Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 04:58 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren » Winchester 3200+ zalman7000B cu
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Winchester 3200+ zalman7000B cu
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gast
unregistriert
Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

hi l.eute
sind mit der konfig 50°C normal im idle betrieb bei 2500Umdrehungen?? mir kommt das ein wenig viel vor.
konfig: Athlon 64 3200+ (winchester)
MSI K8N NEO Pt NForce 3 ultra..usw



06.02.2005 19:41
Trauerklos Trauerklos ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-197.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.005
Herkunft: Sachsen-Anhalt

AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja, im idle-betrieb ist die temperatur ein bisschen hoch für den kühler - vielleicht spinnt aber auch nur der temp-sensor. wie hoch sind denn die temps unter last-betrieb? nutzt du wärmeleitpaste - nicht zu dick? liegt der kühler plan auf? smile




__________________
»» Forum-Suche
»» Forum-FAQ


Intel Core 2 Duo E6600 (Conroe) | Asus P5B Deluxe WiFi (i965)| 2 GB Mushkin DDR2-800 CL5 | XFX GeForce 8800 GTS (G92) | Samsung SpinPoint 250 GB SATA2 | Seagate 160 GB | Creative Audigy 2 ZS | Scythe Ninja | Thermaltake Tsunami | Windows Vista Business x64 | HP w2207h
06.02.2005 19:54 E-Mail an Trauerklos senden Homepage von Trauerklos Beiträge von Trauerklos suchen
Gast
unregistriert
AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ja es kann sein dass ich die paste zu dick aufgetragen habe.... shit...
konfig: 3200+
1024mb Ram
Gforce6800GT (XFX)
200GB Seagate Serial ata
80gb Seagate UDMA133
Zalman 7000B CU


wie dick sollte man die paste auftragen bzw wie kann icj dass jetzt ändern


06.02.2005 20:25
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ich mach das mit der paste immer so: ich tu auf die DIE ein bisschen drauf und dann verschmier ich das ganze entweder mit dem finger oder mit einem taschentuch (nein, da bleibt nichts hängen Augenzwinkern ). Es muss alles gleichmäßig verteilt sein und nicht zu dick (also unter einem millimeter, vl 1/2 ). wenn ich dann den kühler aufsetze, dann dreh ich ihn noch einmal dass sich alles schön verteilt.

wenn du bastelfreudig bist kannst du ja den heatspreader entfernen, da sind bis zu 6 oder 7 °C drin. aber vergiss nicht: die garantie geht verloren.

Yidaki




__________________

06.02.2005 20:50 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Gast
wie dick sollte man die paste auftragen bzw wie kann icj dass jetzt ändern

Was die Dicke der Schicht angeht, kann ich mich nur Yidaki anschließen. Ich mache das allerdings etwas anders als er: Ich drücke einen Klacks Paste in die Mitte des Heatspreaders und setze dann den Kühler auf. Durch den Druck des Kühlkörpers verteilt sich die Paste gleichmäßig. Was zuviel ist, quillt ohnehin an der Seite raus. Aber wie gesagt, es gibt auch User, die dieser Methode nicht zustimmen würden - ich habe damit bisher gute Erfahrungen.

Was das Entfernen der alten Wärmeleitpaste angeht, so kannst Du das mit einem normalen Zewa-Tuch machen - natürlich vorsichtig. Da die A64-CPU einen recht großflächigen Heatspreader hat, kann eigentlich nichts passieren, solange Du das Zeug nicht auf die Pins schmierst. Am Kühler geht das genauso. Unterstützen kann man die Reinigung, indem man das Tuch ganz leicht mit Spiritus oder so etwas tränkt (hat bei mir immer funktioniert). Sieh halt zu, dass Du die Paste nicht auf der CPU verschmierst, dass könnte Probleme geben.

Zu den Temperaturen generell: Da Du ziemlich viele leistungsstarke Komponenten hast, steigt natürlich auch die Gehäusetemperatur stark an. Ich habe meine neuen Komponenten auch in mein altes Midi-ATX-Gehäuse eingebaut, weil ich bisher nie Temperaturprobleme hatte. Jetzt habe ich welche, weil ich nur zwei 80erGehäuselüfter habe, die mit der gestiegenen Abwärme nicht mehr richtig fertig werden, v.a. unter Last. Also check noch mal, ob die anderen Temperaturen in Ordnung sind.





__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Paladin: 06.02.2005 23:13.

06.02.2005 23:12 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Philip Philip ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-10.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 921
Herkunft: NDS

AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Naja meine Vorednern will ich mcih anschließen - schön dünn alles...
Aber Yidaki mit dem drehen ist so eine Sache, das würde ich lassen, man bricht schnell mal eine Ecke vom Kern weg - zumal wenn die Kupferfläche nicht glatt ist, sondern eine Stufe hat...

also da etwas vorsichtig bitte smile




__________________
Viele Grüße
Philip
06.02.2005 23:32 E-Mail an Philip senden Homepage von Philip Beiträge von Philip suchen Fügen Sie Philip in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

danke leute hab jetzt vorher schn alles gemacht gereinigt usw... jetzt unter vollast 54° C maximal.
ich habe 5 gehäuselüfter. und meine oard tem p is bei 20 °C max und Aux bei 30°C max.. ich glaub jetzt ist alles in ordnung.
danke nochmal für eure hilfe.


06.02.2005 23:58
Paranojä Paranojä ist männlich
HwM-Idol


images/avatars/avatar-49.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.274
Herkunft: Sachsen

AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

@ Philip:
wo wilst du bei einem A64 was abbrechen?? Am DIE, der ist duch die "Haube" doch gut geschützt.
und ehe der Prozzi bricht brauch es schon etwas mehr Kraft.

Paranojä; smile




__________________
Meine Systemkonfig
Intel Core2Duo E8400, Gigabyte EP-DS4 (P35), G.Skill 8 GB DDR2-1000, Sparkle GeForce 8800GT 512 MB, Creative Audigy 2ZS, be quiet Dark Power Pro P7 550W, Ubuntu 10.04 (64Bit), 2x LG L204WT-SF
HWM-Kaufberatung
07.02.2005 00:32 E-Mail an Paranojä senden Beiträge von Paranojä suchen Fügen Sie Paranojä in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
AW: Winchester 3200+ zalman7000B cu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja durch ein wenig suchn im internet bin ich draufgekomen dass dieser kühler bei einem 3000+ (Newcastle oder Sledgehammer) bis auf 39°C herunterkühlt... naja irgendwie kann es dann doch nicht in ordnung sein, wenn dieser bei mir schon im idle 47°C hat??


07.02.2005 08:31
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren » Winchester 3200+ zalman7000B cu



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH