Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 15:12 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Homer
Komplett-PC-User


images/avatars/avatar-22.jpg

Dabei seit: 15.02.2006
Beiträge: 97

Wieso kann man übertakten? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo
Thema klingt komisch, ist es auch Stinkefinger

Wieso kann man eigentlich übertakten.
Was hat z.b. AMD davon einen x2 3800+ für ~300€ zu verkaufen den man leicht und fast ohne Risiko locker zu einem 4600+ machen kann der 300€ mehr kosten würde.
Oder hat das nichts mit den Prozessorherstellern, sondern mit den Mainboardherstellern zu tun? Augen rollen

Naja das interessiert mich mal rauchen
Bis dann
Homer



__________________
Athlon 64 X2 3800+ (2000mhz) @ 4600+ (2400hmz) | 1.36V |
Powercolor Radeon x850xt
OCZ 2gb dual channel 2.3.2.5 - 1T
ASUS K8N-E
Zalman 7700cu Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Homer: 25.03.2006 21:36.

25.03.2006 21:35 E-Mail an Homer senden Beiträge von Homer suchen
MaXiMuM MaXiMuM ist männlich
HwM-Idol


images/avatars/avatar-247.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.498
Herkunft: Norddeutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Gute Frage. Würde mich auch mal interessieren. Habe bis jetzt aber auch noch nicht darüber nach gedacht.
Vielleicht lässt sich das garnicht nicht verhindern oder die wollen einfach ein paar Mhz nach oben hin Freiraum haben. Keine Ahnung.

25.03.2006 22:46 E-Mail an MaXiMuM senden Beiträge von MaXiMuM suchen
Mjolnir Mjolnir ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-485.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 612

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hm. Interessante Frage!
Ich denke mal, das kommt, weil alle Modelle einer Serie (also zb sowohl ein Prscott 3,0 als auch ein 3,6 Ghz) im Prinzip den selben Kern haben und nur die Daten, die dem Bios sagen, wie es zu takten hat, anders in den Prozessor "geschrieben" werden.
Deswegen kann man, denk ich mir, einen CPU auch ungefährlich immer bis zum Maximum seiner Modellserie hochtakten.
Was meint Ihr?
Gruss Mjolnir



__________________
Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled

"Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."
25.03.2006 23:13 E-Mail an Mjolnir senden Homepage von Mjolnir Beiträge von Mjolnir suchen Fügen Sie Mjolnir in Ihre Kontaktliste ein
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja eigentlich ist das ja ne sache der mb hersteller...

wenn man sich zb nen intel board nimmt, siehts auch eher trübe aus mitm ocen Augenzwinkern
im gegnsatz zu andern boards ^^



__________________

25.03.2006 23:13 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Mjolnir Mjolnir ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-485.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 612

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Jo stimmt allerdings... was istn da eurer Meinung nach das Beste? Ich würd sagen, Asus, oder? Gruss Mjolnir



__________________
Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled

"Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."
25.03.2006 23:18 E-Mail an Mjolnir senden Homepage von Mjolnir Beiträge von Mjolnir suchen Fügen Sie Mjolnir in Ihre Kontaktliste ein
Homer
Komplett-PC-User


images/avatars/avatar-22.jpg

Dabei seit: 15.02.2006
Beiträge: 97

Themenstarter Thema begonnen von Homer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Mjolnir
Hm. Interessante Frage!
Ich denke mal, das kommt, weil alle Modelle einer Serie (also zb sowohl ein Prscott 3,0 als auch ein 3,6 Ghz) im Prinzip den selben Kern haben und nur die Daten, die dem Bios sagen, wie es zu takten hat, anders in den Prozessor "geschrieben" werden.
Deswegen kann man, denk ich mir, einen CPU auch ungefährlich immer bis zum Maximum seiner Modellserie hochtakten.
Was meint Ihr?
Gruss Mjolnir


jo so ungefähr denk ich mir das auch, aber würden die nicht viel mehr Kohle machen wenn man nicht die möglichkeit zum überktakten hätte.(gleiche Kerne, nur halt einen niedriger takten aber das übertakten unmöglich machen), so würde ich es jedenfalls machen wenn ich der Boss wäre Stinkefinger



