Nvidia steckt in Lieferschwierigkeiten...


Erschienen: 31.10.2001, 06:30 Uhr, Quelle: Hartware, Autor: Patrick von Brunn

Chiphersteller Nvidia steckt im Moment in Lieferschwierigkeiten, so einige taiwanesiche Grafikkarten-Produzenten. Zu den knapp gewordenen Chips gehören der TNT2 M64, MX200 und MX 400. Seit nun mehr zwei Monaten ist die Liefersituation sehr labil. Die Abnehmer von Nvidias Grafikchips überlegen schon, ob ein Wechsel zur Konkurrenz besser wäre, weil sie sich durch Nvidia nicht das Weihnachtsgeschäft verderben lassen wollen. SiS, ATI und PowerVR sollen einen mehr oder weniger starken Zulauf verzeichnen. ATI hat bereits 13 Unternehmen genannt, die Karten mit dem neuen Radeon 8500 LE Chip herstellen werden. Nvidia will sich seine Kunden sichern und senkt die Preise der oben genannten Chips...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!