RoundUp: 9 High-End Netzteile im Test


Erschienen: 06.01.2005, Autor: Philip Timons
Sharkoon SilentStorm 480 Watt

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Sharkoon SilentStorm 480 Watt mit der genauen Produktbezeichnung SHA480-9A befinden sich das Netzteil, ein Handbuch und ein kleiner Karton mit Zubehör. Das Netzteil verfügt über zwei Lüfter, ein 120 x 120 mm und einen Lüfter mit der Größe 80 x 80 mm. Beide werden manuell gesteuert – später dazu mehr. Außerdem findet man ein kurzes, leicht verständliches Handbuch in deutscher und englischer Sprache, als Zubehör ein Netzanschlusskabel, extra lange Kabelbinder, einen Logoaufkleber und vier Schrauben. Besonders gelungen ist an den Schrauben, dass man nicht gezwungen ist, sie per Schraubenzieher zu gebrauchen, sondern dank großen Köpfen lassen sie sich auch per Hand festziehen – frei nach dem Motto: "kleine Dinge können großes bewirken".

Technische Daten

+3.3 Volt
+5 Volt
+12 Volt
-12 Volt
+ 5 Vsb
+3.3 V & +5 Volt
Total O/P
32 A
32 A
18 A
0.8 A
2.5 A
266 Watt
480 Watt

Anschlüsse
  • 7x 4-Pol Stecker (CD-ROM, HDD etc.)
  • 2x Floppy Stromstecker
  • 1x ATX Stromstecker (20 Pin)
  • 1x ATX Adapter auf 24 Pin
  • 1x 12V P4 Anschluss
  • 1x 12V P8 Anschluss
  • 4x SATA Festplatten Stromstecker
  • 1x Tachometer für 80 mm Lüfter (integriert)
Ausstattung

Das Sharkoon SilentStorm 480 Watt ist ein komplett neues Netzteil, das erst seit ein paar Wochen im Handel erhältlich ist. Bei dieser Netzteil-Serie hat Sharkoon, wie schon zwei andere Firmen zuvor darauf geachtet, dass man mit diesem Netzteil einen möglichst großen Einsatzbereich abdecken kann. Das Netzteil ist Dank 24 Pin-Adapter und seperatem 6 Pin Anschluss optimal für kommende Grafik- und Motherboard-Generation geeignet. Die zwei Lüfter, die sich manuell steuern lassen, geben dem User völlige Drehzahlfreiheit und können somit den Namen SilentStorm eine Doppelbedeutung geben. Dennoch verfügt das Netzteil über Sicherheitsvorkehrungen, die eine Mindestdrehzahl durch einen Temperatursensor anschlagen, sodass es zu keiner Überhitzung kommen kann. Nach Abschalten des PCs laufen die beiden Lüfter solange weiter, bis die Temperaturen im inneren unter 40 Grad sinken.

Leistungscheck

Das Sharkoon SilentStrom haben wir natürlich auch eingebaut und einem ausgiebigen Leistungstest unterzogen. Dabei wurde der Lüfter auf 50 Prozent gestellt, um einen vergleichbaren Wert bei allen Netzteilen am Ende zu erhalten. Auffällig war bei dem Test nur, dass die -5 Volt Leitung relativ schwach war, es handelt sich hierbei jedoch um einen Messfehler, da dieses Netzteil dank des neuen ATX Standarts überhaupt keine -5.5 Volt Leitungen mehr beitzt und ganz darauf verzichten kann.

Ergebnisse im Normalbetrieb

 Ergebnisse unter Last

Lautstärke: kaum wahrnehmbar

 Lautstärke: kaum wahrnehmbar

Gehäuse Temperatur: 31 Grad Celsius

 Gehäuse Temperatur: 33 Grad Celsius

 


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 442 (Ø 3,44)