Futuremark 3DMark05 auf dem Prüfstand


Erschienen: 29.09.2004, Autor: Patrick von Brunn
Feature Test

Die Features Benchmarks dürfen bei einem 3DMark natürlich auch nicht fehlen, denn schließlich will man ja seine neusten Vertex- und Pixel-Shader-Technologien austesten. Der Fill Rate Feature Test wurde in der 2005er nun aber etwas verändert. So läuft dieser Test jetzt mehr theoretisch ab, ist weniger Bandbreiten-abhängig und konzentriert sich somit voll auf die Messung der Füllrate. Einschränkungen in der optischen Darstellungen müssen dafür allerdings hingenommen werden. Weiterhin sind auch Single-Texturing und Multi-Texturing Tests integriert. Das Thema Pixel Shader kommt ebenfalls nicht zu kurz, da dieser bereits im dritten Game Test schon ausgibig genutzt wurde. Der Vertex Shader wird in zwei Benchmarks unter die Lupe genommen. Einmal handelt es sich um eine sehr einfache Umformung von sechs Seemonstern - Das andere Mal müssen hunderte Grashalme dargestellt werden.

Batch Size Test

Beim Batch Size Test wird eine Szene ohne Optimierungen gerendert. Insgesamt sechs verschiedene Tests lassen sich dabei durchführen, wobei jeweils 128 Meshes (Gitterobjekte), bestehend aus 128x128 Vierecken, durch 8, 32, 128, 512, 2.048 oder 32.768 Dreiecke (Triangles) pro Batch dargestellt werden. Gerade die beiden letzten Varianten mit einer hohen Anzahl von Triangles sollten aktuellen Treibern und Optimierungen entgegen kommen. Dieses Feature wurde nach Angaben von Entwickler Futuremark schon sehr lange durch die Mitglieder des Benchmark Developement Programs (BDP) gefordert (seit Version 2001) und nun endlich auch integriert. Mehr zu den neuen 3DMark05-Tools und der Punkte-Berechnung auf der nächsten Seite.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 324 (Ø 3,46)