__________________
Athlon 64 X2 3800+ (2000mhz) @ 4600+ (2400hmz) | 1.36V |
Powercolor Radeon x850xt
OCZ 2gb dual channel 2.3.2.5 - 1T
ASUS K8N-E
Zalman 7700cu Augenzwinkern
25.03.2006 23:21 E-Mail an Homer senden Beiträge von Homer suchen
Mjolnir Mjolnir ist männlich
High-End-User


images/avatars/avatar-485.png

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 612

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

[Na dann hat die Welt ja Glück, dass du NICHT der Boss bist grinsen ]
Nein im Ernst, wirklich "Übertakten unmöglich machen" wäre heutzutage ziemlich schwer, denk ich mir, irendwelche Lösungen dazu wirds immer geben, und vermutlich isses so einfach viel billiger... könnt ja auch sein, dass die nach Qualität des Kerns verkauft werden, dh "Wafer 305-21-4566 läuft stabil bei 3 Ghz" => werden alles 3-Ghz, "Wafer 347-72-6113 läuft stabil bei 3,4 Ghz" => werden eben alle als 3,4er verkauft... könnt ich mir jedenfalls vorstellen...
Gruss Mj



__________________
Gigabyte GA-X58A-OC, Intel i7-980X, 12GB DDR3-RAM 2000Mhz, 2x Geforce GTX480, 1x Geforce 8800GTS, X-Fi Platinum, 3x OCZ-SSD 120GB (Raid0), watercooled

"Die Welt ist klein, gemein und gnadenlos, und jeder stirbt einsam..."
25.03.2006 23:41 E-Mail an Mjolnir senden Homepage von Mjolnir Beiträge von Mjolnir suchen Fügen Sie Mjolnir in Ihre Kontaktliste ein
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Mjolnir
könnt ja auch sein, dass die nach Qualität des Kerns verkauft werden, dh "Wafer 305-21-4566 läuft stabil bei 3 Ghz" => werden alles 3-Ghz, "Wafer 347-72-6113 läuft stabil bei 3,4 Ghz" => werden eben alle als 3,4er verkauft... könnt ich mir jedenfalls vorstellen...

Leute, sorry, das Zitat hier ist die einzige vernünftige Aussage in dem ganzen Thread, weil es nämlich genau so läuft. Zunge raus

Die Hersteller sind ja nicht bescheuert und die Qualitätskontrolle sorgt dafür, dass eine CPU, die für 3,0 GHz spezifiziert ist, unter normalen Bedingungen (also default) mit diesen Taktraten stabil läuft. Klar kann man das Ding, wenn man Glück hat, mit 3,4 GHz takten, aber dann ist die Lebensdauer halt um einiges geringer, weil man ja auch den VCore raufschrauben muss etc.

Dass man Komponenten (Graka, CPU) überhaupt übertakten kann, liegt schlicht an der vorhandenen Toleranz der Bauteile bzw. Transistoren durch den Produktionsprozess (siehe oben). Bei den GPUs läuft das auch nicht anders. Andernfalls könnte etwa Gainward keine GS-Karten anbieten, weil die lediglich die vorhandenen Toleranzen ausnutzen.

Dass OC-Potential fast immer da ist, ist eigentlich klar, denn die Hersteller müssen einen stabilen Betrieb mit bestimmten (bzw. den angegebenen) Taktraten garantieren können. Dass diese Taktraten ab Werk dann nicht der Anschlag bzw. das Maximum sein können, dürfte eigentlich klar sein.

Die MoBo-Hersteller haben damit nur bedingt was zu tun, wobei es natürlich Hersteller wie DFI gibt, die ihre Boards in diese Richtung optimieren und man damit ein paar % mehr Leistung rausholen kann als mit einem Budget-Board. Aber das allein sorgt noch nicht für OC-Potential, das Board bzw. BIOS ist allenfalls Voraussetzung, damit überhaupt was geht.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

26.03.2006 00:57 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
MaXiMuM MaXiMuM ist männlich
HwM-Idol


images/avatars/avatar-247.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.498
Herkunft: Norddeutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Gut zu wissen Augenzwinkern

26.03.2006 12:11 E-Mail an MaXiMuM senden Beiträge von MaXiMuM suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Paladin hat mit seinen Behauptungen recht, aber überlegt mal:

Wie viel % der Leute, die einen PC besitzen, übertakten? Ich kann euch verraten, dass der Anteil sehr sehr klein ist!

Paladin, man muss nicht immer die Vcore erhöhen, wenn man übertaktet und dann sinkt auch nicht die Lebensdauer Augenzwinkern



Yidaki



__________________

26.03.2006 12:16 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Empy Empy ist männlich
Hardware-Bastler


images/avatars/avatar-68.jpg

Dabei seit: 16.02.2006
Beiträge: 329
Herkunft: Berlin/Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Wieso und wie stark kann die Lebensdauer bei der vcore-Erhöhung sinken?



