Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 07:01 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Mainboards & Speicher » Vdd Voltzahl stimmt nicht mehr, Rechner bootet nicht mehr
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Vdd Voltzahl stimmt nicht mehr, Rechner bootet nicht mehr
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
smoove
Overclocker


images/avatars/avatar-78.jpg

Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 126

Vdd Voltzahl stimmt nicht mehr, Rechner bootet nicht mehr Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

hi,

ein arbeitskollege von mir hat folgendes problem:

sein rechner bootet nicht mehr, er vermutet dass es an der vdd voltzahl liegt (auf dem Screenshot ist die zahl auch rot makiert)!

kennt hier jemand das problem und kann helfen?

thx

smoove hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_2139_1.jpg





__________________
ASUS A8N-E ATX So939nForce4 Ultra DDR || AMD Athlon 64 X2 3800+ @2000MHz || ASUS EN7800GT/2DH 256MB-DDR3 || 4x512MB PC400 Kingston DDR-Ram || Seagate 160GB 7200RPM SATA-300 || DVD-Brenner NEC ND-4550A || LC-Power Supersilent V.2 550W ATX || Chieftec Dragon DX-01W-D-U
24.10.2006 11:46 E-Mail an smoove senden Beiträge von smoove suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Was ich auch komisch finde, der FSB liegt bei 100 MHz, er sollte aber bei 133 liegen. Eigentlich. Ich geh mal von einem älteren Board aus. Kann er die Voltzahl manuell ändern bzw diese EInstellungen auf Auto stellen? Er müßte ja noch in BIOS gelangen....



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670
24.10.2006 12:13 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
smoove
Overclocker


images/avatars/avatar-78.jpg

Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 126

Themenstarter Thema begonnen von smoove
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

komischer weise hat er nie was im bios geändert. das mit den default einstellungen hat er auch schon versucht, dann will sein bios aber geflashed werden. nach einer halben stunde warten ist aber immer noch nix passiert und der rechner scheint sich aufgehängt zu haben.

außerdem sagte er gerade das die vdd zahl schwankt, zum teil geht sie kurz auf 1.55 ist dann wieder weiss und sinkt dann wieder und wird rot.



__________________
ASUS A8N-E ATX So939nForce4 Ultra DDR || AMD Athlon 64 X2 3800+ @2000MHz || ASUS EN7800GT/2DH 256MB-DDR3 || 4x512MB PC400 Kingston DDR-Ram || Seagate 160GB 7200RPM SATA-300 || DVD-Brenner NEC ND-4550A || LC-Power Supersilent V.2 550W ATX || Chieftec Dragon DX-01W-D-U
24.10.2006 12:15 E-Mail an smoove senden Beiträge von smoove suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das die schwankt ist völlig normal. Auch sind teilweise die Messungen sehr ungenau. Es kann natürlich auch sein, das das Board nun nicht mehr will oder irgendein Spanungswandler keine Lust mehr hat. Oder das Netzteil bringt nicht mehr genug Saft. Was meinen die anderen? (Da sollte aber das Board piepsen, wenn die SPannungen nicht stimmen)



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Thrawn: 24.10.2006 12:51.

24.10.2006 12:49 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Warhead Warhead ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-150.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.946
Herkunft: tiefstes Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

was passiert denn wenn er mal ins bios geht und einfach mal die defaults lädt, abspeichert und wieder startet?

btw die vdd sollte die spannung vom chipsatz sein...



__________________

25.10.2006 00:23 E-Mail an Warhead senden Homepage von Warhead Beiträge von Warhead suchen
Geb Geb ist männlich
PC-Modder


images/avatars/avatar-200.jpg

Dabei seit: 04.11.2006
Beiträge: 16
Herkunft: Jena

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

das is auch die Spannung vom Chipsatz Augenzwinkern .
Wenn die da unten rot angezeigt wird heißt das das sie zu sehr ins negative reinschwankt. 1,36 sind auchn bissl zu wenig. 1,6 Volt werden für einen stabilen Betrieb benötigt. Wenn das das Epox Mainoboard is was ich vermute dann kann er die Spannung nicht im Bios erhören, wenn doch erstmal um 0,2V.

Wenn es nicht geht muss er wahrscheinlich das Mainboard wechseln oder er versucht nen Volt-Mod: VDD Volt-Mod@ Epox 8RDA+

Nun ja, mehr fällt mir da jetzt net mehr ein, viel Glück deinem Kollegen.
Geb


P.S. Das Board piepst leider nicht bei Chipsatzspannungsverlust, sondern nur wenn ein allgemeines Problem mit der Stromversorgung des Mainboards besteht oder die Spannung für die CPU nicht korrekt ist ...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Geb: 04.11.2006 01:18.

04.11.2006 01:16 E-Mail an Geb senden Beiträge von Geb suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Mainboards & Speicher » Vdd Voltzahl stimmt nicht mehr, Rechner bootet nicht mehr



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH