Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 03:09 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hardware-Mag
Redakteur


images/avatars/avatar-23.jpg

Dabei seit: 16.12.2005
Beiträge: 6.776

Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Mit dem Aurora m7700 stellt Alienware wieder einmal ein hochkarätiges Notebook basierend auf dem AMD Athlon 64 FX oder Athlon 64 X2 Dual-Core-Prozessoren vor. Neben einer Nvidia-Grafikkarte ist das Aurora m7700 System mit einem 17 Zoll Widescreen-LCD-Bildschirm (bis zu 1920 x 1200 Pixel) mit ClearView-Technologie ausgestattet. Anwendungen sollen somit besonders realistisch und lebhaft dargestellt werden. Zudem kann ein duales Festplatten-Gespann in RAID 0- oder 1-Konfigurationen bestellt werden. An Support für CD-RW/DVD und DVD±R/W Laufwerke, die in einer beliebigen dualen Konfiguration bestellt werden können, mangelt es ebenfalls nicht.

Technisch kann beim Prozessor zwischen einem Athlon 64, Athlon 64 X2 und Athlon 64 FX gewählt werden, wobei der 4000+, X2 4800+ bzw. FX-57 die Top-Modelle darstellen. Als Grafikkarte ist standardmäßig eine GeForce Go 6800 verbaut, welche aber für 159 Euro Aufpreis gegen eine GeForce Go 7800 GTX eingetauscht werden kann. Des Weiteren stehen bis zu 2 GB DDR400 RAM und 240 GB HDD-Speicher zur Verfügung. Preislich geht es ab 2390 Euro los - mit der besten Ausstattung schlägt der Aurora m7700 mit rund 4800 Euro zu Buche. Die Wunschkonfiguration kann man sich wie immer direkt bei Alienware zusammenstellen.

22.11.2005 09:00 E-Mail an Hardware-Mag senden Homepage von Hardware-Mag Beiträge von Hardware-Mag suchen
Gast
unregistriert
AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Wie dumm kann man sein? lachen

22.11.2005 12:09
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

die Akkulaufzeit dürfte nicht sehr berauschend sein smile



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
22.11.2005 12:14 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
bastus bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Geiles Teil, dann braucht man noch paar Akkus um mal ne Stunde spielen zu können da is man schon bei 5000€ Augenzwinkern



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
22.11.2005 12:30 E-Mail an bastus senden Homepage von bastus Beiträge von bastus suchen Fügen Sie bastus in Ihre Kontaktliste ein
Gast
unregistriert
AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Wie lange läuft er denn nun wirklich wenn man damit spielen würde. Weiß dass denn einer genau? 2 Stunden ca. oder länger/kürzer

22.11.2005 13:47
Gast
unregistriert
AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

2 Stunden mit der Hardware im 3D Betrieb, traeumst du ?.?
Der würde gerade mal 2 Stunden im 2D Betrieb schaffen, bei der Leistung...

Mein Asus schafft im 2D Betrieb 3,5 Stunden und circa 1,5 Stunden bei Quake 4 auf Grafikdetail Stufe 3/4 (High nich Ultra (leider))

22.11.2005 14:01
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hier unser Test des alten S4m mit Pentium 4 und GeForce 6800 Go: http://www.hardware-mag.de/artikel/noteb...o_6800_power/3/ ...1:20 Akkulaufzeit bei Last smile



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
22.11.2005 14:07 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
Gast
unregistriert
AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

hmmm... ich begreif´ es nicht. Ganz zu schweigen von der schweinischen Lautstärke die so ein Teil erzeugt. Naja, ich würde mir dann lieber ein Inspiron XPS von Dell zu legen. Das hat wenigstens noch eine mobil CPU und Chipsatz und erzeugt unter Last nicht ganz soviel Krach.....

22.11.2005 15:30
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

war klar das gerade alienware son teil rausbringt Augen rollen



__________________

22.11.2005 23:57 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Gast
unregistriert
AW: Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ich will, geile Schwanzverlängerung und megageiler Desktopersatz.
Am besten noch nen 21 TFT dazu und gut ist. Obwohl 240 GB ein bissle wenig sind. Müsste dann wohl noch ne 500 GB extern dazu und dann glücklich sein.

