Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 17:40 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hardware-Mag
Redakteur


images/avatars/avatar-23.jpg

Dabei seit: 16.12.2005
Beiträge: 6.776

Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hersteller Intel präsentiert am heutigen Montag gleich drei neue Prozessoren für den mobilen Bereich. So erweitert man die Bereiche Pentium M und Pentium M Low Voltage um je einen neuen Chip. Diese tragen die Bezeichnungen Pentium M 780 (2,26 GHz, 2 MB L2-Cache, FSB533, 27 Watt TDP) bzw. Pentium M LV 778 (1,60 GHz, 2 MB L2-Cache, FSB400, 10 Watt TDP). Neben den beiden neuen Prozessoren für Centrino-Notebooks hat man auch ein weiteres Celeron M Modell vorgestellt. Der Celeron M 380 verfügt ebenfalls über 1,60 GHz Takt und FSB400, jedoch nur über einen L2-Cache von 1 MB. Die typische Leistungsaufnahme beträgt 21 Watt.

Preislich gesehen sorgen die drei CPUs nicht für neue Höchstpreise, sondern liegen auf dem Niveau der bisherigen Spitzenmodelle - die aktuellen Produkte fallen im Preis. Somit liegt der Pentium M 780 bei 637 US-Dollar, der 778 bei 248 US-Dollar und der Celeron M 380 bei immerhin 134 US-Dollar. Alle Preise verstehen sich bei einer Abnahme von 1.000 Stück.

25.07.2005 18:00 E-Mail an Hardware-Mag senden Homepage von Hardware-Mag Beiträge von Hardware-Mag suchen
Gast
unregistriert
AW: Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Pentium M 780 (2,26 GHz, 2 MB L2-Cache, FSB533, 27 Watt TDP

genial Augenzwinkern das ding auf 2,8 -3,0ghz und es geht ab wie lutzi Augenzwinkern

28.07.2005 08:57
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

AW: Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ja, das geht, auch wenn die Auswahl an passenden Mainboards net so dolle ist.
Die Vorteile (sprich die Stromsparmodi) von den Pentium M Modellen können aber im Desktop-Betrieb nicht wirklich ausgenutzt werden.




__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
28.07.2005 14:57 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Gast
unregistriert
AW: Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Nimmste normales ASUS Board mit Sockeladapter (auch von ASUS) und 915, kostet gerade mal 30€ inklusive nem kleinen lauten 70mm-Lüfter Alu Kühler. Da kann man aber bestimmt mit einem 70mm Papst Lüfter nachhelfen.
Dazu noch DDR-400-er Speicher und einen neuen Prozzi mit C0 Stepping, die Arbeiten nämlich schon mit 133 MHz schnellen Frontside-Bus. Dann einfach Multi auf 13x und FSB auf 200, dann Arbeitet die Kiste mit 2600 Mhz und hängt zumindest bis es einen FX-59 gibt, nicht hinterher. Höherer Takt bringt leider keine Mehrleistung. Natürlich ist der Verlgeich nicht ganz fair, da der FX net übertaktet ist, der kommt nämlich auch mit Luftkühlung auf 3,2 Ghz und hat dazu noch 64bit Unterstützung und andere Features, die der Pentium M nicht zu bieten hat, wie Q&Q, denn dessen SpeedStep funktioniert hier nicht. Aber wenigstens preislich ist der Pentium M als übertakteter Desktop CPU angenehmer als ein FX von AMD.

Falls ihr jetzt so begeistert seit und mehr über Leistungsaufnahme, Benches usw. interessiert, dann schaut doch einfach mal auf www.computerbase.de vorbei.

28.07.2005 17:47
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Drei neue Mobile-CPUs: Intel Pentium M 780 mit 2,26 GHz



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH