Zum eigenen Server mit Windows: Teil 2


Erschienen: 14.09.2005, Autor: Andreas Venturini
OpenSSL und HTTPS

Da Sie nun das Webinterface für Mercury eingerichtet haben und Ihre eMails auch von außerhalb abrufen möchten, benötigen Sie eine verschlüsselte Verbindung zu Ihrem Server, damit keine Dritten etwaige Daten ausspähen können. Aber auch für Ihre Website kann es von Nutzen sein, den Benutzern beispielsweise einen gesicherten Login anzubieten. Die Einrichtung ist denkbar einfach: Damit Sie die Befehle in der Kommandozeile nicht per Hand eingeben müssen, laden Sie sich die MakeCert.bat-Datei (siehe Anhang) herunter und kopieren Sie in das /bin Verzeichnis Ihres XAMPP-Installationsordners. Mit nur wenigen Eingaben erstellt die Datei vollautomatisch ein Zertifikat mit einem Jahr Gültigkeit. Die meisten Eingaben sind nicht unbedingt erforderlich - jedoch sollten Sie ein Passwort wählen und bei » Common Name die URL Ihres Servers (meinserver.dyndns.org) angeben.
Sie können nun ebenfalls per HTTPS-Verbindung auf die Dateien im /htdocs-Verzeichnis zugreifen - der passende Link um von außerhalb die eMails abzurufen wäre dann zum Beispiel folgender:

» https://meinserver.dyndns.org/email

Die Router-Einstellungen

Ähnlich wie bereits der Webserver über HTTP (port 80) erfordert auch SSL eine Weiterleitung an Port 443.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 346 (Ø 3,53)