23.11.2005 03:01
Gast
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Dieses Notebook war der größte Fehlkauf meines Lebens. Entgegen der Meinung der Fachpresse vor einem Jahr, als dieser Desktop-Ersatz noch aktuell schien, kann ich vom Kauf eines Alienware Notebooks nur abraten. In meinem Modell verrichtet ein AMD 64 X2 4200 Dual-Core seinen Dienst und die GeForce Go 7800 GTX soll sich um die Grafikpower kümmern.
Wie ich heute weiß, werden auch die Alienware-Notebooks von Clevo gefertigt und haben bestimmte Grenzen. Alienware überreizt diese aber wohlwissend, ohne darauf hinzuweisen. So werden die darin verbauten Komponenten mehrfach übertaktet, aber nicht genug für die Wärmeableitung gesorgt.
Fazit: die meisten Alienware Notebooks sterben früher oder später den Hitzetot. Noch schlechter als die Hardware und der Preis ist allerdings der Support bei Alienware.

Hier meine Story:
Bevor ich zu Notebooks kam, hatte ich auch mehrere Desktop-PCs, aber irgendwann störten mich der hohe Stromverbrauch im Dauerbetrieb, der Lärm, der Platzbedarf, die Kabelei und das Auf- und Abgebaue, wenn man den Rechner mal fix mit zu einem Kollegen nehmen wollte, sei es nur um zu zocken, oder weil dieser ein Problemchen hatte, was man evtl. nur noch über einen externen Rechner beheben konnte. Also musste etwas mobileres her.

Mein erstes Notebook war bzw. ist ein DELL Inspiron 8600, an dem ich auch jetzt gerade sitze. Mit diesem Notebook hatte ich bis zum heutigen Tage noch nie Probleme. Weder mit der Hardware, noch mit der Software. Noch nie musste ich irgend ein Teil daran demontieren, reparieren oder auch nur reinigen, um zu alter Geschwindigkeit oder Leistung zurück zu finden.
Selbst BF2 kann man - wenn auch nur mit Einbußen in den Grafikeinstellungen - heute noch ruckelfrei zocken.

Nach ca. einem Jahr wollte ich dann doch weg vom "Mobilen Büro" und schaute mich um nach einem "Desktop-Replacement". Fündig wurde ich bei Alienwares Aurora m7700. Und damit begann auch schon nach kurzer Zeit das Drama...

Lärm- und Wärmeentwicklung waren viel höher, als vom alten Desktop-PC gewohnt.
Nach kurzer Spielzeit wurde jedes Game zur Qual, weil die Grafikkarte so heiß wurde, dass irgendwann das gesamte System einschlief. Das konnte nicht normal sein, also wurde der Support kontaktiert. Erst einmal per E-Mail. Die erste Antwort kam auch recht schnell, aber die Lösungsansätze und Tests brachten keinen Erfolg, außer dass ich nun mit Sicherheit wusste, dass es an der unzureichenden Kühlung der Grafikkarte lag. Mit jeder E-Mail, die ich schrieb, dauerte die Zeit bis zur Beantwortung länger. Bis eines Tages gar keine Antwort auf meine Fragen mehr kam, sondern nur, dass dort zu wenig Leute wären, die E-Mails beantworten und ich stattdessen die Hotline anrufen sollte.

