Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 06:45 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

AC Freezer 64 Pro - CPU über 70°C Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

nach gut einem Jahr, dachte ich mir, den Boxed Kühler gegen einen anderen zu tauschen.

Nun habe ich mir den AC Freezer 64 Pro gekauft.

Habe einen AMD 64 3200

Nun habe ich folgendes Problem:

Wenn ich Prime 95 laufen lasse steigt die Temperatur schnell auf über 70°C. Ich stoppe dann Prime 95 und die Temperatur fällt wieder auf ca.40°C.

-> ohne last:

Energieschema Desktop: Temp ca.40°C (2000Mhz)
Energieschema Minimal Verbr. : Temp ca. 30°C (1000Mhz)

Als Wärmeleitpaste hab ich Zalman ZM-STG1.

Kann mir jemand sagen was das Problem sein könnte, bzw Tipps geben?
Ich denke die Temperatur sollte nicht über 60°C steigen bei Volllast, oder?

Habe die Wärmeleitpaste meiner Meinung nach sehr dünn aufgetragen und anschließend mit Folie über den Finger "verstrichen".


Außerdem: Gibt es ein Tool, mit welchen ich die CPU - Temp aufzeichnen kann? ... sodass ich wärend einem Spiel die Temp messen kann.

Zum Ablesen habe ich bisher das MSI Core Center verwendet.


mfg

PS: Wenn ich die Lamellen anfasse, sind diese nicht wirklich warm.
PPS: Außentemperatur 30°C

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von MrM: 30.07.2006 16:19.

30.07.2006 14:35 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also wenn du schreibst, dass die Lamellen des Kühlers nicht wirklich warm sind, sitzt er evtl. nicht plan auf der CPU bzw. dem Heatspreader auf - das einfach mal kontrollieren.

Temperaturen aufzeichnen kannst du beispielsweise mit CPUCool.



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
31.07.2006 00:44 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von MrM
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

erstmal danke für den Tipp.

Habe nun den Kühler einige male runter und wieder drauf.

Am Ende habe ich nur einen Klecks WLP in die Mitte der CPU und diesmal nicht "dünn verstrichen"

Nun beträgt die CPU - Temp unter Volllast (Prime 95) seit ca. 30min 57-59°C.

Ist auf jeden Fall nicht zu heiß. 50-65°C ist für einen AMD 64 ziemlich normal oder?

Evtl probier ich es noch mal mit anderer WLP... oder soll ich es so lassen?

Was meint ihr?

PS: Außerdem sind die Lamellen jetzt warm und hinten wird auch warme Luft rausgeblasen.

31.07.2006 02:13 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
Bastus Bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also gegen 60° Grad unter Last kann man wirklich nichts dagegen sagen, ausser du willst ein kühles System und später mal übertakten, dann wird die Kiste wärmer.



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
31.07.2006 07:16 E-Mail an Bastus senden Homepage von Bastus Beiträge von Bastus suchen Fügen Sie Bastus in Ihre Kontaktliste ein
AMD Cranked AMD Cranked ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
Herkunft: Germany

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich persönlich halte 60°C für einen A64,
selbst unter Last, für eindeutig zu viel.

Teste doch mal aus Spass so einige Temp
Programme, und schau ob die Abweichungen
extrem unterschiedlich sind.

Da du "nur" einen 3200er hast und dieser mit
C&Q ja nur 30°C erreicht, bei Standardtakt aber
schon 40°C hat, sag ich mal da is was faul.

Gerade die Headspreaderkonstruktion aus Metall
über der DIE sollte solche Anstiege verhindern und 10°C
Unterschied sind zu viel, also zwischen 999MHz und 1800MHz.

Wie siehts in deinem Gehäuse aus?



__________________
Nichts is langweiliger als ein funktionierendes System

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von AMD Cranked: 31.07.2006 13:27.

31.07.2006 13:26 E-Mail an AMD Cranked senden Beiträge von AMD Cranked suchen
Bastus Bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von AMD Cranked
Da du "nur" einen 3200er hast und dieser mit
C&Q ja nur 30°C erreicht, bei Standardtakt aber
schon 40°C hat, sag ich mal da is was faul.


Die CPU kann auch mit 10 GHz getaktet sein Augenzwinkern
Das entscheidende ist die Voltzahl und die Abwärme der CPU, das hat nichts mit dem Takt der CPU zu tun.



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
31.07.2006 15:01 E-Mail an Bastus senden Homepage von Bastus Beiträge von Bastus suchen Fügen Sie Bastus in Ihre Kontaktliste ein
AMD Cranked AMD Cranked ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
Herkunft: Germany

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ok, lasse mich gern eines besseren Belehren.

Wenn die CPU aber nun normal taktet, auf 1,35/1,40Volt
läuft und im Idle schon auf 40°C steht ist was faul.

Kühler net richtig drauf oder irgend sowas.



__________________
Nichts is langweiliger als ein funktionierendes System

31.07.2006 17:44 E-Mail an AMD Cranked senden Beiträge von AMD Cranked suchen
Bastus Bastus ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-474.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.524

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Also da spielen so viele Faktoren mit, dass man nicht genau sagen kann an was es letztendlich liegt.
In meinem Zimmer beispielsweise hat es 30° Grad somit ist schon mal gewährleistet, dass meine CPU unter Idle nicht kühler sein kann als diese 30° Grad Raumtemperatur.
Da wären wir dann 10 ° Grad unter den 40° Grad, aber das im idealsten aller Fälle.
Also in der Hitze nicht täuschen lassen.



__________________
Intel Core i7-950 || Asus P6T || Gainward GTX295 || 12 GB DDR3-1333 RAM || 4x 1 TB RAID 10 || Enermax Revolution85+ 920W || Antec Twelve Hundred

Creative X-FI || Logitech G5 || Logitech G15 || DELL U3011 || DELL 2007FP || Teufel E 400

Notebook: Asus V1S | Asus eeePC 1000H
31.07.2006 18:18 E-Mail an Bastus senden Homepage von Bastus Beiträge von Bastus suchen Fügen Sie Bastus in Ihre Kontaktliste ein
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von MrM
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

So bin nochmal da.

Ein Arbeitskollege meinte, dass ein Klecks in der Mitte nicht so gut sei, da er sich beim andrücken des Kühler immer Kreisförmig verteilt.

... also nochmal Kühler runter neu WLP draufgemacht. Dünn verteilt mit beiliegendem Pinsel. Kühler drauf und Everest gestartet.
Optisch lag der Kühler komplett auf der CPU auf. Diesen Fehlerquelle (falscher Kühlersitz) möchte ich aussschließen.

Raumtemperatur ca.25°C


Aber ich denke da ist was Faul.

Anzeige laut Everest:

CPU: 20°C im IDLE bei 1,1V - 1000Mhz !!! Kann doch nicht gehen oder?
~30°X im IDLE bei 1,4V - 2000Mhz

Nebenbei: Motherboard 39°C - IDLE
Festplatte 32°C - IDLE

Gehäusekühlung passt auch, da das Temperaturproblem auch bei geöffnetem Gehäuse und Ventilator davor besteht.

Wenn ich nun Prime 95 starte und CPU unter Last ist, geht die Temperatur innerhalb 1Minute auf 60°C und langsam drüber hinaus, bis ich bei 70°C Prime wieder abbreche... die Temperatur fällt dann sofort (innerhalb von 15 - 20 Sekunden) auf die oben genannten Ausgangswerte.


Mein Bekannter meinte, dass man wenn man einen Kupferkühler verwendet (An der CPU liegt Kupfer auf und Kühllamellen sind aus ALU) keine Silberpaste verwenden sollte, da die "Temperaturübertragung" von Silber auf Kupfer nicht so toll ist. Er riet mir zu Silikonpaste.
Werd ich dann demnächst mal probieren.

Andererseits kann man auf ALTERNATE lesen, wie zufrieden die Leute mit dem Kühler sind und u.a.,dass sie Arctic Silver 5 benutzen.

Da stellt sich mir doch die Frage ob die 7Euro teure ZALMAN Paste der totale Müll ist !?
Nunja ... mal sehen wie es mit Silikon funktioniert.


Seht ihr das mit der Paste auch so?

mfg

01.08.2006 02:07 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
AMD Cranked AMD Cranked ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
Herkunft: Germany

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Um mal das Thema Wärmeleitpaste aufzugreifen,
ich habe, jetzt ehrlich und ohne Scheiss, schon mehrere
CPU (A64er - 3000er,3200er, 3700er und FX55) ohne Wärmeleitpaste
betrieben und nie hatte ich solche Auffälligkeiten wie du mit deiner CPU.

