Epox ermöglicht nun Biosupdates unter Windows


Erschienen: 12.08.2002, 06:30 Uhr, Quelle: TweakPC, Autor: Pascal Heller

Epox wird künftig wie auch schon andere Hersteller, unter anderem MSI, ein Programm mit dem Namen „Magic Flash“ Anbieten. Das Tool ermöglicht es, das Bios auch „on-the-fly“ neu zu flashen, also während des Windowsbetriebs eine neue Version aufzuspielen.

Diese Programme werden in nächster Zeit wohl immer wichtiger werden, da ein booten unter DOS bei den neuesten Windows Vertretern wenn dann nur noch eingeschränkt möglich ist. Dazu muss dann zuerst eine DOS Diskette erstellt werden um mit dem Update beginnen zu können. Um dem Benutzer diese Unannehmlichkeiten zu ersparen wird nun wie schon erwähnt das Magic Flash Tool mit leicht zu bedienender Oberfläche und 4 klaren Buttons aufwarten:
  • C steht für Check, um die Bios Version zu prüfen und sie mit der auf den Epox-Servern zu vergleichen.
  • D steht für Download, um die neuste Version von den Servern von Epox zu laden.
  • F steht für Flash, um die neue Version des Bios über das alte zu schreiben.
  • R steht für Redo, um bei einem Fehler die alte Version wieder zurück zu flashen.
Diese Programme sind zwar sehr einfach und komfortabel zu bedienen, jedoch sei gewarnt, dass es durchaus gefährlich sein kann ein Bios unter einem System zu flashen, welches aufgrund seiner Instabilität jederzeit abstürzen kann. Die gute alte Vorgehensweise unter DOS ist weiterhin die wohl sicherste Variante bei der die wenigsten Komplikationen auftreten können.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!