Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 11:51 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » CeBIT 2005: Biostar mit neuem Pentium 4 Barebone
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
CeBIT 2005: Biostar mit neuem Pentium 4 Barebone
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hardware-Mag
Redakteur


images/avatars/avatar-23.jpg

Dabei seit: 16.12.2005
Beiträge: 6.776

CeBIT 2005: Biostar mit neuem Pentium 4 Barebone Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Biostar stellt auf der CeBIT mit dem iDEQ 300G MCE-I ein Barebone System für aktuelle Intel LGA775 Prozessoren vor. Dabei ist das Kühlsystem dieses Mini PC so ausgelegt worden, dass derzeit alle Intel Prozessoren bis hin zum Pentium 4 mit bis zu 3,8 GHz unterstützt werden - FSB533 oder FSB800. Die iDEQ Serie spielt im Vergleich zu vielen anderen Barebone System seine Wartungsfreundlichkeit als besondere Stärke aus, so Biostar selbst: Innerhalb von nur zwei Minuten lässt sich das Barebone System durch Installation von Prozessor, Arbeitsspeicher und Festplatte in einen arbeitsfähigen PC verwandeln.

Der jüngste Barebone aus dem Hause Biostar basiert auf Intels i915G Chipsatz und kann daher auch eine integrierte GMA900 Grafik bieten. Aber auch für externe Grafikkarten ist gesorgt - PCI Express x16. Zusätzlich für Erweiterungen stehen jeweils ein PCI und ein Mini PCI Steckplatz zur Verfügung. Das gesamte System des iDEQ 300G MCE-I ist dabei an den Pico-BTX Formfaktor angelehnt. Dank der Southbridge ICH6R liefert der Chipsatz RAID Funktion für ATA- und Serial-ATA Festplatten. Über die unterschiedlichen Schnittstellen für Gigabit Ethernet, USB 2.0 und FireWire kommuniziert der iDEQ 300G MCE-I mit der Außenwelt. Zur Nutzung von externen Speichermedien hat man auch einen 7-in-1 Card Reader spendiert.

Via Softwaresteuerung der aktiven Kühlkomponenten kann der Benutzer zwischen verschiedenen Kühlmodi wählen, so dass man auch das Geräuschniveau den persönlichen Erfordernissen anpassen kann. Die Software bietet dabei die drei folgenden
Voreinstellungen: Normal, Quiet und Fuzzy.

Der Biostar iDEQ 300G MCE-I mit den Abmessungen 193 x 216 x 342 mm (HxBxT) wird nach der CeBIT im Fachhandel verfügbar sein. Ein genauer Preis wurde noch nicht genannt.

11.03.2005 10:00 E-Mail an Hardware-Mag senden Homepage von Hardware-Mag Beiträge von Hardware-Mag suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » CeBIT 2005: Biostar mit neuem Pentium 4 Barebone



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH