Futuremark 3D Mark 2003 im Detail


Erschienen: 12.02.2003, Autor: Patrick von Brunn
Pro vs. Free-Version

Futuremark bietet zum Download eine so genannte Free-Version an, welche ohne zusätzliche Kosten heruntergeladen werden kann. Natürlich gibt es auch von 3D Mark 2003 eine Pro-Version, welche mehr Funktionen bietet, allerdings auch 39,95 US-Dollar kostet. Für den normalen User, der einfach nur einen Standard-Benchmark durchführen will, um eine Gesamtpunktzahl zu erreichen, ist die normale Version vollkommen ausreichend. Wer allerdings seinen Rechner zum Beispiel unter anderen Auflösungen, mit und ohne AntiAliasing, etc. testen will, wird sich eine Pro-Version zulegen müssen (Pro-Version kaufen). Hier eine kleine Tabelle, die einen Überblick zwischen Pro- und Free-Version verschaffen soll...

 
Free-Version
Pro-Version
Test Konfiguration
Nein
Ja
Benchmark Settings
Nein
Ja
Texture Filtering Test
Nein
Ja
Image Quality Test
Nein
Ja
Demo Settings
Nein
Ja
Extra Rendering Settings
Nein
Ja
Pro Online Services
Nein
Ja
Export in Microsoft Excel
Nein
Ja
Technischer Support
Nein
Ja
Werbung
Ja
Nein
3D Mark Score
Ja
Ja

Game Tests

Wie bei den alten Version von 3D Mark, gibt es auch in der aktuellen Version aus diesem Jahr wieder verschiedene Einzeltests, welche letztlich die Gesamtpunktzahl ergeben. Zu diesem Zweck wurden dieses Mal vier verschiedene Game Tests erstellt, welche vorallem der Grafikkarte auf den Zahn fühlen sollen. Hier kommen sowohl DirectX 7.0, als auch die aktuelleren Versionen 8.1 und 9.0 voll zum Einsatz. Wobei wir mit DirectX 7.0 bereits beim ersten Game Test wären, welcher eben auf DX7-Features setzt und somit auch die Performance etwas älterer Systeme ausführlich testen kann. Dieser Test nennt sich Wings of Fury und zeigt einen Luftkampf zwischen einer Vielzahl von Flugzeugen. Hier werden alle Vertex-Berechnungen über den Vertex-Shader (Version 1.1) gemacht und nicht über Hardware T&L von DirectX 7.0, wie es eigentlich zu erwarten ist...

Der zweite Game Test trägt die Bezeichnung Battle of Proxycon und basiert auf allen verfügenbaren DirectX 8.1 Funktionen. Dieser Test spielt im Weltraum, wo eine Mannschaft ihr Schiff vor Eindringlingen beschützen muss und diese letztlich auch in die Flucht schlägt - Eine echter Ego-Shooter. Hier werden die Berechnungen von Pixel- und Vertex-Shader 1.1 übernommen, bzw. teilweise auch von Version 1.4. Unter anderem lassen sich in diesem Game Test auch Effekte wie zum Beispiel Depth of Field, Bloom, Dynamic Shaddow und Stencil Buffer bewundern. Aufgrund der gigantischen Anzahl an Polygonen, wird hier jede Grafikkarte an ihr Limit gebracht und der Test wird auch in Zukunft noch sehr aussagekräftig bleiben...


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 307 (Ø 3,51)