Zum eigenen Server mit Windows: Teil 1


Erschienen: 13.06.2005, Autor: Andreas Venturini
Server als Windows-Dienst starten lassen

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, finden sich im Hauptverzeichnis von XAMPP zahlreiche Batch-Dateien, die die jeweiligen Server starten/beenden. Damit Sie nicht bei jedem Neustart selbst Hand anlegen müssen, macht es Sinn bei einem NT-basierenden Windows, die Batch-Dateien als Dienste zu starten - zumahl Sie so bereits vor dem Windows-Login verfügbar sind und nach einem Absurz des Programms automatisch neugestartet werden. Es reicht also schon den Computer anzuschalten und der FTP-Server beispielsweise läuft bereits ohne weiteres Zutun.

Für den Apache hat XAMPP bereits eine Installationsroutine vorgesehen, die den Webserver als Dienst startet. Wechseln Sie in das xamppapache Verzeichnis und führen Sie die apache_installservice Batch-Datei aus. Waehlen Sie aber zunaechst unter Systemsteuerung, Computerverwaltung, Dienste den manuellen Start von Apache.

Für FileZilla und die anderen Dienste (in Teil 2 Mercury, der Mailserver) benutzen Sie das kostenlose Programm RunAsSvc, dessen Bedienung sich ebenfalls simpel gestaltet und keiner weiteren Erklärung bedarf.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 288 (Ø 3,50)