Elsa kämpft gegen Pleite an


Erschienen: 16.02.2002, 06:30 Uhr, Quelle: Chip-Online, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem nun auch insgesamt sieben Banken das Kreditvolumen von etwa 28 Millionen Euro zum gestrigen Freitag gekündigt haben, steht es immer schlechter um die Firma Elsa. Wie ein Elsa-Sprecher bekannt gab, verhandle man mit neuen Geldgebern, um die bevorstehende Insolvenz abwenden zu können...

Angaben zu Folge, sollen die Auftragsbücher von Elsa voll sein, doch es fehlt einfach das Geld um produzieren zu können. "Wir sind in eine klassische Finanzierungsfalle hineingelaufen", war die Aussage von Elsa-Sprecher Sven Heyden.

Elsa steht praktisch kurz vor der Zahlungsunfähigkeit, was nichts gutes für die 480 Mitarbeiter bedeuten wird. Davon arbeiten alleine 350 im Stammsitz Aachen. Wir können alle nur hoffen, dass Elsa noch eine Lösung des Problems finden wird und uns weiterhin mit Grafikkarten, etc. beglücken kann...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!