Gesagt, getan. Nur war das Anfangs, wenn man, wie ich, im 3-Schicht-System arbeitet, schier unmöglich jemanden an das Telefon zu bekommen. Rief ich nach der Frühschicht dort an, sagte mir das Band, ich solle Vormittags anrufen, um einen deutsch sprechenden Kollegen zu bekommen. Rief ich Vormittags dort an, war entweder besetzt, oder der deutsch sprechende Kollege hatte Pause, war im Urlaub oder schon im Gespräch. Da ich nicht jeden Vormittag die Zeit hatte zu probieren, zog sich das alles über ca. 3 Monate hin. Dann endlich war es soweit. Ein deutsch sprechender Ire am anderen Ende. Doch Moment! Deutsch hatte ich etwas anders in Erinnerung. Na ja, dachte ich, ist eben nicht seine Muttersprache - wir werden dem Mitarbeiter vom Support schon irgendwie unser Problem begreiflich machen. Aber das war nicht möglich. Er verstand mich nicht und ich Ihn nicht. Das ganze probierte ich dann noch drei Mal. Immer wieder ohne Erfolg.

Nun hatte ich genug und investierte in eine 30 x 100 cm große Alu-Platte und ein zusätzliches Cooler-Pad, welche das Wärmeproblem für mich beheben sollten. Da es für Notebooks in dieser Größe aber keine passenden Coolerpads gab, war das alles eine sehr wackelige Angelegenheit und auch nur eine Notlösung, die mich über ein paar weitere Monate brachte, bis gar nichts mehr ging und ich wieder mit dem Support von Alienware in Kontakt treten musste.
Nach einem mehr als 1-stündigen Telefonat erklärte Alienware sich nun endlich bereit mir eine Austauschgrafikkarte zuzusenden. Die ganze (umständliche) "Part First" Umtauschprozedur will ich hier nicht weiter Erläutern, aber wenn man das mehrmals durchläuft, klappt das dann auch irgendwann schneller.

Voller Hoffnung und knapp 11 Monate nach Kauf des Notebooks baute ich auch gleich die Ersatzgrafikkarte ein und startete den Rechner...
Nur leider tat sich gar nichts. Das Austauschteil war also (auch) defekt.
Weitere 4 Wochen vergingen. Unzählige Telefonate und E-Mails später - die Garantie, welche sich nur auf ein Jahr belief, war um einen Tag überschritten - bekam ich zum ersten Mal einen wirklich deutsch sprechenden Mitarbeiter ans Telefon. Nach kurzem Geplänkel - ich war so happy mit jemandem zu telefonieren, der mich versteht und andersherum - bekam ich, trotz dass die Garantiezeit seit gut 24 Stunden abgelaufen war, noch eine Grafikkarte zugeschickt.
Danke dir, Thomas! ;-)

Ein weiterer Monat verging. Vor der Spätschicht noch ein paar Runden BF2 gezockt und Videos bearbeitet, dann auf Arbeit gewesen. Nach der Arbeit Rechner eingeschaltet und zehn Minuten später war er auch schon wieder aus...
Nach kurzer Suche fand ich auch schon den Fehler: der Lüfter, der die Karte kühlen sollte und auf dieser "fest" verbaut ist, verweigert ab so fort seinen Dienst. Ganz prima!

Wieder einmal mehr telefonierte ich mit dem Support von Alienware, aber nun gibt es auch keine Kulanz mehr. Die Garantie ist rum und einen einzelnen Lüfter können (oder wollen) sie mir nicht verkaufen. Statt dessen boten sie mir eine neue Grafikkarte für knapp 500 Euro an.
Alienware - NEIN, Danke!

27.06.2007 21:09
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

das ist wirklich mal ne arge geschichte, vor allem das auf die teile nur 12monate garantie ist :-/

vielen dank für den umfassenen "testbericht", auch wenn er nicht positiv ist smile



__________________

27.06.2007 23:30 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Bastus Bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Warum ereignen sich solche Fälle immer am ziemlich am Ende der Garantiezeit, wie wenn es geplant gewesen wäre. Augen rollen

Traurige Geschichte, die 2 Grafikkarten keine paar Wochen durchhalten.
Dann wird dein nächster Desktop-Replacement sicher wieder von Dell kommen. smile



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
28.06.2007 08:16 E-Mail an Bastus senden Homepage von Bastus Beiträge von Bastus suchen Fügen Sie Bastus in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Veröffentlichungen » Newsmeldungen » Alienware bringt Laptop mit Dual-Core CPU und 7800 GTX



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH