Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 20:56 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gast
unregistriert
Hilfe - beim 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hi erstma,

Ich hab nen 2600+ Barton mit nem chopper silent 2 ( werd ich aber demnächst gegen ein Zalman CNPS 7000B-Cu austauschen) auf einem Asus A7N8X-X.

Ich hatte eigentlich vor den cpu zu übertakten, hab aber leider garkeine Ahnung unglücklich

Ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt.

Vieln Dank und MFG
Micha


04.03.2005 13:42
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Hilfe - beim 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

also ich denk schon, dass dir wr weiterhelfen kann smile ich hab auch einen 2600+, zwar einen T-Bred B und keinen Barton, aber vom Prinzip her geht es ja genauso. Zuerst einmal müssen wir klären, ob dein Prozessor gelockt ist oder nicht. Das ist ganz einfach festzustellen: geh ins BIOS (am anfang "entf" drücken. Und setz den Multi von 12,5 auf sagen wir 11 herab. wenn du dann im Windows mit CPU-Z schaust, kannst du erkennen ob er 11,5 oder 11 anzeigt.

wenn der Multi deiner CPU gelockt ist, bleibt nurmehr das übertakten per FSB (Front Side Bus). der Kerntakt ergibt sich aus dem multiplikator und dem Front Side Bus (Multi x FSB= Kerntakt konkret: 11,5 x 333= 1917 Mhz.)

gib mal bescheid.


Yidaki




__________________

04.03.2005 14:00 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Gast
unregistriert
AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

Ich wurde verarscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hab mir grad cpu z drauf gemacht und musste feststellen das man mich übern tisch gezogen hat!!!

Mein angeblicher Barton ist ein T-Bred!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nun gut, davon abgesehn kann ich meinen multi auf 11 setzen.

was ich noch fragen wollte: reicht fürs erste mein silent chopper? Mein zalman kommt erst in ein paar wochen.

Micha


04.03.2005 15:18
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich hab auch einen 2600+ TB Augenzwinkern Ohne Vcore Erhöhung (= mehr Saft für die CPU smile ) schafft der ca. 2.2 Ghz. Mit meinem Zalmann dann ca. 49°

Ich denke vorerst wird der copper silent reichen, ggf. musst Du dann eben etwas runtertakten, wenn die Temperatur zu hoch ansteigt. Was hast Du für ein restliches System ? Je nachdem können wir den FSB auf 200+ anheben .. dann hat das ganze System was von der Mehrleistung.



__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ventu: 04.03.2005 15:39.

04.03.2005 15:36 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Gast
unregistriert
AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

2600+ TB
Arctoc Chopper Silent 2
512MB OEM PC333
Asus A7N8X-X
MSI GF FX 5200 TDR 128MB
80GB Exelstore
550W Q-Tec Netzteil




04.03.2005 15:53
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das schaut doch schon mal gar nicht schlecht aus, leider hast Du nur PC 2700 Ram, (entspricht 166 FSB), eine wesentliche Systemtakterhöhung wird der Speicher nicht mitmachen. Bleibt Dir nur das Hochschrauben des Multi.

Mach folgendes: Stell im Bios eine CPU Warning /Shutdown Temperature von ... sagen wir .. 70 ° C ein (die CPU macht zwar noch mehr mit, das macht aber keinen Sinn, weil Du dann nen kleinen Backofen hast smile )
Dann setzt Du den Multi immer in 0,5er Schritten (derzeit sollte er aud 12,5 Standard laufen) hoch und lässt nen Cpu Benchmark laufen. (Natürlich auch immer die Temp im Auge behalten).

Viel Spielraum ist da nicht, wenn Du mehr rausholen willst musst Du die Vcore hochschrauben. Und dann immer wieder die Temp überwachen und in 0,5er Schritten hochgehen.

Insgesamt sei aber gesagt, dass sich das Unterfangen nicht lohnt Augenzwinkern Der Leistungsgewinn ist marginal und lässt sich allenfalls in Benchmarks festestellen.




__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
04.03.2005 16:06 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von ventuklotz
Das schaut doch schon mal gar nicht schlecht aus, leider hast Du nur PC 2700 Ram, (entspricht 166 FSB), eine wesentliche Systemtakterhöhung wird der Speicher nicht mitmachen. Bleibt Dir nur das Hochschrauben des Multi.


das muss noch lang nicht heißen, dass die RAM nicht mehr mitmachen. erstaunlicherweise habe ich einmal das Limit meiner DDR333-er Module getestet. liegt bei 235 Mhz= DDR470 smile naja, aber das ist nur ein ausnahmefall Augenzwinkern

wenn du schaun willst, wie viel deine RAM hergeben, dann würde ich den FSB schrittweise erhöhen. zuerst stellst du den Multi auf sagen wir 8, damit die Kernfrequenz und damit vl. verbundene VCore erhöhung nicht beeinflusst wird. anschließend erhöhst du den FSB immer mehr, bis dein System unstabil wird. dann hast du das maximum deiner Speicher erreicht. wenn du gute Speicher hast, sind da um die 17-180 Mhz durchaus drinnen. wenn du noch weiter gehn willst, stell die Latenzen auf CL3-4-4-11, denn dann kannst du sicher einen höheren Takt erzielen, was dir in der Summe mehr leistung bringt, als gute Latenzen. Also du hast mehr davon, wenn deine Speicher auf Cl3-3-3-11 auf 190 Mhz FSB laufen, als wenn sie auf Cl2,5-3-3-6 @ 166 Mhz laufen. Alles klar?


