nForce2 am 15.Juli?


Erschienen: 01.07.2002, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit Labs, Autor: Michael Mense

Wenn man einigen Hardwareseiten Glauben schenken kann, dann wird NVIDIA ihren neuen nForce2 (Crush 18D) Chipsatz bereits ab dem 15.Juli verkaufen. Er wird eine konsequente Weiterentwicklung der nForce Familie darstellen, das heisst dass es nach den Gleichen Gesichtspunkten entwickelt wurde. Diese Gesichtspunkte sind Hauptsächlich die höchste Performance (Leistung) in Verbindung mit den neunen Standarts und natürlich die integrierte Geforce-Grafik.

Die neusten Standards einhalten. Bei Einsicht in die technischen Eckdaten könnte man dieses Vorhaben durchaus als Gelungen einschätzen. Die North Bridge unterstützt AGP 8x und PC2700DDR-SDRAM; die South Bridge Firewire, USB 2.0, ATA133. Ausserdem trumpft der neue nForce mit Dolby Digital und integriertem LAN auf.

Doch ich weiss nicht nur um erfreuliche Änderungen, so wird entgegen der bisherigen Gesichtspunkte der Entwicklung der nForce2 erstmal ohne integrierten Grafikchip ausgeliefert. Die nForce2 Versionen mit integrierter Grafik werden auf der Geforce4MX basieren und kommen erst später auf den Markt. Doch was erhofft sich NVIDIA damit? Der Hauptgründe für den Kauf eines nForce basierenden Maiboards doch bisher die Integrierte Grafik in Verbindung mit der hohen Performance. So konnte man sich günstig ein schnelles System zusammenstellen - ein wichtiges Verkaufsargument natürlich auch auf dem OEM-Markt.

Nun bleibt nurnoch zu Sagen, dass der neue nForce (fast selbstverständlich) für AMD Prozessoren entwickelt wurde, da die Pentium4 Lizenzen zu teuer sind und NVIDIA schon immer ein guter Partner von AMD war.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!