Microsoft DirectX 9 Beta 1 Kurztest


Erschienen: 27.05.2002, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Nun ist es endlich wieder einmal soweit und die Testphase zu Microsoft´s neuster Multimedia-Schnittstelle, DirectX 9, läuft an. Die erste Beta-Version ist auch schon im Internet aufgetaucht und steht zum Download (29,3 MB) bereit. Weiter handelt es sich bei der Beta 1 um eine zeitlich begrenzte Test-Software, welche am 20. August 2002 ausläuft und danach nutzlos ist. Beim Testen dieses Beta-Programms, sollte man jedoch nichts überstürzen, da man sonst in große Schwierigkeiten kommen kann. Mehr dazu erfahren sie im nächsten Abschnitt - Installation...

Installation

Die eigentliche Installation verlief in unserem Falle glatt und kann man soweit als Routine betrachten und bisher auch noch keine Neuerung feststellen. Nach der Installtion der Dateien auf dem lokalen System, wird der Rechner neu gestartet. Anschließend überprüfen wir mit Hilfe der Protokoll-Datei "Directx.log", ob unsere DirectX 9 Beta 1 auch korrekt und fehlerfrei installiert wurde. Dort kann man auch ablesen, dass die, in unserem Falle, vorhandene Version 4.08.01.0810 durch die Version 4.09.00.0080 ersetzt wurde. Die Beta-Version ist für alle Windows-Betriebssysteme außer Windows 95 und NT geeignet...

Windows XP Usern wird unbedingt empfohlen, einen Systemwiederherstellungs-Punkt zu definieren, um folgendem Problem vorzubeugen: Da dieses Beta-DirectX am 20. August 2002 ablaufen wird, wird das DirectX quasi unbrauchbar. Leider ist aber auch die Neuinstallation von beispielsweise DirectX 8.1 oder 7 nicht möglich, da sich die Runtime-Files der 9er Version nicht ersetzen lassen. Deshalb bleiben nur 3 Lösungen des Problems übrig: Systemwiederherstellungs-Punkt vor der Installation festlegen und bei späterem Bedarf laden, die Neuinstallation des gesamten Betriebssystems, DirectX 9 Beta 1 gar nicht erst installieren. Wie sie nun handeln, bleibt ihnen überlassen. Selbstverständlich geschieht die Benutzung der Beta-Version auf eigene Gefahr hin. Es bleibt auch nicht auszuschließen, dass eventuell noch schwerwiegende Fehler auftreten, da es sich eben noch um eine Beta-Software handelt. Im nächsten Abschnitt wollen wir einmal sehen, ob sich etwas an der Performance, im Vergleich zu DX 8.1, geändert hat...

Benchmarks

Da nicht nur die Features des neuen DirectX, sondern auch die Performance eine Rolle spielt, haben wir hier einmal die Benchmarks zusammen gefasst (Quake III Arena und Serious Sam 2). Wie sie aus dem Diagramm (rechts) erkennen können, konnte das neue DX 9 die Frames per Seconde noch ein wenig steigern, auch wenn es nicht wirklich viel bzw. entscheidend ist. Leider mussten wir feststellen, dass MadOnion´s 3D Mark 2001 SE (noch) nicht kompatibel zu Microsoft´s neuster Multimedia-Schnittstelle ist, deshalb fehlen die Werte zu 3D Mark. Zusammenfassend kann man sagen, dass in Sachen Geschwindigkeit nicht viel bzw. fast gar nichts geändert hat. Die Inkompatibilität mit 3D Mark 2001 SE lässt sich, aufgrund des Beta-Status des Programms, entschuldigen. Die Fehlermeldung sehen sie auf dem Bild rechts. Das, für diese Benchmarks, verwendete Testsystem setzte sich aus den nun folgend erwähnten Komponenten zusammen...
  • AMD Athlon XP 1900+
  • EPoX 8KHA+
  • 256 MB Infineon CL2
  • Asus V8460 TD 128 MB
  • 40,8 Maxtor 5T040H4
  • 60,0 Maxtor 6L060J3
  • Detonator 28.32
  • Windows XP Professional
Vorläufiges Fazit

Bisher kann mal wohl nur sagen, dass Microsoft (bisher) nur auf die Integration neuer Features und Funktionen setzt und den Performance-Gewinn doch eher in den Hintergrund der Entwicklung von DirectX 9 stellt. Vielleicht wird sich diese Richtung noch ändern, falls nicht, dürfen wir uns trotzdem auf Hardware Displacement Mapping und vieles mehr freuen...

DirectX 9 Beta 1 Mirrors:

The Digital Resource
HW Support
TweakersGuide


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 55 (Ø 3,55)