Microsoft setzt mit der Windows-Entwicklung aus


Erschienen: 19.01.2002, 06:30 Uhr, Quelle: ComputerBase, Autor: Patrick von Brunn

Vorgestern kündigte Bill Gates an, dass der Softwarekonzern Microsoft seine Wege ändern werde und mehr an die Sicherheit seiner Programme denken will. Dies wurde nun anscheinend verwirklicht. Den kompletten Februar über wird die Entwicklung der neuen Windows-Version auf Eis gelegt und stattdessen die Bugsuche in älteren Windows-Versionen aufgenommen...

Weit über 1000 Mitarbeiter wurden beauftragt den kompletten Windows Quellcode nach Fehlern und Sicherheitslücken zu durchforsten. Chef der Windows-Abteilung, Jim Alchin, meinte, dass man jedes Sicherheitsloch und jeden Fehler im Quellcode beheben werde. Ob er mit seiner Zuversicht Recht behalten wird, werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen. Auf jeden Fall ist es für Microsoft empfehlenswert, das Vertrauen seiner Kunden wieder zurückzugewinnen und alle Sicherheitslöcher zu stopfen. Sonst könnte .NET eine riesige Pleite werden...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!