Nvidia Quadro 4 gefertigt


Erschienen: 12.02.2002, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Pascal Heller

Den Kollegen von Xbitlabs ist heute ein sprichwörtliches Meisterstück gelungen. Neugierig machten sie sich über Widerstände auf einer GF4 Ti4200 her und machten aus der Karte, durch das umlöten eines einzigen Widerstandes eine GF4 Ti4400, eine GF4 Ti4600 und eine GF4 Quadro Karte.


Nachteil des ganzen, die Karte bzw. die ganzen Chips müssen einen höheren Takt ertragen. Einen großen Vorteil hat man aber zum normalen übertakten per Software trotzdem. Es wird nicht nur die Leistung der Karte gesteigert, sondern man erhält dadurch eine GF4 Ti4600, GF4 Ti4400 etc die vom System auch als diese erkannt wird. So kann man aus einer GF4 eine GF4 Qaudro löten, welche vor allem bei OpenGL Anwendungen wie sie im professionellen Gebiet zum Einsatz kommt, nutzen zieht.
Somit gibt es nun schon vor dem offiziellen Launch der GF4 Quadro eine entsprechend gemodete Version.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!