Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 07:10 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Vergleich: DDR2 und XDR - RAM
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Vergleich: DDR2 und XDR - RAM
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
vectrafan vectrafan ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.124

AW: Vergleich: DDR2 und XDR - RAM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

also ddr2 findet schon breite verwendung bei intel. alle chipsätze ab dem i915 unterstützen ddr2 besser gesagt sie benötigen ddr2. die cpu hat im falle intel noch nichts mit dem verwendeten speicher zu tun( bis sie wie amd den speichercontroller in die cpu einbauen wie amd ( momentan noch im chipsatz integriert bei intel). bei amd wird ddr2 wahrscheinlich erst ab den cpus für den kommenden sockel m2 eingeführt. momentan setzt sich ddr2 gegen den alten standard ddr400 durch , da sie höhere taktraten aushalten und somit mehr bandbreite für die cpus bereitstellen ( damit die ihre daten ohne verzögerung weiterleiten können).
XDR-ram ist eine erfindung von rambus, und ist wenn ich mich net täusche noch net als standard von jedec ( ist ne behörde die unter anderem speicherstandards festlegt ( damit nicht jeder sein eigenes süppchen kocht beim speicher , und so inkompatibilitäten mit anderen komponenten verhindert). XDR ram schafft halt wie du schon sagtest hohe taktraten im vergleich zu ddr2 (DDr2 maximal 800 und dass auch nur mit sehr schlechten latenzen).
ob sich XDR-Ram jemals durchsetzt ist noch nicht abzusehen (und ob es jemals in normalen pcs eingesetzt wird). die speicherbandbreite die dieser ram liefert wird in absehbarer zeit von den cpus nicht ausgenutzt, und dafür ist der ram einfach zu teuer und wird sicherlich auch recht warm. zusätzlich stellen die unternehmen wie intel und amd (bei amd auch die northbridge hersteller, da amd keine eigenen northbridges mehr entwickelt) gerade auf ddr2 um, und investieren massen an geld um diese technologie zu nutzen. deshalb siehts mit xdr für pcs wohl eher schlecht aus ( meiner meinung nach), mangels bedarf.





__________________
einmal SSD immer SSD
02.11.2005 20:59 E-Mail an vectrafan senden Beiträge von vectrafan suchen
Gast
unregistriert
AW: Vergleich: DDR2 und XDR - RAM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Naja schade eigentlich...wäre schon schön, wenn XDR eingeführt werden würde...
Und danke für die schnelle und leicht zu verstehende Antwort! So muss des sein!


02.11.2005 21:13
vectrafan vectrafan ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.124

Themenstarter Thema begonnen von Vectrafan
AW: Vergleich: DDR2 und XDR - RAM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

gern geschehen, dafür ist das forum ja da, um fragen zu beantworten.
vlt. wird es ja doch eingeführt, man kann niemals nie sagen aber es wird bereits gemunkelt dass ende nächsten jahres vllt. schon ddr3 eingeführt wird ( noch höhere taktraten) und somit noch näher an xdr rankommen würde. dass problem ist halt, dass es ne eigenentwicklung von rambus ist, und somit für andere unternehmen lizenzpflichtig ist, wenn die auch so nen ram bauen wollen => zu unlokrativ




__________________
einmal SSD immer SSD
02.11.2005 21:43 E-Mail an vectrafan senden Beiträge von vectrafan suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

AW: Vergleich: DDR2 und XDR - RAM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von vectrafan
(DDr2 maximal 800 und dass auch nur mit sehr schlechten latenzen).



Das ist so nicht ganz richtig. Es gibt RAM die mit 1066 Mhz arbeiten. klick

Aber ich denk du meinst dass der Speichercontroller nur 800 Mhz "auf dem Papier" unterstützt. Augenzwinkern



Yidaki




__________________

02.11.2005 21:50 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
vectrafan vectrafan ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.124

Themenstarter Thema begonnen von Vectrafan
AW: Vergleich: DDR2 und XDR - RAM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

jep, genau, wobei ich mir nicht sicher bin ob es überhaupt schon nen standardt gibt für diese modelle ( hat ja bei ddr400 damals auch ewig gedauert bis sies dann doch gemacht ham)




__________________
einmal SSD immer SSD
03.11.2005 09:17 E-Mail an vectrafan senden Beiträge von vectrafan suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Vergleich: DDR2 und XDR - RAM



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH