Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 12:57 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Software » Betriebssysteme »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gast
unregistriert
Minimale Swap-Größe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,
ich bin gerade dabei Linux aufzusetzen, welches auf eine sehr kleine Platte soll. Meine Frage ist nun, wie klein kann ich die Swap-Partition machen und vorallem mit welchen Einschränkungen muss ich dann rechnen? Mein Arbeitsspeicher beträgt 512 MB.


26.09.2004 16:53
Blaubierhund Blaubierhund ist männlich
Blaubierhund


images/avatars/avatar-260.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.575
Herkunft: irgendwo im nirgendwo

AW: Minimale Swap-Größe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

was heißt sehr kleine platte?? als swap-partition reichen schon 50 MB locker aus, bei derart viel arbeitsspeicher ist vielleicht sogar noch weniger möglich. größer als 512 MB würd ich die swap-partition aber auf keinen fall machen...

da swap ein als virtueller arbeitsspeicher genutzt wird, wirds ja nur dann benötigt wenn der echte ram nicht mehr ausreicht. bei ner schlanken linuxinstallation ist das mit 512 mb überhaupt kein problem, und selbst bei ner GUI wie KDE oder Gnome dürftest du keine allzu großen probs bekommen, als reichen maximal 512mb locker aus...




__________________
DeviantART
fotocommunity
Zoonar
26.09.2004 17:27 E-Mail an Blaubierhund senden Homepage von Blaubierhund Beiträge von Blaubierhund suchen
Gast
unregistriert
AW: Minimale Swap-Größe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich danke dir! Das ist die Antwort, die ich hören wollte :-) Meine Platte hat nur etwa 750MB und da wollte ich nicht unbedingt 512MB für Swap verwenden, wie ich es irgendwo gelesen hatte. Ich werde auch kein GUI verwenden, so sind dann wohl, entsprechend deinen Angaben, 50MB voll in Ordnung. Also nochmals danke!


26.09.2004 18:56
Blaubierhund Blaubierhund ist männlich
Blaubierhund


images/avatars/avatar-260.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.575
Herkunft: irgendwo im nirgendwo

AW: Minimale Swap-Größe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ach was, im Konsolenmodus tuns dann auch 20MB oder weniger. Wenn man bedenkt das Linux auch auf nem 386er (mit GUI) läuft. LIVE-Distributionen wie z.B. DamnSmallLinux oder SLAX laufen ohne swap und festplatteninstallation komplett im RAM...




__________________
DeviantART
fotocommunity
Zoonar
26.09.2004 19:24 E-Mail an Blaubierhund senden Homepage von Blaubierhund Beiträge von Blaubierhund suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Software » Betriebssysteme »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH