RoundUp: 9 High-End Netzteile im Test


Erschienen: 06.01.2005, Autor: Philip Timons
Enermax Noisetaker 420 Watt

Lieferumfang

Das Enermax Netzteil traf in einem verhältnismäßig großen Karton bei uns ein. In diesem Karton befand sich ein Handbuch in mehreren Sprachen und das übliche Enermax Zubehör mit vier Schrauben, zwei Aufklebern und einem AC-Stromkabel für den 240 Volt Anschluss. Das Netzteil wirkt durch ein glänzendes Blau und zwei Lüftern, sowie der Geschwindigkeitsregelung aufwändig und zugleich geschmackvoll. Auf die Technik und die Ausstattung kommen wir jedoch später noch einmal zu sprechen.

Technische Daten

+3.3 Volt
+5 Volt
+12 Volt
-12 Volt
+ 5 Vsb
+3.3 V & +5 Volt
Total O/P
32 A
36 A
15 A
0.8 A
2.5 A
260 Watt
420 Watt

Anschlüsse
  • 5x 4-Pol Stecker (CD-ROM, HDD etc.)
  • 1x 4-Pol Stecker (nur Grafik)
  • 2x Floppy Stromstecker
  • 1x ATX Stromstecker (20 Pin)
  • 1x 12V P4 Anschluss
  • 1x Aux Stromstecker
  • 2x SATA Festplatten Stromstecker
  • 1x 3-Pol Stecker für Drehzahlmessung
Ausstattung

Das Enermax Noistaker 420 Watt gehört sicherlich nicht zu den schönsten und stilistischsten Netzteilen auf dem Markt, doch hat der Besitzer dieses Produktes den großen Vorteil gegenüber vielen anderen Modellen - die zwei integrierten Lüfter lassen sich von der Drehzahl her frei einstellen. Sprich man entscheidet selbst, durch einen Drehschalter, welche Drehzahl im Moment für die beiden Lüfter verwendet werden soll. Damit man auch noch überprüfen kann wie schnell die beiden Lüfter tatsächlich laufen, hat Enermax durch einen 3-Pol Stecker das Auslesen der Daten ermöglicht.

Weiterhin fällt bei genauer Betrachtung auf, dass das Enermax Noisetaker 420 Watt zwar alle möglichen Anschlüsse vorweisen kann, doch die Anzahl dieser im Vergleich zu anderen Produkten sehr minimiert ist. Auch die Länge der Kabel lässt darauf schließen, dass man im Hause Enermax eher den Midi-Tower Besitzer bedienen möchte, da es in Big-Towern schnell zu Problemen mit der Kabellänge kommen könnte.

Leistungscheck

Enermax ist für seine leistungsstarken Netzteile bekannt und deshalb gehört die Firma seit Jahren auch schon zur Oberklasse und hat sich durch ein ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis einen Namen gemacht. Ob das bei den Modellen der Noisetaker Serie auch so ist, haben wir natürlich anhand unserer 420 Watt Version untersucht. Jedoch mussten wir beachten, dass die Lautstärke bzw. die Drehzahl der Lüfter manuell geregelt wird, sodass wir uns für den Vergleich die goldene Mitte ausgewählt haben – 50 Prozent des Drehschalters.

Ergebnisse im Normalbetrieb

Ergebnisse unter Last

Lautstärke: kaum wahrnehmbar

Lautstärke: kaum wahrnehmbar

Gehäuse Temperatur: 32 Grad Celsius

Gehäuse Temperatur: 34 Grad Celsius


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 442 (Ø 3,44)