Fancontroller Vantec NXP-101 getestet


Erschienen: 18.06.2003, Autor: Moritz Klein
Allgemein

Produkt:Vantec NXP-101 Fancontroller
Hersteller:Vantec
Verfügbarkeit:Erschienen
Preis:ca. 40 EUR
Der Einbau verlief soweit problemlos. Die hat man der guten Kabelbeschriftung und des schon vormontierten Panels das nur noch mit den Kabeln verbunden werden muss und in den Laufwerksschacht geschraubt wird, zu verdanken. Die bei den Temperatursensoren mitgelieferten Klebepads erwiesen sich als sehr nützlich und klebten auch noch nach dem sie mit etwas Wärmeleitpaste in Verbindung kamen. Die Genauigkeit der Temperaturen hängt ganz von der Montage der Temperaturfühler ab. Je näher man sie an die Wärmequelle anbringt desto genauer ist der angezeigte Wert - Logisch. Um die ganze Sache noch zu verbessern empfehlen wir auf die Temperatursensoren einen kleinen Klecks Wärmeleitpaste aufzutragen, was die Genauigkeit der eingebauten Messgeräte wieder etwas steigert...

Praxis

Im täglichen Gebrauch erwies sich der Fancontroller mit seinen drei Temperatursensoren als sehr nützlich. Einzig schade ist, dass der Controller nur einen Lüfter steuern kann, was aber leicht mit einem Y-Lüfterkabel umgangen werden kann da der NXP-101 mit einem Transistor die Spannung regelt, der natürlich mehr Leistung hat wie ein gewöhnlicher Potentiometer der schon bei einem Lüfter abraucht. Der NXP-101 kann die Lüfterspannung von 7 bis 12 Volt stufenlos regeln, dabei springt der Controller beim Einschalten nicht sofort auf die eingestellte Spannung sondern erst auf 12 Volt, um das Anlaufen des Lüfters zu garantieren, und nach ca. 2 Sekunden dann auf die gewünschte Spannung...

Unerklärlich war uns jedoch, dass der Controller hin und wieder seinen akustischen Alarm auslöst obwohl keiner der beiden Grenzwerte überschritten wurde (70°C Prozessor-Temperatur oder weniger wie 1000 U/Min Lüfterdrehzahl). Dies bestätigte sich auch nach dem Wechsel des angeschossenen Lüfters was uns sehr enttäuschte, da der NXP-101 auf den Ersten Blick doch einen recht guten Eindruck machte. Nun wollen wir uns jedoch nicht weiter mit diesem Bug beschäftigen, sondern uns den anderen, positiven Eigenschaften des Controllers zuwenden. Dabei wäre zum Beispiel die recht gute Einbauanleitung zu nennen. Dort wird mit recht wenigen Worten aber dafür mit sehr ausführlichen Bildern beschrieben, wie man den Controller einbaut und wo man die Temperatursensoren anbringen sollte. Abgesehen von dem unerklärlichen Fehler, verrichtete der Vantec NXP-101 seinen Dienst hervorragend...


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 123 (Ø 3,46)