Transmeta arbeitet an 256 Bit CPU


Erschienen: 03.06.2002, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Patrick von Brunn

Wie das Hardware-Magazin x-bit labs erfahren hat, arbeitet Hersteller Transmeta (bekannt durch die Crusoe GPU) an einer neuen Prozessor-Reihe. Dieses Serie wird den Namen TM8000 tragen. Die Hauptneuerung wird der neue 256 Bit VLIW Kern (Very Long Instruction Word) sein...

Wie ja bereits bekannt ist, nutzen die Transmeta CPUs nicht den normalen x86-Befehlssatz, sondern emulieren dieses teilweise. Aus diesem Grund sind eben diese Prozessoren vergleichweise doch sehr langsam. Der einzige Vorteil den sie haben, ist der geringe Stromverbrauch, der im Betrieb nötig ist. Deshalb eigenen sich die Transmeta-Prozessoren hervorragend für Mobile-Lösungen...

Dank des neuen 256 Bit VLIW-Kerns, wird der Stromverbrauch noch einmal um 47 Prozent, im Vergleich zur Vorgänger-Reihe TM5x00. Die Verbrauchsminderung soll keinesfalls die Performnace der CPU behindern, sondern sie sogar 2 bis 3 Mal so schnell wie die Vorgänger werden lassen. Über Erscheinungstermin und Preise bzw. die möglichen Modelle, gab Transmeta nichts bekannt...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!