Luxuskarte von Matrox


Erschienen: 25.04.2002, 06:30 Uhr, Quelle: GameStar, Autor: Bad-Modder

Edel-Grafikkartenhersteller Matrox will zurück in den 3D-Markt. Der Nobelchip soll zwar leistungsfähiger, aber noch wesentlich kostspieliger werden als die rund 500€ teuren Ti4600 Karten.
Für die meisten Spieler wird eine weitere Highend-Variante damit unerschwinglich bleiben. Matrox´s neuer Chip trägt den Codenamen "Parhelia". Der soll mit verbesserter T&L-Einheit und einer brandneuen Technik namens "Displacement Mapping" die Performence-Krone zurückerobern. Displacement Mapping ist eine fortgeschrittene Variante von Bumb Mapping und soll noch realistischere Oberflächen erlauben...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!