Intel poliert seinen Brookdale-Chipsatz auf


Erschienen: 18.01.2002, 06:30 Uhr, Quelle: Chip-Online, Autor: Patrick von Brunn

Wenn man den Angaben eines Mainboard-Herstellers Glauben schenken darf, will Intel seinen Brookdale für Pentium IV Prozessoren ordentlich aufpolieren. Ab Mai bzw. Juni soll der neue Brookdale fertig sein und folgende Neuerungen erfahren haben...

Der Front Side Bus soll von 400 MHz auf 533 MHz angehoben werden, um eine volle Ausnutzung der DDR-SDRAM Module mit 133 MHz (266 MHz DDR) zu garantieren. Auch der ICH2 (I/O Controller Hub), einfacher gesagt die Southbridge, wird stark erneuert werden und USB 2.0 Support bieten können. Der Name der neuen Southbridge wird dann ICH4 sein...

Ebenfalls wahrscheinlich ist das Erscheinen einer neuen Brookdale-G Version mit integriertem Grafikkern. Eventuell wird sogar ein neuer Grafikkern verwendet werden, der sich auf GeForce 2 MX Niveau befinden wird...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!