Neue Boxed Kühler


Erschienen: 05.03.2002, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Michael Mense

Intel hat ihre bekannten In-The-Box Kühler überarbeitet. Die neuen Lüfter für Pentium 4 und Celeron haben nun einen Kühlkörperkern aus Kupfer anstatt Aluminium und die Kühlrippen sind nun Kreisförmig angeordnet. Der Lüfter ansich schaufelt den Luftstrom nun überall auf den Kühlkörper anstatt wie bei den alten nur in 2 Richtungen.

Mit diesen Ganzen Neuerungen schafft Intel`s neuer es, eine Abwärme von 83Watt zu Kühlen. Das dürfte reichen da ein normaler Pentium4 mit 2200Mhz gerade mal eine Abwärme von 55Watt erzeugt. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass die neuen Lüfter nun 32db Lärm erzeugen - deutlich mehr als die alten Versionen. Hier und Hier kann man sich die Bilder nocheinmal in gross anschauen.


Zur Veranschaulichung: "In-The-Box" bedeutet vereinfacht, dass die Prozessorenhersteller der CPU einen passenden Lüfter beilegen.

Ein Rückblick in die Vergangenheit: Damals bei den Sloth-1 CPUs war diese Verkaufsart sehr beliebt, da die Lüfter sehr leise und gleichzeitig auch sehr leistungsstark waren. Für 10-15 DM Aufpreis bekahm man die CPU zusammen mit dem Lüfter in einer Einheit. Diese Einheit hat man dann wie eine Kasette in den Slot auf dem Mainboard gesteckt. So entfiel die lästige und auch nicht ganz risikolose Lüftermontage. Alles in allem eine gelungene Idee. Nur Übertakter hatten mit den In-The-Box CPUs ihre Probleme, da man dann die Plastikverkleidung der Lüfter-CPU Einheit aufbrechen musste.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!