Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 21:18 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Erste Details zu AMDs SB800-Southbridge
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Erste Details zu AMDs SB800-Southbridge
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hardware-Mag
Redakteur


images/avatars/avatar-23.jpg

Dabei seit: 16.12.2005
Beiträge: 6.776

Erste Details zu AMDs SB800-Southbridge Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Die gesamte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

http://www.hardware-mag.de/news/2008/jul...00-southbridge/

02.07.2008 16:30 E-Mail an Hardware-Mag senden Homepage von Hardware-Mag Beiträge von Hardware-Mag suchen
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hoffentlich ist die SB800 nur wirklich mal richtig schön stromsparend, das ist mir wichtiger als 14 statt 12 USB-Ports, von denen die meisten MB eh nur 8 rausführen...

03.07.2008 01:53
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Intern hat man meisten die übrigen Ports aber zur Verfügung, würde sonst ja nicht viel Sinn machen. Hoffe aber auch, dass Leistungsverbrauch im Vordergrund steht. Für was sind eigentlich die µCs zu gebrauchen?

03.07.2008 12:04
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.168
Herkunft: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das kann man so direkt nicht beantworten smile Damit können sie viel machen. Sie sind halt frei beschreib-/programierbar.



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


03.07.2008 15:53 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Was ist auf dem Bild mit DASH-Compliant gemeint bzw. was ist das??

03.07.2008 17:29
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Die Frage ist doch, wie man Code in die Microcontroller läd... könnt ich mir schon vorstellen daß man damit einige schicke Sachen machen könnte...

03.07.2008 21:27
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich denke mal, dass die Micro-Controller nicht vom Enduser konfigurierbar sind, sondern für andere Zwecke bestimmt sind. Für was, werden wir sehen.



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
04.07.2008 02:09 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.168
Herkunft: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja im Grunde wären die controller schon selbst programierbar smile Denn diese sind nicht speerbar. Die frage ist wer tut sowas und was ist von Haus aus drauf grinsen



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


04.07.2008 10:39 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

BigWhoop: Woher beziehst Du die Sicherheit daß man die integrierten MCUs mit eigenem Code beschicken kann? Quelle?
Wer sowas tut/tun möchte: Ich. Und ich bin unter Garantie nicht der einzige..

04.07.2008 12:18
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Die Frage ist ob es überhaupt Sinn macht diese zu beschreiben, heißt also, sind Ports zum Beispiel nach Außen geführt von der SB, so dass man auch sinnvolle Programmierungen damit machen könnte?

04.07.2008 12:20
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Seh ich anders. Erst wenn ich weiss, daß ich ein Programm überhaupt uppen kann brauch ich mir doch erst anzugucken was das Teil kann...
Ich geh mal davon aus daß es schon einen Anschluss an I2C hat, das würde mir für einige interessante Projekte reichen...

04.07.2008 12:48
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Gast
Ich geh mal davon aus daß es schon einen Anschluss an I2C hat

Genau darüber wissen wir aber bislang rein gar nichts! Augenzwinkern ...wenn externe Ports vorhanden sind, wäre das natürliche eine saugeile Sache!

04.07.2008 13:28
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.168
Herkunft: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Gast
BigWhoop: Woher beziehst Du die Sicherheit daß man die integrierten MCUs mit eigenem Code beschicken kann? Quelle?
Wer sowas tut/tun möchte: Ich. Und ich bin unter Garantie nicht der einzige..

weil es freie stink normale MC von Intel sind lachen



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


04.07.2008 17:03 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

BigWhoop... sorry, da verstehst Du was falsch. Das sind zwar wohl 8051-kompatible MCUs, aber das sagt nichts darüber aus ob sie von aussen aus (dokumentiert!) zugänglich sind.

04.07.2008 21:35
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.168
Herkunft: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

wozu auch Augenzwinkern vielleicht solltest du dir mal die FAQs dazu durchlesen und dich dann hier anmelden.



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


05.07.2008 01:14 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Erste Details zu AMDs SB800-Southbridge



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH