte angeboten wird. Dabei handelte es sich (natürlich) nicht um ein Modell im Referenzdesign, sondern um eine veredelte Grafikkarte aus dem eigenen Lineup. Genauer gesagt wurde eine GTX 470 Prolimatech MK-13 Edition in der Extreme-Ausführung verbaut (im Shop wird das System nur in Kombination mit der non-Extreme-Version angeboten!), die nicht nur deutlich leiser sondern auch schneller ist. Im Detail verfügt die Karte über eine, wie der Name unschwer erahnen lässt, Prolimatech MK-13 basierte Kühlung. Die Taktraten wurden im Vergleich zur Referenz deutlich nach oben korrigiert und betragen 700/1400/1750 MHz (GPU/Shader/Memory), statt der üblichen 607/1215/1676 MHz. Wie sich diese Modifikationen auf die Lautstärke und die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems auswirken, werden wir auf der anschließenden Seite ausführlich untersuchen.

Der Alpenföhn Brocken ist wahrlich ein echter "Brocken" und sorgt für gute Kühlung.

Zur weiteren Austattung gehören selbstverständlich noch andere Komponenten, wie auch der Prozessor. Dabei handelt es sich um einen Core i5-750 von Chipgigant Intel, der auf flotte 3,33 GHz übertaktet wurde und damit einiges an Mehrleistung bietet. Unser (Vorserien-)Modell kam sogar mit knapp 3,50 GHz bei uns an. Als Kühler setzt man einen EKL Alpenföhn Brocken inklusive Nanoxia Lüfter ein. Weitere vier vibrationsentkoppelte Nanoxia Lüfter (600 RPM) sorgen für eine ausreichende Belüftung des Gehäuse-Inneren. Bei den Festplatten setzt edel-grafikkarten.de auf ein duales System aus SSD und konventioneller HDD. Zum Einsatz kommen hierbei eine 64 GB SSD von Samsung (PB22-J/PM800) mit 128 MB Cache und SATA2-Interface, sowie eine Western Digital Caviar Green mit satten 2 TB Speicherplatz. Ein optisches Laufwerk (DVD-Brenner) ist ebenso mit in der Ausstattung des Systems.

Als Plattform verwendet man ein GA-P55A-UD3 Mainboard von Hersteller Gigabyte, das zudem die verbauten 4 GB DDR3-1333 von OCZ Technology beherbergt. Beim Netzteil handelte es sich um ein System Power 80Plus von be-quiet!, das maximal 550 Watt Leistung für die PC-Komponenten bereitstellt. Fertig und sauber aufgebaut werden die einzelnen Artikel in einem Antec P183 Gehäuse, das ausreichend Platz für die Montage bietet.

Ein Betriebssystem sowie weitere Software gehören nicht zum Lieferumfang der "Premium Silent Device" Modelle. Auf der folgenden Seite möchten wir näher auf echte Benchmarks und Messungen eingehen. Abschließend noch einmal die wichtigsten technischen Daten unseres Testkandidaten im Überblick. Hierzu sei auch noch einmal erwähnt, dass spezielle Konfigurationswünsche generell kein Problem sind.

  • Intel Core i5-750 (übertaktet auf 3,33 GHz)
  • Gigabyte GA-P55A-UD3 Mainboard
  • 4 GB DDR3-1333 Speicher (OCZ)
  • GeForce GTX 470 Prolimatech MK-13 Edition
  • 64 GB Samsung PB22-J/PM800 (SSD)
  • 2 TB Western Digital Caviar Green (HDD)
  • be-quiet! System Power 80Plus 550 Watt
  • Antec P183 Gehäuse

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0