Yidaki




__________________

04.03.2005 16:31 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Yidaki
[quote=ventuklotz]
Das schaut doch schon mal gar nicht schlecht aus, leider hast Du nur PC 2700 Ram, (entspricht 166 FSB), eine wesentliche Systemtakterhöhung wird der Speicher nicht mitmachen. Bleibt Dir nur das Hochschrauben des Multi.


das muss noch lang nicht heißen, dass die RAM nicht mehr mitmachen. erstaunlicherweise habe ich einmal das Limit meiner DDR333-er Module getestet. liegt bei 235 Mhz= DDR470 smile naja, aber das ist nur ein ausnahmefall Augenzwinkern
[/quote]

Wir reden hier aber nicht von hochwertigen Corsair Speichern sondern von OEM Modulen Augenzwinkern Vergiß das nicht.




__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
04.03.2005 18:14 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ist mir schon klar, aber in der regel sind 10 Mhz drinnen ... smile


Yidaki




__________________

04.03.2005 19:44 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Blaubierhund Blaubierhund ist männlich
Blaubierhund


images/avatars/avatar-260.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.575
Herkunft: irgendwo im nirgendwo

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Gast
Ich wurde verarscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hab mir grad cpu z drauf gemacht und musste feststellen das man mich übern tisch gezogen hat!!!
Mein angeblicher Barton ist ein T-Bred!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


seit wann gibts den barton denn als 2600+?? mir war bis dato nur der 2500+, der 3000+ und der 3200+ mit barton-kern bekannt.




__________________
DeviantART
fotocommunity
Zoonar
04.03.2005 19:54 E-Mail an Blaubierhund senden Homepage von Blaubierhund Beiträge von Blaubierhund suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

den gibts aber Augenzwinkern und das schon seit über einem jahr? grinsen

Yidaki

edit: *klick*



__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Yidaki: 04.03.2005 21:03.

04.03.2005 21:02 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Gast
unregistriert
AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Was meint ihr, brauch ich einen neuen kühler zum übertakten. Meiner ist bei 60°C???????unglücklich


26.03.2005 11:58
Blaubierhund Blaubierhund ist männlich
Blaubierhund


images/avatars/avatar-260.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.575
Herkunft: irgendwo im nirgendwo

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

du brauchst auch einen kühler wenn du nicht übertaktest... 60°C liegt noch im grünen bereich...




__________________
DeviantART
fotocommunity
Zoonar
26.03.2005 12:27 E-Mail an Blaubierhund senden Homepage von Blaubierhund Beiträge von Blaubierhund suchen
Swifty Swifty ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-25.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 873
Herkunft: Hannover

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Blaubierhund
60°C liegt noch im grünen bereich...



Naja wennde jetzt noch OC dan wird der schon mal wärmer als 60°C und 60° C ist nicht wenig...
Also wennde Übertakten willst und dabei an die grenzen deines Kühlers stößt ( also ca. 70° wobei das ziemlich hoch ist) wird es für einen neuen CPU Kühler zeit.
Arctoc Chopper Silent 2 ist auch kein wirklich guter Kühler. Also der Zahlman ist da dann schon zuempfelen.smile

MFG
Swifty




__________________
Mein PC System
ATI RADEON PowerColor X850 XT PCIe | AMD Athlon 64 3500+ S.939 | Zalman CNPS 7700 Cu | MSI K8N Neo 4 Nforce 4 Ultra | 420 W Netzteil | Hitachi 80Gb S-ATA II 8mb Cache | 2x 256mb Geil Ultra Series Dual Channel Pc 4000 |....
The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams.grinsen


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Swifty: 26.03.2005 15:17.

26.03.2005 15:16 E-Mail an Swifty senden Beiträge von Swifty suchen Fügen Sie Swifty in Ihre Kontaktliste ein
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Hilfe - Athlon XP 2600+ übertakten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja ich denk 60 grad ist für einen Athlon XP 2600+ schon viel. am besten tauscht du deinen kühler aus. am besten auf einen zalman. und dann hau noch ein paar gehäuselüfter rein.

Yidaki




__________________

26.03.2005 15:33 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH