Erste Nvidia nForce Benchmarks


Erschienen: 25.09.2001, 06:30 Uhr, Quelle: Anandtech, Autor: Ingo Baron

Als erste Seite im Web hatte Anandtech das Glück die neuen Nvidia nForce 420/220 Chipsätze zu testen. Antreten mussten sie unter anderem gegen den neuen VIA KT266A Chipsatz. Anhand der Benchmarks kann man sehen, dass der nForce jedoch nicht (merklich) schneller ist, noch bietet er mehr Vorteile gegenüber dem KT266A Chipsatz. Zwischen den beiden Chipsätzen 420 und 220 gibt es, bis auf den DualChannel-Speicherinterface beim 420 Chipsatz mit integriertem Grafikchip im Gegensatz zm SingleChannel-Speicherinterface beim 220 Chipsatz mit integriertem Grafikchip, fast keine Unterschiede. Mit externer Grafikkarte sind die Leistungunterschiede zum KT266A Chipsatz kaum Messbar. Einen Vorteil besitzt der nForce Chipsatz allerdings. Und zwar der integrierte Soundchip, welcher die CPU im Gegensatz zum Creative SondBlaster Live!-Chip nur minimal Auslastet. Wer mehr wissen will kann sich den Test hier ansehen. Der ist jedoch auf Englisch.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!