Intel: Neues über den Springdale...


Erschienen: 19.11.2001, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Patrick von Brunn

Intel hat Mainboard-Herstellern bereits Informationen über seine beiden kommenden Produkte gegeben - den Springdale-Chipsatz und den Pentium IV-Core Prescott. So soll der neue Springdale-Chip in der Mitte 2003 erscheinen und der Nachfolger des Brookdale werden. Anfangs war der Springdale für den Anfang 2003 geplant, doch Intel will noch den neuen DDRII+ Support und ein paar andere Dinge einbauen.
Durch die Integration des DDRII+ Supports, wird der neue Chipsatz bis zu 533 MHz Front Side Bus ermöglichen, was eine Bandbreite von 4,3 GB/s erlaubt. Schlecht ist im Gegenteil dazu, dass der DDRII+ Standard nicht mit normalen DDRII-Speicher-Modulen kompatibel ist, da Spannungsunterschiede von 0,7 V zwischen den beiden liegen. Wie bisher bekannt ist, wird es auch einen Springdale-G geben, welcher mit integrierter Grafik-Core daherkommen wird. Die Core wird dem Brookdale-G ähnlich sein.
Nun auch noch ein paar Informationen zum neuen Pentium IV Core: Prescott. So weit bekannt ist, wird der neue Springdale mit beiden P4-Kernen arbeiten, sowohl mit dem aktuellen Northwood-Kern als auch mit dem, 2003 kommenden, Prescott-Kern. Der Fertigungs-Prozess des Prescott wird mit 0,09 Mikrometer ablaufen (Vergleich: Northwood 0,13). Den Prescott-Pentium IV wird es wahrscheinlich nur für den Desktop-Bereich geben und er wird HyperThreading unterstützen...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!