Futuremark 3DMark 11 Download


Der Launch von 3DMark Vantage, dem noch immer aktuellen State-of-the-Art Grafikkarten-Benchmark aus dem Hause Futuremark, liegt mittlerweile einige Jahre zurück. So ist es nicht verwunderlich, dass die Entwickler der Futuremark Corporation mit Hochdruck an der nächsten 3DMark-Generation arbeiteten. Vorab wurde viel über die aktualisierte Version spekuliert und einige Techdemos haben den Weg ins Netz gefunden. Die Neuentwicklung hört auf die Bezeichnung "3DMark 11" und geht speziell auf neuste DX11-Technologien im Bereich Grafikkarten ein. Die "11" im Titel bezieht sich dabei nicht auf die Jahreszahl der geplanten Veröffentlichung, sondern auf den Fokus bei der Entwicklung des Benchmarks, der auf DirectX 11 liegt. Dabei fließen Features wie die Tessellation-Technologie, Depth-of-Field, Volumetric-Lighting, DirectCompute und Multi-Threading in die Engine von 3DMark 11 ein. Die aktuelle Version empfiehlt sich insbesondere für brandneue Systeme aus den Segmenten Oberklasse bis High-End, da Futuremark sehr am Detailgrad geschraubt hat und die Hardware somit an ihr Limit gehen muss. Wir wünschen viel Spaß beim Benchmarken mit der kostenlos erhältlichen Basic Edition! Jetzt auch Windows 8-kompatibel!

Download Info

EntwicklerFuturemark
SpracheEnglisch Englisch
Version1.0.5 (18.04.2013)
Dateigröße271,02 MB
Betriebssysteme
  • Windows Vista
  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 10
Downloads44.161
Downloadzeit
  • VDSL (50 MBit): 45 Sek
  • DSL 16000 (16 MBit): 2 Min 19 Sek
  • DSL 6000 (6 MBit): 6 Min 11 Sek
  • DSL 2000 (2 MBit): 18 Min 31 Sek
  • DSL 1000 (1 MBit): 37 Min 1 Sek
Bewertung3,47 (11873 Stimmen)
 
Download Mirror

Bitte wählen Sie einen der unten folgenden Server für Ihren Download aus. Hinweis: Der Download über den Hardware-Mag Server ist ausschließlich registrierten Benutzern unserer Community vorbehalten!
downloads.hardware-mag.de (HTTP)
Aktuelle Artikel

 ZOTAC Sonix SSD 480 GB

Mit der Sonix-SSD bietet ZOTAC auch ein PCIe-basiertes Laufwerk an. Wir haben das NVMe-kompatible Drive mit 480 GB auf Basis eines Phison-Controllers im Praxistest für Sie geprüft.

 Gigabyte BRIX GB-BSi3HAL-6100

Mit dem BRIX BSi3HAL bietet auch Hersteller Gigabyte einen schlanken Mini-PC auf Skylake-Basis an. Wir haben uns den kleinen Riesen mit Core i3-Prozessor im Test genau angesehen.

 Samsung EVO Plus microSD 256 GB

Die neue 256 GB fassende microSD EVO Plus von Hersteller Samsung bietet bis zu 95 MB/s beim Lesen und 90 MB/s beim Schreiben. Wir haben uns die Karte im Test genau angesehen!

 Toshiba OCZ TR150 480 GB

Die Toshiba OCZ TR150 peilt den Einsteiger-Bereich an und setzt auf eigenen 15-nm-TLC-NAND. Dadurch möchte man preislich attraktiv sein, was wir in unserem Test ganz genau prüfen.

 Plextor M7V 256 GB

Die Plextor M7V peilt den Einsteiger-Bereich an und setzt auf 15 nm TLC-NAND von Toshiba. Dadurch möchte man preislich attraktiv sein, was wir in unserem Test ganz genau prüfen.

 Intel NUC Kit NUC6i5SYH

Mit dem NUC Kit NUC6i5SYH bietet Intel einen schlanken Mini-PC auf Skylake-Basis und 2,5 Zoll Einschub an. Wir haben uns den kompakten Rechner im Test genau angesehen.

 XFX R9 390X DD Black Edition

Mit der R9 390X DD Black Edition von XFX haben wir die größte Ausbaustufe der Hawaii-GPU im Test. Wie sich die Karte in der Praxis gegen die Konkurrenz behaupten kann, lesen Sie hier.

 HIS Radeon R7 360 Green iCooler OC

Die Radeon R7 360 Green iCooler OC von HIS geht auf Basis der AMD Tobago-GPU ins Rennen und wird vor allem durch hohe Energieeffizienz beworben. Mehr dazu in unserem Praxistest.