Ausser natürlich die FX, die ist bei Standardmässigen 47°C gewesen.
(Idle Mod)

Was ich von dem Freezer weis ist, dass er ja fast Plan ist unter der Kupferplatte ... wenn die richtig aufliegt auf dem Headspreader der 64er CPU dann ist es schon fast ausgeschlossen, dass dort keine anständige Wärmeableitung erfolgt.



__________________
Nichts is langweiliger als ein funktionierendes System

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von AMD Cranked: 01.08.2006 02:15.

01.08.2006 02:12 E-Mail an AMD Cranked senden Beiträge von AMD Cranked suchen
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von MrM
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Der Witz ist ja der, dass wenn ich nur einen kleinen Klecks in die Mitte gebe und der über den Anpressdruck des Kühlers verteilt wird, die Temperatur maximal 59°C war.(LAST)

... und dabei hat sie die Paste nicht über die ganze CPU verteilt.
Habe ich ja vorhin beim demontieren gesehen -> CPU war vielleicht zu 1/3 mit Paste bedeckt.

01.08.2006 02:26 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
AMD Cranked AMD Cranked ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
Herkunft: Germany

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hast du die Möglichkeit, die CPU in einem anderen Board zu testen?



__________________
Nichts is langweiliger als ein funktionierendes System

01.08.2006 02:31 E-Mail an AMD Cranked senden Beiträge von AMD Cranked suchen
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von MrM
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Nein, leider nicht. Werde dann aber mal über die Ergebnisse mit einer anderen Paste berichten.

01.08.2006 02:45 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
AMD Cranked AMD Cranked ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 49
Herkunft: Germany

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Da bin ich aber sehr gespannt Augenzwinkern
Viel Glück



__________________
Nichts is langweiliger als ein funktionierendes System

01.08.2006 02:46 E-Mail an AMD Cranked senden Beiträge von AMD Cranked suchen
MrM
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von MrM
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich bin schon fast etwas verzweifelt. Nun hab ich heute eine andere Wärmeleitpaste auf Silikonbasis benutzt und es hilft auch nichts.

Frag mich langsam ob ich zu blöd bin oder ob die Temperaturanzeige nicht stimmt.

Habe ein MSI K8TNeo2.

Temperaturwerte im BIOS und in Everest dürften gleich sein. Denn wenn ich ins BIOS schaue und anschließend nach Windowsstart Everest lade, steht da in etwas die gleiche Temperatur.

So... nochmal ein paar Zahlen.

Erst mal CoolnQuiet deaktiviert.

AMD Athlon 64 3200+

CPU ohne LAST 28-29°C bei 2000Mhz - 1,4V (ist nicht übertaktet oder so)

Wenn ich nun Prime 95 starte geht die Temperatur wieder auf über
65°C

-> bei dieser Temperatur stoppe ich Prime 95 und die Temperatur fällt wieder auf ~29°C


Diesen Text fand ich als Bewertung bei ciao.de:

Die ersten Tests verliefen sehr vielversprechend. Den mit 2Ghz getakteten Athlon64 3200+ kühlte der Freezer64 im Office-betrieb auf 28°C runter. Bei Volllast erhöht sich die Temperatur auf 41°C. Das sind beeindruckende Werte. Der Lüfter dreht dabei von 1700rpm auf 1800rpm auf, was sich aber an der Lautstärke nicht bemerkbar macht.
Nachdem alles stabil läuft wagte ich erste Overclockingversuche … hier die Ergebnisse:

Zusatz: Original Wärmeleitpad wurde entfernt und durch Arctic Silver 3,5 Wärmeleitpaste ersetzt !!!!

Settings: 10 x 220Mhz = 2200Mhz ~ Athlon64 3500+
Temp.: idle: 28°C
load: 41°C


Ist doch echt scheisse... was kann ich noch tun ???


PS: Die Heatpipes, genau wie die Lamellen, des Kühler sind nicht warm !!! Sollten sie aber sein oder?

PPS: Meine Lüfteranzeige im BIOS = 0 und in Everest 2100rpm - 2600rpm; vgl. Bewertungstext.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von MrM: 02.08.2006 23:33.

02.08.2006 23:29 E-Mail an MrM senden Beiträge von MrM suchen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH