Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 00:16 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Laufwerke » Festplatten-Totalschaden
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Festplatten-Totalschaden
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Svenson
unregistriert
Festplatten-Totalschaden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Guten Tach!
Ich hab da ein riesen Problem, das ich euch jetzt mal schildern werde.
Gestern is mir meine externe unbeabsichtigt aus ca. 75 cm den gefliesten Fußboden gefallen, daraufhin hab ich mich erstmal selbst geschlagentraurig , nun hab ich natürlich gleich darauf ausprobiert, ob die Festplatte ´nen Batscher hat und, wie es immer ist, hatte ich kein Glück und die Festplatte versucht nun immer und immer wieder auf sich zu zugreifen und wird natürlich auch nicht mehr vom Betriebssystem gefunden, ebenso gibt sie sehr komische Geräusche von, zu vergleichen mit einem Laufwerk bzw. CD-Player, der versucht immer wieder auf die eingelegte CD zu zugreifen, diese aber nicht findet oder nicht lesen kann, d.h. im Klartext, dass sie ein Geräusch von sich gibt, dass sich ungefähr so anhört:
"mhmhmhmhmhmh.....klack...mhmhmhmhmhmh.....klack...mhmhmhmhmhmh.....klack..
.mhmhmhmhmhmh... ..klack usw.".
Nun meine Frage bzw. Bitte an euch, wisst ihr ob, nach meiner Meinung, der Lese-/Schreibkopf kaputt ist oder vielleicht die Festplattenscheibe nicht mehr in ihrer normalen Bahn ihre Runden zieht!?
Hilft da nur noch der Austausch gegen eine neue Platte oder kann das vielleicht der Fachhändler um die Ecke in Ordnung bringen (Ingenieur), außerdem hab´ ich auch schonmal von ´ner Firma gehört zu der man die kaputte Festplatte hinschickt und die verschuchen die Daten oder auch die gesamte Festplatte zu retten.

Vielen Dank schon mal im Voraus


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Trauerklos: 08.04.2005 15:34.

08.04.2005 14:58
Trauerklos Trauerklos ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-197.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.005
Herkunft: Sachsen-Anhalt

AW: Festplatten-Totalschaden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also es liegt auf jeden Fall ein mechanischer Schaden vor - inwiefern kann man nun nicht genau sagen.

Du hast die Möglichkeit die Festplatte zu dem Hersteller einzuschicken - vielleicht kann sie repariert werden, die Daten gehen dabei aber sicherlich verloren. Waren denn sehr wichtige Daten drauf? Es gibt durchaus Firmen die dir die Daten soweit wie möglich retten können, allerdings kann das sehr teuer werden.




__________________
»» Forum-Suche
»» Forum-FAQ


Intel Core 2 Duo E6600 (Conroe) | Asus P5B Deluxe WiFi (i965)| 2 GB Mushkin DDR2-800 CL5 | XFX GeForce 8800 GTS (G92) | Samsung SpinPoint 250 GB SATA2 | Seagate 160 GB | Creative Audigy 2 ZS | Scythe Ninja | Thermaltake Tsunami | Windows Vista Business x64 | HP w2207h
08.04.2005 15:39 E-Mail an Trauerklos senden Homepage von Trauerklos Beiträge von Trauerklos suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Laufwerke » Festplatten-Totalschaden



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH