Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 15:27 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Laufwerke »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
chimera
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 26.09.2008
Beiträge: 2

System&Storageplatten für Server Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Erstmal: sau geile seite hier, aber: dadurch bin ich erst auf meine folgende frage gestoßen.

Suche erstmal eine P/L akzeptable HDD fürs System

hab einen etwas älteren artikel hier gelesen 12 Festplatten bis 1 TB im Test

nach den ersten seiten des artikels war ich dann von meiner vorherigen überlegung eine samsung f1 mit 320GB zu kaufen fast überzeugt, wäre auf der letzen seite (oben verlinkt) nicht zu lesen dass die WD caviar WD3200AAKS teils die samsung f1 abhängen soll.

preislich unterscheiden sich die die platten ja nun praktisch kaum mehr - was gibt es für andere punkte nach denen ich entscheiden könnte? Die WD3200AAJS hab ich im vgl zur WD3200AAKS auch noch gefunden, das wird das vorgänger modell sein?
die WD3200AAKS ist aufjedenfall ein EIN-Platter Modell?

Suche zum zweiten Storage HDD

die hab ich egtl auch gefunden: WD10EACS (western digitals grüne festplatte) da sie nur zu storage verwendet wird, interessieren mich zugriffszeiten und bandbreite eher weniger. Außerdem ist sie preismäßig zur zeit ziemlich attraktiv.
allerdings hab ich jetzt bei der recherche nach dieser platte gelesen es gäbe sie in 4 wie in 3Platter ausführung.
nicht dass es sonderlich wichtig ist, aber wenn schon eine theoretisch leisere, kühlere, schnellere, ... HDD verfügbar ist vom modell dann interessiert einen das natürlich auch.
beim händler ist mehr als die Herst.Nr.: WD10EACS nicht zu erfahren. die WD homepage bringt mich auch net recht weiter.

-----------------------------------------------------------------------
oder geh ich das ganze für den file/application/service server falsch an?
laufen wird server 2008 datacenter drauf (ja das geld dafür ist da, deswegen muss bei der hardware wohlüberlegt werden)
-
macht das stromsparen vllt gar nicht soviel aus wie ich mir einbilde und die samsung f1 1TB wär der WD greenedition 1TB vorzuziehn? die meiste zeit werden die platten sowieso im standby schlafen.
auf jedenfall fürs die Boot-Partition möchte ich was anständig perfomantes

Gruß,Matthias

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von chimera: 26.09.2008 00:39.

26.09.2008 00:34 E-Mail an chimera senden Homepage von chimera Beiträge von chimera suchen
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hi,

der Test, den du erwähnst, richtet sich in erster Linie an Heimanwender, die die Festplatte in ihrem System betreiben.

Für Server eignet sich die F1-Serie (zumindest die älteren Platten der Serie) eher weniger. Gerade bei Datenservern bleibt die IO-Performance deutlich hinter der anderer Platten zurück.
Ich kann dir diese hier empfehlen: http://geizhals.at/deutschland/a342988.html

Von der WD3200AAKS sind noch 2 Platter Modelle im Umlauf, anhand der Seriennummer (WD3200AAKS-00B3A0) ist aber das 1-Platter Modell erkennbar.

Die GP wäre für deine Zwecke fast noch besser geeignet als die F1, allerdings ist die von der Performance her schlechter als die Black-Edition.

Techreport hat die von mir genannten Platten getestet und auch ein IO-Meter Benchmark durchgeführt, kannst du dir ja mal anschauen

http://techreport.com/articles.x/15363/9



__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
26.09.2008 15:01 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
lazyfruit
Hardware-Bastler


images/avatars/avatar-402.jpg

Dabei seit: 12.03.2007
Beiträge: 341
Herkunft: Bad Lauchstädt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Nunja, meine Empfehlung ist da klar:

Barracuda ES von Seagate. Hat nix mit Tests zu tun, ich hatte nur in den letzten 10 Jahren niemals Probleme mit Seagate Platten. Immer wenn ich mal was anderes genommen habe hab´ ich´s kurze Zeit später bereut. (Wie zuletzt mit meinen beiden 160GB Samsung Platten....)

Wenn es von Seagate SATA Platten mit 10.000 upm gäbe wären die auch meine Wahl. Da es die nicht gibt werkeln in meinem PC zwei WD Raptor. Ansonsten hat mein Server 4 x 250GB Seagate Momentus Notebook-HD an einem 3Ware Controller. (Raid5, bin zu faul Backups zu machen...)

Gruss



__________________
SOLD:
*C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
*2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
*Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*
28.09.2008 20:37 E-Mail an lazyfruit senden Beiträge von lazyfruit suchen
chimera
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 26.09.2008
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von chimera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

hab mir jetzt die Western Digital Caviar RE2 320GB al system platte geholt - gabs zum preis der Western Digital Caviar Blue 320GB zu bekommen.

und bei der storage platte wie schon oben angekündigt die Western Digital Caviar Green 1000GB.
wobei ich da jetzt nicht weiß wieviewl platter drin liegen, liese is se allemal.

das set gabs für 130euro, erstmal in ordnung. lautstärke jedenfalls, wegen haltbarkeit mal sehn...

10k platten lohnen sich kaum für mich, da kaum i/o intensive sachen laufen werden, bzw wenige clients nur dran hängen

28.09.2008 20:51 E-Mail an chimera senden Homepage von chimera Beiträge von chimera suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Laufwerke »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH