Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 12:54 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren » Umstieg von 3200+ auf 4000+ lohnenswert?
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Umstieg von 3200+ auf 4000+ lohnenswert?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Talos
PC-Schrauber


images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 05.02.2006
Beiträge: 239

Umstieg von 3200+ auf 4000+ lohnenswert? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

ich möchte mir einen neuen Prozessor für mein Mainboard zulegen
und dabei dachte ich an einen AMD Athlon 64 4000+ Sockel 939

mein System

Windows Xp Home Edition
Mainboard: Asus A8N-SLI
CPU: AMD Athlon 64 3200+ Winchester Kern
Speicher: 4 x 512 MB DDR 400 Samsung 3.0 cl
Grafikkarte: 2 x MSI NX 6600 GT SLI Betrieb
Festplatte: Maxtor 120 GB 7200 RPM 8 MB Cache Serial ATA/150
Netzteil: 580 Watt Sharkoon Silentstrom

was für ein leistungszuwachs wäre den da eigentlicht zu erwarten?
lohnt es sich aufzurüsten?

02.03.2006 15:45 E-Mail an Talos senden Beiträge von Talos suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

RE: umstieg auf Athlon 64 4000+ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Talos
ich möchte mir einen neuen Prozessor für mein Mainboard zulegen
und dabei dachte ich an einen AMD Athlon 64 4000+ Sockel 939

was für ein leistungszuwachs wäre den da eigentlicht zu erwarten?
lohnt es sich aufzurüsten?

Gut, mit dem 4000+ wird sicherlich mehr gehen, aber der 1024 KB L2-Cache reißt es jetzt auch nicht raus. Ich spreche da aus Erfahrung. Bei mir hat der Umstieg von 3500+ mit 512 KB auf 3700+ mit 1024 KB nicht so eine Wahnsinnssteigerung gebracht. Wenn, dann profitierst Du allenfalls vom höheren Takt.

Die Frage ist ohnehin, ob Du statt des 4000+ nicht noch mal was drauflegst und Dir lieber den X2 4200+ kaufst. Der kostet bei Alternate derzeit 379 Euro (Boxed) und ist damit lediglich 30 Euro teurer als der 4000+ (Boxed). Laufen wird er auf Deinem Board auch. Das wäre m.E. sinnvoller. Ich würde das jedenfalls eher so machen.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

02.03.2006 15:57 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Steht es eigentlich fest, daß Du Dir ein neues System kaufen möchtest? Darf ich fragen warum Du meinst von einem 3200+ auf einen 4000+ aufrüsten zu müssen?



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
02.03.2006 16:36 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Thrawn
Steht es eigentlich fest, daß Du Dir ein neues System kaufen möchtest? Darf ich fragen warum Du meinst von einem 3200+ auf einen 4000+ aufrüsten zu müssen?

Wo steht da was von einem neuen System? Ich lese da nur was von einem neuen Prozessor. Zunge raus



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

02.03.2006 16:42 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Talos
PC-Schrauber


images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 05.02.2006
Beiträge: 239

Themenstarter Thema begonnen von Talos
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

der dual Core hört sich ja nicht schlecht an, würde er aber bei Pc Spiele
die gleiche oder gar bessere Performance bringen als der 4000+

02.03.2006 16:55 E-Mail an Talos senden Beiträge von Talos suchen
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

RE: Lohnt der Umstieg auf Athlon 64 4000+? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Talos
was für ein leistungszuwachs wäre den da eigentlicht zu erwarten?
lohnt es sich aufzurüsten?


Das hängt in erster Linie davon ab, was Du mit Deinem PC anstellst.
Wenn Du z.b. regelmäßig Videodateien encodest oder anderweitig auf eine hohe Rechenleistung der CPU angewiesen bist, macht sich das natürlich bemerkbar. Ansonsten macht es wohl derzeit kaum Sinn aufzurüsten. Den Leistungszuwachs würdest Du dann nicht einmal bemerken.

Zitat:
Original von Talos
der dual Core hört sich ja nicht schlecht an, würde er aber bei Pc Spiele
die gleiche oder gar bessere Performance bringen als der 4000+


Er würde wahrschienlich ob des niedrigeren Takts (geringfügig) schlechter abschneiden. (wobei das natülrich auch vom Spiel abhängt)



__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
02.03.2006 16:58 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Paladin
Wo steht da was von einem neuen System? Ich lese da nur was von einem neuen Prozessor. Zunge raus


Stinkefinger
Damn, hast ja recht Augenzwinkern

back2Topic:

ich muß mich ventuklotz´ Meinung anschließen. Im Großen und Ganzen wird die Austauschaktion (ACHTUNG PALADIN Augenzwinkern ) der CPU ziemlich sinnfrei sein.



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Thrawn: 02.03.2006 20:52.

02.03.2006 20:52 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Thrawn
ich muß mich ventuklotz´ Meinung anschließen. Im Großen und Ganzen wird die Austauschaktion (ACHTUNG PALADIN Augenzwinkern ) der CPU ziemlich sinnfrei sein.

Was soll mir damit jetzt gesagt werden? lol Kann mich nicht erinnern, in dieser Hinsicht sprachlich jemals Mist gebaut zu haben.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

02.03.2006 21:04 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Empy Empy ist männlich
Hardware-Bastler


images/avatars/avatar-68.jpg

Dabei seit: 16.02.2006
Beiträge: 329
Herkunft: Berlin/Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also momentan zum nur zocken ist Dual-Core natürlich Schwachsinn.

Aber das ist ja nicht das Topic, sonst könnte ich (zum 3. mal) die Vor- und Nachteile von Dual-Core aufzählen.

Interessant wäre allensfalls die Zukunftssicherheit, aber wenn optimierte Spiele grade mal ein Drittel schneller laufen, ist das nicht so viel.

Allgemein denke ich, dass sich so ein Upgrade lohnen würde, obwohl der 4000+ nicht mehr so in der Preis-/Leistungsriege steht.

40€ weniger würde der gleiche Takt mit halbem L2-Cache kosten.

200 MHz weniger, würden den Preis um 110€ senken.

Beides zusammen ergäbe schon eine Ersparnis von 123€, wobei du dann bei einem 3500+ wärst. Allerdings würde sich so ein Upgrade wieder nicht so wirklich lohnen...
Ich würde den 3700+ empfehlen (200MHz weniger/gleicher Cache), aber wenn du so viel Geld hast... Ich wollte nur mal darauf hingewiesen haben.



__________________
C2D E4600 (XP120+Papst@1200rpm - 2.664 MHz - 1.12V)
EVGA 8800GT/512MB (Chip: 540 MHz - Shader: 1350 MHz - RAM: 900 MHz)
MDT 2x1GB DDR2-800 Timings: 5-5-5-15 2T (370 MHz - 1.86V)
GigaByte P35-DS3R (P35 - FSB: 888 MHz)
Idle (ca.): 110W - Load (Peak): 215W

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Empy: 02.03.2006 22:04.

02.03.2006 21:59 E-Mail an Empy senden Beiträge von Empy suchen Fügen Sie Empy in Ihre Kontaktliste ein
Moikus Moikus ist männlich
PC-Schrauber


images/avatars/avatar-80.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 242
Herkunft: Reinsberg (Sax)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ne andere Möglichkeit die dein Konto in keinster weise beeinträchtigen würde, wäre die Möglichkeit zu übertakten, auf jeden Fall hat die CPU kein Problem damit, anstatt auf 2,0GHz mit 2,4GHz oder gar mehr zu laufen, das wäre Preisleistungmäßig auf jeden Fall das schlauste, das einzige der L2-Cache wären dann immer noch 512KB aber das merkt man eigentlich überhaupt nich.
Ich kann ja mein 3000+ mit 1,8 GHz auch stabil auf 2,8 laufen lassen ---hat mich tief beeindruckt als ich das mal getestet hab



__________________
|AMD A64 3000+ @ 2500 MHz 1,45V | ASUS A8V Deluxe | ASUS X800XT PE |
| 2x 512MB DDR500 OCZ | Maxtor 120GB + 250 GB |



START SOMETHING USEFULL... FORMAT C:\

02.03.2006 22:33 E-Mail an Moikus senden Homepage von Moikus Beiträge von Moikus suchen Fügen Sie Moikus in Ihre Kontaktliste ein
Talos
PC-Schrauber


images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 05.02.2006
Beiträge: 239

Themenstarter Thema begonnen von Talos
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

nein übertakten möchte ich eigentlich nicht aber was Empy gesagt hat klang ziemlich einleuchtend mit dem Preis /Leistungsverhältniss

02.03.2006 22:50 E-Mail an Talos senden Beiträge von Talos suchen
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Empy
Ich würde den 3700+ empfehlen (200MHz weniger/gleicher Cache)


aja ... und was soll der 3700+ ihm wesentliches an Mehrleistung zur Verfügung stellen Deiner Meinung nach? smile für 200 Euro bekommt er 200 MHz mehr und einen doppelt so großen Cache ... das ist in meinen Augen rausgeschmissenes Geld.

@ Talos.. ich weiß nicht, ob Du es gelesen hast, deshalb noch ein (letztes) Mal:

Zitat:
Original von ventuklotz
Wenn Du z.b. regelmäßig Videodateien encodest oder anderweitig auf eine hohe Rechenleistung der CPU angewiesen bist, macht sich das natürlich bemerkbar. Ansonsten macht es wohl derzeit kaum Sinn aufzurüsten. Den Leistungszuwachs würdest Du dann nicht einmal bemerken.


edit/
Weißt Du überhaupt selber, was Du willst? Du magst net übertakten, brauchst also offensichtlich keine Mehrleistung und auf der anderen Seite willst Du eine neue CPU kaufen. Das war doch eher so eine spontane Aktion "Ich will was neues" oder? Augenzwinkern
Spar das Geld und warte noch bis zu einem Neukauf. Derzeit macht das wirklich nur bedingt (s.o.) Sinn.



__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
02.03.2006 23:02 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Talos
PC-Schrauber


images/avatars/avatar-431.jpg

Dabei seit: 05.02.2006
Beiträge: 239

Themenstarter Thema begonnen von Talos
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

übertakten möchte ich nicht wei dadurch die Lebenserartung der Cpu
verringert wird auserdem möchte ich die weiterverkaufen wenn ich mir eine neue zulege außerdem glaube ich ihr habt sowieso recht
ich werd noch ne weile warten bis ich mir einen neuen Prozessor hole Augen rollen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Talos: 02.03.2006 23:50.

02.03.2006 23:29 E-Mail an Talos senden Beiträge von Talos suchen
ventu
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-472.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 3.096
Herkunft: Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Talos
ich werd noch ne weile warten bis ich mir einen neuen Prozessor hole Augen rollen


Gute Entscheidung smile



__________________
[Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
[Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i
03.03.2006 00:38 E-Mail an ventu senden Beiträge von ventu suchen
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

zum thema oc: ist zwar jedem seine sache, aber die gründe die du nennst, sind reine ausrede Augenzwinkern entweder du willst mehr leistung oder nicht...wenn ja und das noch gratis: oc!
und zb wenn du die mal verkaufen willst, macht siche eine hohe übertaktung immer gut als preissteigerndes mittel..



__________________

03.03.2006 10:39 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren » Umstieg von 3200+ auf 4000+ lohnenswert?



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH