Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 00:55 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Grundsatzfrage zu FSB/RAM bei Core 2
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Grundsatzfrage zu FSB/RAM bei Core 2
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Grundsatzfrage zu FSB/RAM bei Core 2 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

ich lese hier immer öfters von Übertaktungen des Conroe usw.
Da ich nicht mehr den modernsten PC habe, ist die Übertaktung bei mir doch ein wenig anders. ICh muß jetzt mal fragen, da ich aus den Threads und den bisherigen Antworten nicht schlau werde.

Also Die CPUs laufen alle auf einen gewissen Takt, FSB. Der Conroe läuft glaub ich auf realen 266 MHz. Diese werden durch einen festen ??? Multiplikator von der CPU dann auf die 2,4 GHz angehoben (6600er). Da nun der Ram asynchron laufen kann, und es dort einen einstellbaren Teiler gibt, bräuchte er ja nicht mit übertaktet werden. ABer hier im Forum kommt immer wieder die Aussage :"der RAM begrenzt die Möglichkeit weiter zu übertakten". Da hab ich dann doch was flasch verstanden. Bedeutet das, daß der RAM mit derselben realen Frequenz übertaktet wird wie die CPU? Weil Anhebung des FSB bringt ja (bei mir) ein Anheben der RAM-Frequenz mit sich, zumindest kann man das noch minimal ausgleichen mit Einstellungen im BIOS, meist in Prozent.

Das heist der Ram würde in jedem Fall übertaktet werden, läuft aber nicht durch den RAM-Teiler auf beisepielsweise 800 MHz statt den 667 MHz, oder? Versteh ich irgendwie selbst nicht so ganz was ich hier schreibe. Kommt es nicht auf dasselbe raus ob ich den FSB erhöhe oder den Teiler? Es wird doch in jedem Fall übertaktet? Kann mir das mal einer verständlich erklären? Ich bin verwirrt.



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
27.09.2006 13:18 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das ganze sieht folgendermaßen bei einem Core 2 Duo Prozessor aus:

Du hast den Standard-Bustakt von 266 MHz, der durch den festen (!) Multiplikator den Kerntakt ergibt. Ergo, wenn du den Bustakt (1006 MHz dank Intels QDR) erhöhst, steigt auch der Kerntakt mit an. Generell steht jetzt die Möglichkeit des RAM-Teilers zur Verfügung, der den Speicher entlasten kann und zum asynchronen Betrieb führt. Das ist kein spezielles Feature und sollte auch von jedem einfachen Board unterstützt werden.

Bei Core 2 Extreme Prozessoren verhält sich die Materie genauso, abgesehen von der Tatsache, dass diese CPUs keinen festen Multiplikator vorgeben und man direkt ohne Erhöhung des Bustaktes übertakten kann.

So ist es und nicht anders!



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
27.09.2006 16:28 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Thrawn
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, laufen die Rams nicht wie eine CPU mit 266 MHz (intern: mal Multi) sonder mit 266Mhz * Teiler = Ramtakt. Ich hoffe ich hab mich richtig ausgedrückt.

Nochmal anders:

Die CPU bekommt den reinen Bustakt und der Kern den Multiplizierten Takt. Das war schon immer so. Die CPU sieht also den reinen Bustakt.

Der RAM sieht aber nicht den reinen Bustakt, sondern bekommt den Bustakt gleich multipliziert mit dem Teiler eingespeist.

Wenn man also den Teiler nicht herunterfährt, dann zerschiest man zwangläufig den Speicher. (bei OC)

Ist denn das möglich, das dder Core2Duo der ja eigentlich für 266 MHz ausgelgt ist auch fast 400 MHz verkraftet. Das erscheint mir unglaublich. War doch aber im Forum eine Aussage von einem Mitglied oder?

Danke Dir aber erstmal für die klärenden Worte!



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Thrawn: 27.09.2006 17:20.

27.09.2006 17:19 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Ist denn das möglich, das der Core2Duo der ja eigentlich für 266 MHz ausgelgt ist auch fast 400 MHz verkraftet. Das erscheint mir unglaublich. War doch aber im Forum eine Aussage von einem Mitglied oder?
in relation gesehen ist es ja gar nicht mal soviel! wenn du überlegst, dass du zb einen 7er cpumulti hast und dann den fsb auf die 400 anhebst, hast du ca 1ghz mehr cputakt. und das mit dem mitmachen bezieht sich dann eher auf den gesamttakt der cpu als auf den fsb, denn den muss nur das mainboard verkraften smile



__________________

27.09.2006 18:32 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Thrawn
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

naja ich fands halt relativ heftig einfach so um fast 150 MHz FSB die CPU zu belasten. Aber ich denke ich hab alles soweit verstanden. Im Grunde ja nix neues, aber nur um mal alle Klarheiten zu beseitigen grinsen



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
27.09.2006 18:35 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Jo, CPU = Bustakt * Multi, RAM = Bustakt * Teiler. In der Regel (die paar Boards die ich kenne) kann man in den meisten BIOS nicht direkt den Teiler einstellen sondern wählt eine Betriebsart für den Speicher. Also wenn man einen Prozessor einsetzt, dessen Standard-FSB bei 266 MHz liegt, dann würde die Betriebsart DDR2-800 einem Teiler von eben 400/266 entsprechen; bei DDR2-667 äquivalent dazu 333/266. Das spart insofern Arbeit, da man nicht lange mit einem Teiler und einem Takt die reale Frequenz der Speicher ausrechnen muss, sondern man einfach den gewünschten Wert (zB DDR2-800) einstellt und das BIOS bzw. das Board automatisch den passenden Teiler (heutzutage und vor allem bei DDR2 könnte man da auch schon von Multi sprechen) wählt. Jedes weitere MHz ohne Veränderung des Teilers wird dann DDR2-801, 804, 807 etc. zur Folge haben (im Falle des P5W DH Deluxe).

400 MHz Bustakt stabil sind absolut kein Problem! Habe dir einen kleinen Screenshot angehängt, mit einem Core 2 E6600 den ich ein wenig vergewaltigen durfte. Augenzwinkern

Babe hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
E6600_3.51.gif





__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
27.09.2006 18:44 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
3asy 3asy ist männlich
Hardware-Bastler


images/avatars/avatar-167.jpg

Dabei seit: 23.04.2006
Beiträge: 307
Herkunft: HH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ui rauchen



__________________
SysProfile
27.09.2006 19:40 E-Mail an 3asy senden Beiträge von 3asy suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Thrawn
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

@Babe: Ich meinte eigentlich, daß die Rams nicht den FSB empfangen und intern hochmultiplizierte wird, wie die CPU eben. Ich dachte man kann den Teiler selbst einstellen, aber da man im Endeffekt nur die Frequenz einstellen kann (667, 800 usw.) dürfte ich es begriffen haben. Das dann auch nur addiert wird wußte ich auch nicht, wenn man übertaktet.

Aber 400 MHz Bustakt ergebe doch für beispielsweise 800er Rams eine Frequenz von 943 MHz. Das halten die aus? Deswegen zu guten Rams greifen. Man könnter aber 800 Ram verbauen, auf 400 MHz den Bustakt treiben und dann 333/266 den RamTeiler stellen. Damit hätte man dann eigentlich entspannte 801 Mhz am Ram anliegen. Eigentlich doch gar kein Problem. Hab ich das richtig verstanden?



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
27.09.2006 20:07 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Babe Babe ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-450.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 7.977
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Nein, der Bustakt wird natürlich multipliziert, deswegen sind das ja auch keine 1er-Schritte beim DDR-Modus, sondern zB 801, 804, 807 etc.. Vielleicht verstehst du das so besser: Wir haben den Bustakt von 266 MHz im Standard-Betrieb und wollen unseren Speicher als DDR2-800 betreiben, ergo, liegt da der Faktor 3 dazwischen (auch wenn die 800 MHz natürlich nicht der reale Takt ist). Jedes MHz das ich jetzt auf den Bustakt draufgebe wird also mit dem Faktor 3 multipliziert und gibt den DDR2-Takt vor - bei 300 MHz Bustakt also DDR2-900.


Den Bustakt von 390 MHz habe ich natürlich auch nur erreicht, da ich den Teiler von DDR2-533 benutzt habe. Also wird jedes zusätzliche MHz Bustakt mit dem Faktor 2 (533/266 = 2) zum Speichertakt gezählt: 390 MHz bei DDR2-533 Betrieb ergeben also lockere DDR2-780, was der Speicher problemlos mitmacht. Ohne den veränderten Teiler wären wir dann bei DDR2-1170, das mag nicht jeder Speicher ^^

Noch Fragen? smile



__________________
Mein System: ZOTAC ZBOX EI750 Plus, Intel Core i7-4770R, 8 GB DDR3-1333, OCZ Vector 150 (480 GB), Windows 8.1 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, A4Tech Bloody B540 und A4Tech Bloody RT5A.
28.09.2006 17:35 E-Mail an Babe senden Homepage von Babe Beiträge von Babe suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Thrawn
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Nee igg globe nu hab igge det risch verstanden wa? lol

Danke Dir, ich denke nu weiß ich wieder bescheid wie der Hase hier läuft. Is ja gar ned so schwer zu verstehen, wenn man denn mal drüber spricht ;-) Im Grunde alles wie früher nur mit Teiler beim RAM (Möglichkeit des asynchronen Laufens).



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
28.09.2006 17:42 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Sonstiges » Grundsatzfrage zu FSB/RAM bei Core 2



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH