Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 12:56 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » »
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stormmaster
Komplett-PC-User


images/avatars/avatar-277.jpg

Dabei seit: 01.11.2006
Beiträge: 60

CPU-Lüfter heult ständig auf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich habe mir gerade ein neues Mainboard gekauft (Gigabyte DS3P). Leider passte mein wunderschöner Scythe Infinity nicht mehr auf das Board, weil die Architektur total schwachsinnig ist. Direkt neben der CPU sind so komische Kondensatoren montiert (http://img.danawa.com/prod_img/outer_des...Name=2543_6.jpg).

Deshalb habe ich mir schnell im hiesigen PC-Laden einen Freezer 7 Pro gekauft. Der passte super. Nur hab ich das Problem, dass er jetzt ständig immer wieder aufheult, obwohl ich die CPU nicht großartig beanspruche. Im Bios (F4) wird mir eine CPU-Temp von 60 Grad in Ruhe angezeigt. Das finde ich ein bisschen hoch. Oder sind die Biosangaben da nicht ganz 100%ig ?

CPU ist die selbe geblieben (Pentium D 3,4 GHZ). Mit dem alten Kühler hatte ich bei gleicher CPU immer so bei 45 Grad. Kann es wirklich sein, dass der Kühler so viel schlechter ist ??? Eigentlich hatte der doch in den Tests immer ganz gut abgeschnitten.

Was kann ich machen um mein System vernünftig zu kühlen ohne dass der Lüfter ständig aufheult. Am liebsten wieder sowas wie den Scythe Infinity, was auf meine CPU auch drauf passt.



__________________
Mein System:

Betriebssystem: Windows XP Prof (SP2) | Monitor: Iiyama ProLite 481S | Netzteil: BeQuiet 450 Watt | Festplatte: Samsung HD401LJ SATA2, 400 GB | CPU: Pentium D 945 (Presler) 2 x 3,4 GHZ | Kühlung: Scythe Infinity | RAM: Corsair DDR2 (800) 2 x 512 MB | Mainboard: Gigabyte GA-965P DS3P | Grafikkarte: ATI Radeon X1950 Pro (512 MB)
13.04.2007 02:24 E-Mail an Stormmaster senden Beiträge von Stormmaster suchen
Thrawn
HwM-Idol


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 1.783
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

WIe siehts mit Noctua-Kühlern aus? DIe sind mit Scythe zu vergleichen. Schau mal auf die MOntage bei denen.



__________________
All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
_____________________________
Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
Gigabyte GA-EPP45 DS5
4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
Samsung HD103UJ 1 TB
Tagan Pipe Rock 600 Watt
Gigabyte GTX670

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Thrawn: 13.04.2007 08:45.

13.04.2007 08:45 E-Mail an Thrawn senden Beiträge von Thrawn suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

RE: CPU-Lüfter heult ständig auf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Stormmaster
Im Bios (F4) wird mir eine CPU-Temp von 60 Grad in Ruhe angezeigt. Das finde ich ein bisschen hoch. Oder sind die Biosangaben da nicht ganz 100%ig ?

Ja, das wäre nichts ungewöhnliches. Je nach BIOS und verbautem Sensorchip differiert das gewaltig.

Zitat:
Original von Stormmaster
Kann es wirklich sein, dass der Kühler so viel schlechter ist ??? Eigentlich hatte der doch in den Tests immer ganz gut abgeschnitten.

Schlecht ist er nicht, aber die Teile von Arctic Cooling kommen halt relativ schnell an ihre Grenze. Viel Luft nach oben ist da eben nicht. Dafür kosten sie ja auch fast nichts. Für meinen Alpine 64 habe ich 6,90 € bezahlt. Zunge raus

Zitat:
Original von Stormmaster
Was kann ich machen um mein System vernünftig zu kühlen ohne dass der Lüfter ständig aufheult. Am liebsten wieder sowas wie den Scythe Infinity, was auf meine CPU auch drauf passt.

Mal den Zalman 9500 oder 9700 ins Auge gefasst? Der passt garantiert und kühlt bombig. Zudem würde ich mir überlegen, den CPU-Kühler an eine Lüftersteuerung zu hängen. Ein Poti reicht ja im Prinzip. Dann bist Du unabhängig von der Drehzahlregelung des Boards, sofern es keine Zicken macht, wenn kein CPU-Lüftersignal ausgelesen wird.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

13.04.2007 14:06 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » »



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH