Neuer Treiber: ATi Catalyst 3.7 im Test


Erschienen: 08.09.2003, Autor: Sascha Piehl
Vorwort

Seit einigen Tagen ist wieder ein neuer Catalyst Treiber von ATi im Netz erhältlich, welcher wieder einige Bugs in Sachen Funktionalität und Performance mit aktuellen Radeon Grafikkarten beheben soll. Natürlich konnten auch wir es uns nicht nehmen lassen, sie über die Leistungen des neuen Treibers zu informieren. In den folgenden Abschnitten haben wir die Versionen 3.5, 3.6 und 3.7 etwas genauer unter die Lupe genommen. Ein komplette Liste mit allen Änderungen im neuen Catalyst Treiber findet man in den offiziellen Release Notes des Treibers. Vorab bleibt noch zu erwähnen, dass ATi nur Neuerungen an den Treibern und dem MultimedieCenter vorgenommen hat, HydraVision und Remote Wonder blieben unverändert. Was die Treiber-Version 7.93 nun alles mit sich bringt, haben wir in den folgenden Abschnitten genauer durchleuchtet...

Veränderungen

Wie wir bereits im vorherigen Abschnitt erwähnten, bekommt man eine komplette Liste mit allen Veränderungen direkt bei ATi (Release Notes). Wie man anschließend bemerken wird, hat ATi wieder einige Probleme mit Spielen, Applikationen und auch mit Benchmarks behoben. Ein jedoch nicht erwähntes Problem wurde ebenfalls behoben, wie wir durch einen großen ATi-Partner erfahren konnten: Alle Radeon 9600 Karten mit 256 MB waren bis zum Release des neuen Catalyst 3.7 deutlich langsamer als 9600 Karten mit nur 128 MB. Dies lag bzw. liegt an folgender Tatsache: Aufgrund größerer Probleme mit vergangenen Treibern hat ATi die Radeon 9600 256 MB nur 128 MB ansprechen lassen, welche dann stabil verwendet werden konnte. Der Performancenachteil entstand deshalb durch die deutlich höheren Latenzzeiten des Speichers (aus diesem Grund hat die Radeon 9800 Pro 256 MB 10 MHz mehr als eine 128 MB Variante, um eben die schlechteren Latenzen zu kompensieren). Leider haben wir gerade keine passende Karte zur Hand, um dies unter Beweis zu stellen - Wir werden uns jedoch um einen Artikel bemühen. Aufschluss über die Leistung und Performance des neuen ATi Catalyst 3.6 wollen wir in den folgenden Abschnitten geben...

Testsystem

Bevor wird nun mit den Benchmarks beginnen, wollen wir ihnen zuvor noch unser Testsystem näher bringen, mit welchem wir die zahlreichen Ergebnisse ermittelt haben. Im folgenden Abschnitt haben wir noch einmal die verschiedenen Programme aufgelistet, die in unserem Testlabor zum Einsatz kommen...

  • Intel Pentium IV 2,9 GHz (FSB533)
  • Asus P4C800 Deluxe
  • PowerColor Radeon 9700 Pro 128 MB
  • 2x 512 MB Infineon PC2700 CL2,0
  • 80 GB Seagate UDMA100
  • DirectX 9.0b
  • Windows XP Professional
Testverlauf

Natürlich haben wir bei der Auswahl der verschiedenen Applikationen auch darauf geachtet, dass möglichst viele Bereiche abgedeckt werden. Zusätzlich haben wir auch die Leistungen unter verschiedenen Qualitätsstufen gemessen, um die Karte richtig zu fordern...

  • Futuremark 3D Mark 2001SE
  • Futuremark 3D Mark 2003
  • Unreal Tournament 2003 Demo
  • AntiAliasing (Unreal Tournament 2003 Demo)


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 239 (Ø 3,49)