P4 Northwood nächstes Jahr


Erschienen: 28.11.2001, 06:30 Uhr, Quelle: Hartware, Autor: Pascal Heller

Man munkelt schon lange wann Intel wohl ihren neuen P4 mit dem Codename Northwood bringen wird. So langsam nehmen jedoch die Vermutungen form an. So wird berichtet das Intel seine neue CPU bereits im Januar kommenden Jahres vorstellen will.

Zunächst soll es jedoch nur Taktfrequenzen von 2 Ghz und 2,2 Ghz geben und die leider auch nur für den Sockel-478. Um den jetzige CPU mit einem L1 Cache von 256 KB und dem Willamette Kern von dem Northwood mit 512 KB L1 Cache zu unterscheiden, soll hinter dem Takt ein A (= Advanced Technology) angehängt werden.

Der P4 soll bei Einführung nicht viel mehr kosten als der ältere P4 mit Willamette Core, sondern erst ende Januar wenn die Preise der älteren P4 gesenkt werden, wird ein Preisunterschied zu verzeichnen sein. Jedoch soll auch der nicht allzu viel betragen, was darauf schließen lässt das der Northwood trotz doppelt so großem Cache keine enorme Leistungssteigerung bringt.
Somit werden außer dem neuen, mit 200 Mhz mehr getakteten P4 2,2A die älteren Modelle nicht viel billiger sein. So soll der P4 2.0A bei Großlieferanten $420 also ca. 475 Euro kosten. Der P4 2.2A wird mit einem Preis von $610 also ca. 695 Euro ins rennen gehen.

Im April sollen dann laut hartware.net die Pentium 4 Northwood Prozessoren mit einem FSB von 533 MHz anstatt dem jetzigen 400 Mhz vorgestellt werden, welche dann mit bis zu 2,4 Ghz getaktet werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!