__________________
C2D E4600 (XP120+Papst@1200rpm - 2.664 MHz - 1.12V)
EVGA 8800GT/512MB (Chip: 540 MHz - Shader: 1350 MHz - RAM: 900 MHz)
MDT 2x1GB DDR2-800 Timings: 5-5-5-15 2T (370 MHz - 1.86V)
GigaByte P35-DS3R (P35 - FSB: 888 MHz)
Idle (ca.): 110W - Load (Peak): 215W
26.03.2006 12:54 E-Mail an Empy senden Beiträge von Empy suchen Fügen Sie Empy in Ihre Kontaktliste ein
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Es kommt ganz darauf an, wie sehr du die Vcore erhöhst. Wenn du sie nur minimal erhöhst (statt 1.312V auf rund 1.36V), dann wirkt sich das nur minimal auf die Lebensdauer aus.

Man kann aber nicht genau feststellen, wie sehr sich das auswirkt, da man nie von 2 identischen CPUs reden kann. Man nehme eine CPU x. Wenn man diese übertaktet benutzt, dann wird man nie wissen, wie lange sie ohne Übertaktung "gelebt2 hätte, sondern nur, wie lange sie mit dem Übertakten "lebt".



Yidaki



__________________

26.03.2006 13:05 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Softwarekiller
HwM-Idol


images/avatars/avatar-416.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.277

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Wieso sie sinkt, das ist das gleiche wie wenn man einen Motor nur Vollgasfährt und dabei noch die Einspritzmenge drastisch erhöht (billiges Motortuning).

Wie stark sie sinkt, kommt vorallem darauf an wie stark die VCore erhöht wird. Die CPU Hersteller geben für ei n Prozessormodell bzw. einen Kern immer einen Spannungsbereich an. Bist du im unteren Feld des Bereichs, kannst du ohne Schäden auf den höchsten Wert des Spannungsbereichs gehen, denn dieser entspricht noch voll den Spezifikationen.

Geht man weiter und höher hinaus, so kommt es bei den immer feineren Strukturen der CPUs zu Vorfällen wie man sie schon von Northwood-Kern Prozessoren kennt. Hierbei fielen übertaktete Prozessoren schlichtweg ohne vorherige Anzeichen aus. Grund: "Immer kleiner werdende Strukturen und immer höhere Ströme, die durch Spannungserhöhung noch weiter wachsen, führen zu etwas, was physikalisch Elektromigration genannt wird.
Durch die wandernen Elektronen driften auch die Ionen im Metallgitter "mit". Dazu kommt das E-Feld durch die verschiedenen Potenziale zwischen den Leiterabschnitten und extrem hohe Ströme mit der damit entstehenden Wärme.

Vereinfacht kann man auch einfach sagen: Ein Leiter muss eine gewisse Dicke aufweissen um hohe Ströme heil zu überstehen. Mit Erhöhung der Spannung erhöht man ebenfalls den fließenden Strom.
Selbiges gilt übrigens auch für Transistoren.



__________________
Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill

"You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
- The late Cliff Burton

software is like sex, it's better when its free
26.03.2006 13:19 E-Mail an Softwarekiller senden Homepage von Softwarekiller Beiträge von Softwarekiller suchen Fügen Sie Softwarekiller in Ihre Kontaktliste ein
Homer
Komplett-PC-User


images/avatars/avatar-22.jpg

Dabei seit: 15.02.2006
Beiträge: 97

Themenstarter Thema begonnen von Homer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Dass OC-Potential fast immer da ist, ist eigentlich klar, denn die Hersteller müssen einen stabilen Betrieb mit bestimmten (bzw. den angegebenen) Taktraten garantieren können. Dass diese Taktraten ab Werk dann nicht der Anschlag bzw. das Maximum sein können, dürfte eigentlich klar sein.


soweit so gut, das versteh ich auch, aber wieso wird uns überhaupt die möglichkeit gegeben z.B. den FSB zu erhöhen? Augenzwinkern



__________________
Athlon 64 X2 3800+ (2000mhz) @ 4600+ (2400hmz) | 1.36V |
Powercolor Radeon x850xt
OCZ 2gb dual channel 2.3.2.5 - 1T
ASUS K8N-E
Zalman 7700cu Augenzwinkern
26.03.2006 15:10 E-Mail an Homer senden Beiträge von Homer suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Beim Athlon XP zum Beispiel gab es ja verschiedene Modelle, welche, die mit 133, 166 oder 200 FSB gearbeitet haben. Da hast du es dann einstellen können.

Dass man übertakten kann, verdanken wir letzten Endes den Mainboardherstellern bzw. den Chipsätzen Augenzwinkern



Yidaki



__________________

26.03.2006 15:16 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Prozessoren »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH