Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 08:58 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Schreibschutz des EDID-Chips entfernen
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Schreibschutz des EDID-Chips entfernen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.168
Herkunft: Bielefeld

Schreibschutz des EDID-Chips entfernen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Dieser Thread nimmt Bezug auf: Bezel Compensation - Unterschiedliche TFTs - ATis Eyefinity


Es gibt mehrere Wege den Schreibschutz von Monitoren zu lösen. Wir beschäftigen uns jetzt mit der Hardwareseite da über die Bildschirm(service)menüs dies einfach viel zu Unterschiedlich geschieht. Beim Samsung Syncmaster 245B war es nicht einmal im Service-Menü möglich, darum nehmen wir diesen Monitor als Beispiel.

Auf eigene Gefahr. Der Monitor kann unbrauchbar werden und die Garantie geht auch verloren.

Der Samsung Syncmaster 245B:




Als erstes nehmen wir den störenden Ständer ab. Dies passiert an den VESA Halterungen:



Danach haben wir den Monitor auf dem Tisch liegen und lösen die hintere Abdeckung mit Schlitzschraubendrehern. Wichtig ist an einer Ecke an zu fangen und dann in eine Richtung weiter zu machen. Hier wurde sich für unten rechts entschieden und eine Arbeitsbewegung gegen den Uhrzeigersinn:






Wenn alles gelöst ist die Schale nach oben hin abnehmen.



Jetzt werden erst mal alle Stecker gelöst damit wir die Platinenhalterung umdrehen können:



Nun kann die Halterung gedreht werden und wir befassen uns mit der Platine der VGA/DVI Ports denn dort liegen die EEPROMs mit den EDID-Informationen:



Wir stoßen auf noch mehr Stecker die entfernt werden müssen:




Nun kann die Platine rausgeschraubt werden. Nicht die Portschrauben vergessen:


Danach kann die Platine herrausgenommen werden. Auf ihr befinden sich nun so viele EEPROMs wie Ausgänge da sind. In diesem Fall VGA und DVI:


Jeder Ausgang hat seine eigenen Informationen gespeichert und müsste auch einzeln überschrieben werden. Immer mit dem passenden Kabel. In unserem Fall interessierte uns aber nur der DVI-Port für Eyefinity. Bei dem EEPROMs handelt es sich um A21SC welche auf Pin Nr. 7 den Schreibschutz haben. Dieser muss von der Platine getrennt werden damit er keine Signale mehr empfangen kann:



Das wars. Alles zuschrauben und dann die EDID-Informationen wie im oben genannten Thread aktualisieren.



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


21.02.2011 17:03 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Schreibschutz des EDID-Chips entfernen



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH