Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 11:19 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pierce Pierce ist männlich
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 02.01.2006
Beiträge: 5
Herkunft: BW

Lüftersteuerung über Bios? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,
ich habe seit kurzem einen neuen PC (AMD Athlon64 3500+ Venice / Board MSI K8N Diamond, neueste Treiber, sowie BIOS aktualisiert)
Ich habe Cool&Quiet aktiviert allerdings irritiert mich das ich die Lüfter unverändert höre, die Taktfrequenz+Voltspannung regeln sich herunter. Den CPU Lüfter habe ich im BIOS unter CPU Fan Target so eingestellt, daß er bei 40°C anspringt.

Im BIOS finde ich folgende Werte bei 34°C System Temp und 37°C CPU Temp / System Fan Speed ca. 6000RPM / Northbridge Fan Speed ca. 5800 RPM / CPU Fan Speed ca.0 RPM - sind das normale Werte bei einer Taktfrequenz von ca. 1005 MHz/1,08V.

Gibt es von Seiten des Mainboards noch Einstellmöglichkeiten um die Lüfter herunterzuregeln, weil bei derart niedrigen Temperaturen sind wohl solche Drehzahlen nicht erforderlich oder gibt es eine Software mit der ich Einfluß nehmen kann. Ich habe von MSI das Core Center installiert, allerdings bekomme ich hier mit dem Schieberegler die Northbridge Fan Speed nicht heruntergeregelt.

Mfg
Pierce

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Pierce: 02.01.2006 16:50.

02.01.2006 16:48 E-Mail an Pierce senden Beiträge von Pierce suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Die Werte des System Fan und des Northbridge Fan haben überhaupt nichts mit dem Wert des CPU Fan zu tun, noch weniger mit der CPU Frequenz und Spannung. Du hast eingestellt, dass der CPU Fan ab 40°C anlaufen soll... da du momentan 37°C hast, ist er auf 0 RPM - alles korrekt. System und NB Fan lassen sich durch diese Einstellung nicht regeln bzw. werden nicht mitgeregelt.

Du kannst dir überlegen entweder eine Lüftersteuerung zu kaufen und anschließend System und NB Fan damit zu regeln, oder andere, langsamere Lüfter zu kaufen. Besonders der NB Fan dürfte sehr laut sein, da er relativ klein ist und somit bei 5800 RPM einen riesen Lärm produziert. Aber auch der System Fan ist mit 6000 RPM sehr gewaltig - wieviel mm Durchmesser hat der?

Also, wenn man im Bios nichts für die beiden Fans einstellen kann, entweder neue, langsamere kaufen oder eine Lüftersteuerung.



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
02.01.2006 19:06 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das Problem bei dem Board ist auch, dass die Lüftersteurung in das CoreCenter seitens MSI noch nicht 100% korrekt eingebunden ist. Das Problem hatten schon mehrere Leute hier.

Bei älteren Boards wie meinem (K8N Neo2) funktioniert das mittlerweile ohne Probleme. Anfänglich lief die Regelung bei mir auch nicht so besonders, inzwischen geht alles. Ich kann die Umdrehungszahlen von CPU- und NB-Fan frei regeln. Insofern wird das evtl. noch ein paar BIOS- und CoreCenter-Revisionen dauern, bis beim K8N Diamond alles läuft.

Damit CoolnQuiet korrekt funktioniert, muss allerdings auch in Windows minimaler Energieverbrauch eingestellt und der AMD-Prozessortreiber installiert werden. Das nur als Hinweis, falls das noch nicht geschehen ist. Im CoreCenter sollte sich das dadurch bemerkbar machen, dass die CPU im Idle-Betrieb mit knapp 1000 MHz Taktung angezeigt wird.

Was Du auch noch probieren könntest wäre, Dir die neueste Version von Speedfan oder Motherboard-Monitor zu installieren. Evtl. erreicht man damit was.

Speed-Fan
Motherboard-Monitor 5



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

02.01.2006 20:05 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Pierce Pierce ist männlich
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 02.01.2006
Beiträge: 5
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Pierce
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

@Paladin
Zitat:
....dass die Lüftersteurung in das CoreCenter seitens MSI noch nicht 100% korrekt eingebunden ist.

Ich habe auch schon an MSI geschrieben aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten.

Zitat:
...Ich kann die Umdrehungszahlen von CPU- und NB-Fan frei regeln....

Genauso stelle ich mir die Geschichte vor.

Zitat:
Damit CoolnQuiet korrekt funktioniert, muss allerdings auch in Windows minimaler Energieverbrauch eingestellt und der AMD-Prozessortreiber installiert werden. Das nur als Hinweis, falls das noch nicht geschehen ist. Im CoreCenter sollte sich das dadurch bemerkbar machen, dass die CPU im Idle-Betrieb mit knapp 1000 MHz Taktung angezeigt wird.

Das habe ich schon alles gemacht und 1000 MHz Taktung erreicht genauso wie ca 1V
Die zwei Links werde ich ausprobieren, soweit die Antwort von MSI nichts bringt. Falls ich eine verwertbare Auskunft von MSI erhalte werde ich sie hier posten.

@Babe
Die Sache mit der Lüftersteuerung hebe ich mir als letzte Möglichkeit auf falls alles nicht greift.

Euch beiden vielen Dank und Grüße
Pierce

02.01.2006 23:21 E-Mail an Pierce senden Beiträge von Pierce suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also ist das konkrete Problem, dass du im CoreCenter in Kombination mit dem K8N Diamond die Drehzahlen von System und NB nicht frei regeln kannst, korrekt?

Falls wir eine genaue Problembeschreibung haben und das ordentlich ausformulieren, können auch wir gerne mal bei MSI anfragen. Vielleicht haben wir da den besseren Kontakt Augenzwinkern



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
03.01.2006 01:20 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
Pierce Pierce ist männlich
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 02.01.2006
Beiträge: 5
Herkunft: BW

Themenstarter Thema begonnen von Pierce
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,
Zitat:
Also ist das konkrete Problem, dass du im CoreCenter in Kombination mit dem K8N Diamond die Drehzahlen von System und NB nicht frei regeln kannst, korrekt?


Genau ich kann trotz Aktualisierung der Chipsatztreiber, Flashen des Mainboards auf V.1.7, im Core Center den Schieberegler von CPU Fan Speed und NB Bridge Fan Speed nach links oder rechts schieben ohne Veränderung.
Gestern habe ich Speed fan inst. hiermit lässt sich jetzt die CPU Fan+System Fan regeln. Der Northbridge Lüfter spricht nicht an.

Das mit dem Kontakt zu MSI wäre ja super Stinkefinger

Viele Grüße
Pierce

03.01.2006 10:05 E-Mail an Pierce senden Beiträge von Pierce suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

OK, ich werde die Tage mal bei MSI nachfragen, warum das nicht funktioniert bzw. was man dagegen tun kann.



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
03.01.2006 18:24 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
monster23 monster23 ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-70.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 566
Herkunft: Österreich

RE: Lüftersteuerung über Bios? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Chipsatzlüfter sind glaub ich net Steuerbar. Die Northbridge soll immer gut gekühlt sein da er für den Fluss zwischen Grafikkarte und CPU zuständig is.



__________________
My Systems Intel i5 - 2500K, 8GB Geil Corsa 1600 CL9, Mainboard: MSI P67A C45, Kühlung: Alpenföhn Brocken mit einem Gelid Extreme 120 Lüfter, Festplatte: Crucial C300 128GB SSD zweitplatte ist eine Western Ditigal Green 2 TB, Grafikkarte: derzeit Asus 560Ti Dircet CU, Gehäuse Thermaltake V9
23.01.2006 17:54 E-Mail an monster23 senden Beiträge von monster23 suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

RE: Lüftersteuerung über Bios? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von monster23
Chipsatzlüfter sind glaub ich net Steuerbar. Die Northbridge soll immer gut gekühlt sein da er für den Fluss zwischen Grafikkarte und CPU zuständig is.

Das stimmt doch gar nicht! Zunge raus Natürlich sind Chipsatz-Lüfter steuerbar. Voraussetzung ist, dass sie ins BIOS eingebunden sind und vom Sensorchip ausgelesen werden können. Im konkreten Fall ist das wohl noch nicht passiert. Da hilft dann nur, sie an eine Lüftersteuerung zu hängen oder passiv zu kühlen. Im Notfall tuts auch ein zwischengeschalteter Poti zur Spannungsregelung.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

24.01.2006 00:15 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Eisenvater
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 24.01.2006
Beiträge: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Als erstes: seit wann hat nen Athlon 64 ne Northbridge???????????
Ich sehe bei mir seit 18 Monaten nur nen Hyper-Transport-Bus dort, wo die NB früher war Augenzwinkern

Wurde die NB mit Nforce 4 wieder eingeführt??? lol Augenzwinkern


Zu deinem Problem:
Das mit dem Poti wäre wirklich die einfachste und günstigste Lösung. Mit nen bissle Handarbeit kannst dann noch in deine Laufwerkschachtabdeckeung nen Loch bohren und den Poti dort befestigen. Baust dir deine Lüftersteuerung quasi selbst. Macht sogar Spaß und am ende kannst stolz auf deine Arbeit sein!

Gehe ich recht in der annahme das dein Board NForce 4 ist? Dann ist von vornerein klar, das es nen bissle lauter ist. Das Problem ist der Lüfter der SB! Bei nem Kollegen habe ich das Problem mit einer 3 Euro Investition gelöst; kauf dir nen Passivkühler Augenzwinkern

Außerdem ist der Lärm meist nicht nur von den Lüftern, wie es der subjektive Eindruck meist erahnen lässt. Viele Faktoren spielen da eine Rolle. Eine wichtige ist auch, wie schwingt dein Gehäuse in Verbindung mit Lüftern und der Festplatte. Sind deine Seitenteile gut befestigt? Wackeln irgendwelche Komponenten in deinem Gehäuse, die mitschwingen und Lärm verursachen? Sind deine Lüfter alle nagelneu oder ist da schon nen bissle Staub drauf? Selbst eine Hauchdünne Staubschicht, mit dem blossen Auge kaum zu erkennen, verursachen Verwirbelungen, die wiederum zu einem höheren Lärmpegel führen. usw. usw. usw.

Wie schauts bei dir mit Dämmatten aus? Hast welche? Kennst jemanden der dein Gehäuse besitzt und es mit Matten isoliert hat und wenn ja, wie schaut es bei dem mit Lärm aus?


Zum Abschluss:

Ich persönlich finde deine Temp VIEL zu hoch. Meine Temps im Hochsommer gehen Idle NIE über 30 Grad. Selbst unter Volllast wird die CPU mit C&C nie wärmer als 36 Grad und die Umgebungstemp liegt dann bei ca. 33-35 Grad. 35 aber auch nur, wenn meine Staubfilter vorne nen bissle mit Staub zu sind. Bin starker Raucher und von daher etwas öfter mit diesem Staub Problem belastet als andere Augenzwinkern .

Ich muss zu allem aber sagen, das ich das Stacker-Gehäuse von Coolermaster besitze. Alleine der Cross-Flow-Lüfter ist ein Gottesgeschenk in meinen Augen. Bei mir läuft er nur im Silent-Betrieb, sprich mit der Mindestdrehzahl. Wenn ich auf High stelle, wirds zwar 5 Grad Kühler im Gehäuse aber natürlich nur auf Kosten von Lärm.

Das einzige was bei mir lärmt, ist die 6800 Ultra mit Referenzkühlkörper (ja genau, das mit den zwei kleinen Lüftern Augenzwinkern ). Beim Starten des Rechners brüllt sie wie Sau aber sobald die Windows-Treiber die Steuerung übernehmen ist selbst in den heftigsten BF2 Schlachten nur ein leises, monotones Brummen zu hören. Und vermissen möchte ich es eigentlich gar nicht mehr Augenzwinkern

Aber wie gesagt, alles Geschmackssache!!

Schönen Feierabend!

Gruß
Micha

24.01.2006 15:30 E-Mail an Eisenvater senden Beiträge von Eisenvater suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Eisenvater
Als erstes: seit wann hat nen Athlon 64 ne Northbridge?
Ich sehe bei mir seit 18 Monaten nur nen Hyper-Transport-Bus dort, wo die NB früher war Augenzwinkern

Gehe ich recht in der annahme das dein Board NForce 4 ist? Dann ist von vornerein klar, das es nen bissle lauter ist. Das Problem ist der Lüfter der SB!

Gut, wo der Mann Recht hat, hat er Recht. Allerdings ist es keineswegs klar, dass der Chipsatz-Lüfter beim nForce 4 von vorne herein lauter ist. Die MSI nForce 4-Boards verwenden den gleichen Lüfter, wie er auch schon auf den nForce 3-Boards verbaut war.

Diesen Lüfter kann ich bei mir bestens mit SpeedFan oder CoreCenter regeln - und runtergeregelt ist er definitiv leise. Das Problem besteht wirklich darin, dass MSI das oft hinsichtlich der BIOS-Einbindung nicht auf die Reihe kriegt.

Was die Temperaturen und die Geräuschentwicklung angeht, ist das oft weitaus häufiger tatsächlich eine Frage des Gehäuses als der Lüfter. Aber Tatsache ist: Ein lauter Lüfter bleibt laut, auch wenn Dämmung etwas Abhilfe bringt. Das geht aber wieder zu Lasten der Kühlleistung. Bei extrem lauten Lüftern hilft meiner Erfahrung nach wirklich nur austauschen.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

24.01.2006 17:13 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Eisenvater
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 24.01.2006
Beiträge: 3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Moin!

Zitat:
Original von Paladin
...
Die MSI nForce 4-Boards verwenden den gleichen Lüfter, wie er auch schon auf den nForce 3-Boards verbaut war.
...


NForce 3 und ein Lüfter? Also das ist mir neu.


Ich besitze das ASUS K8N-E Deluxe, laut ASUS das Referenzboard für den NF3-Chipsatz.

Hat MSI sich damals etwas neues überlegt? Denn meine SB wird gerade eimal Handwarm und ich frage mich da, warum ein Lüfter gerechtfertigt sein sollte. Und verbaut ist ein ganz normaler, kleiner Passivkühler.
Auch habe ich mir ein paar NF3 MSI-Boards gerade angeschaut und finde dort nirgends einen aktiv Kühler!?!


Zum NForce-4:
Der NF4-Lüfter jault wie eine Kreissäge. Ist ja auch kein Wunder. Ich glaube dort ist ein 40er Lüfter verbaut und der dreht ja mit fast 6000 U/min Augenzwinkern
Dieser helle, sonorische Ton ist in meinen Augen das Hauptmanko dieses Chipsatzes.

Verbaut MSI andere SB-Lüfter für NF4 als z.B. ASUS?
Ich glaube zu wissen, das ASUS an den Lüftern nichts ändert und die Standartlüfter drauf lässt.

Meiner Ansicht nach ist der Lüfter ganz klar eine Designschwäche des NF4. Ein 8cm hoher Passivkühler erledigt ja den selben Job, nur lautlos Augenzwinkern


Gruß
Micha

24.01.2006 18:11 E-Mail an Eisenvater senden Beiträge von Eisenvater suchen
Bastus Bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Eisenvater
Meiner Ansicht nach ist der Lüfter ganz klar eine Designschwäche des NF4. Ein 8cm hoher Passivkühler erledigt ja den selben Job, nur lautlos Augenzwinkern


Gruß
Micha


Dann würde meine Graka nicht mehr aufs Mobo passen.
Die deckt zum Teil den NF4 Lüfter ab und es sind dazwischen nur ein paar mm Luft.



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
24.01.2006 18:22 E-Mail an Bastus senden Homepage von Bastus Beiträge von Bastus suchen Fügen Sie Bastus in Ihre Kontaktliste ein
pame007
Redakteur


images/avatars/avatar-467.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.572

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

hier kann man schön sehen, wie der aktive lüfter von msi auf nforce 3 aussieht smile

klick

allerdings ist der kleine laute auf dem a8n sli meines bruders sehr laut smile

24.01.2006 18:27 Beiträge von pame007 suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH