Erste Muster des neuen AMD Alchemy WLAN Chips ausgeliefert


Erschienen: 05.11.2002, 06:30 Uhr, Quelle: AMD, Autor: Patrick von Brunn

Der Am1772 Chipsatz mit der Architektur der nächsten Generation ist eine völlig neue entwickelte Lösung für das Zwei-Chip-802.11b WLAN und wird den Anwendern einen wichtigen Baustein für eine hervorragende Langzeitstrategie liefern. Kunden, die den Am1772 Chipsatz in ihrem Laptop, Handheld-Computer oder anderen tragbaren Geräten verwenden, können hierdurch ihre Systemkosten entscheidend senken. Weitere Informationen über den neuen WLAN Chipsatz, können sie der offiziellen Pressemitteilung von AMD Deutschland entnehmen...

"Sunnyvale, CA -- November 04, 2002 -- AMD (NYSE:AMD) kündigte heute die Auslieferung der ersten Muster des AMD Alchemy™ Solutions Am1772™ WLAN (Wireless Local Area Network) Chipsatzes und des Referenzdesign-Kits (RDK) in Form einer Mini-PCI-Karte an. Der Am1772 Chipsatz mit der Architektur der nächsten Generation ist eine völlig neue entwickelte Lösung für das Zwei-Chip-802.11b WLAN und wird den Anwendern einen wichtigen Baustein für eine hervorragende Langzeitstrategie liefern.

Kunden, die den Am1772 Chipsatz in ihrem Laptop, Handheld-Computer oder anderen tragbaren Geräten verwenden, können hierdurch ihre Systemkosten entscheidend senken. Die Lebensdauer der Batterie wird verlängert sowie die zur Unterstützung der WLAN-Verbindung benötigte Rechenleistung, die sich in der Auslastung der Host-CPU niederschlägt, verringert. Die Bemusterung von Am1772 Chipsatz und RDK beginnt in diesem Monat. Die Auslieferung der Produkte ist für das erste Quartal 2003 geplant.

“Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und das Erkennen ihrer Bedürfnisse half unserem Design-Team bei der Gestaltung des außergewöhnlich innovativen Am1772 Chipsatzes und eines Mini-PCI-Karten-Referenzdesign-Kits. Sie fanden eine Lösung, die sich durch außergewöhnliche Systemintegration, geringen Energieverbrauch und hohe Leistungsfähigkeit auszeichnet“, sagte Dr. William Edwards, AMDs Vice President und General Manager der Personal Connectivity Solutions Group. „Das ist AMDs erster bedeutender Schritt in den Markt der drahtlosen Kommunikation und zugleich das erste einer Reihe von Produkten, deren Einführung wir für die kommenden zwölf Monate planen. Wir beabsichtigen, unseren Kunden weiterhin drahtlose Lösungen auf höchstem technischen Niveau zu bieten und diese Technologie in unsere auf MIPS® Technologie basierenden AMD Alchemy Solutions System-on-a-Chip (SOC) Prozessoren zu integrieren.”

Führende Anbieter von WLAN-Karten haben bereits ihre Unterstützung für den Am1772 WLAN Chipsatz bekundet. „Der Am1772 WLAN Chipsatz wird uns als Kunden bedeutende Vorteile bringen“, sagte Steven Chang, Wireless R&D Manager bei Ambit. „Wir sehen dies als echten Durchbruch für die Entwicklung und als klaren Hinweis, dass AMD mit seiner gut geplanten Strategie ein ernst zu nehmender Anbieter von Wireless 802.11b Solutions ist."

„AMDs architektonischer Entwurf ist eindrucksvoll und wird unseren Kunden eine zuverlässige und kraftvolle Lösung bieten“, sagte Chaney Wang, Director der R&D Division von Askey. „Ihr Referenzdesign und ihre Technologie der Auto-Kalibrierung erlaubt uns, Produkte schnell auf den Markt zu bringen und gleichzeitig Herstellungskosten wie Testzeiten zu reduzieren.“

“Nach den bedeutendsten Parametern wie Systemkosten, Leistungs-Effizienz, Prozessor-Auslastung, Empfangsempfindlichkeit, Sende-leistung und Grundfläche zu urteilen, wird AMD mit dem Am1772 WLAN Chipsatz ganz klar eine Spitzen-Lösung anbieten“, sagte James Hu, Senior Marketing und Sales Director bei Z-Com. „Des weiteren befindet sich AMDs Lösung in einer guten Ausgangsposition für zukünftige Chipsatz-Integration.“

Über den Am1772 WLAN Chipsatz

Der Am1772 WLAN Chipsatz wurde entwickelt, um Anwendern bequeme Übergänge zu bevorstehenden Neuentwicklungen des 802.11 Medium Access Controllers (MAC) zu ermöglichen. Der Am1772 WLAN Chipsatz basiert auf einem Complementary Metal-Oxide Semiconductor (CMOS) und nutzt einen Baseband Prozessor und einen MAC sowie eine auf einem Descriptor basierende DMA (Direct Memory Access) Host-Schnittstelle für direkten Speicherzugriff.

Das CMOS-Design trägt zur Reduzierung der Stromaufnahme des Mini-PCI basierten Referenzdesigns bis auf 134 mA beim Empfang und 232 mA beim Senden bei. Dies ist eine bedeutende Verbesserung gegenüber vergleichbarer Technik und bringt eine erhöhte Batterie-Lebensdauer bei portablen Anwendungen. Außerdem wird durch den hohen Integrationsgrad der Technik die Zahl zusätzlicher Komponenten verringert und daher eine sehr kompakte Gestaltung ermöglicht.

Der Am1772 Chipsatz besteht aus dem AMD Alchemy Solutions Am 1770™ Radio Frequency Transceiver und dem AMD Alchemy Solutions Am1771™ Baseband Prozessor sowie dem MAC. Der Am 1770™ Transceiver nutzt die Direct Down Conversion, wodurch die Notwendigkeit eines Intermediate Frequency (IF) Chips entfällt.

Der Am1771 Chipsatz ist ein integrierter Baseband Prozessor/MAC, mit der Eigenschaft einer On-Chip-Hardware-Beschleunigung, die die Belastung der CPU entscheidend verringert. Ein weiterer Vorteil, der aus der Nutzung des Baseband Prozessors mit DMA-Architektur erwächst, sind die verringerten Systemkosten durch den Wegfall des On-Chip-Microcontrollers und des angeschlossenen nichtflüchtigen (Flash-) Speichers sowie des SRAM. Des weiteren verringert die Anwendung einer Technologie zur Auto-Kalibrierung den Bedarf an kosten- und zeitintensiver Kalibrierung während des Herstellungsprozesses.

Verfügbarkeit

Die Auslieferung erster Muster des Am1772 Chipsatz und RDK ist für diesen Monat vorgesehen. Die Verfügbarkeit der Produkte ist für das erste Quartal 2003 geplant. Mehr Informationen über den AMD Alchemy Solutions Am1772 WLAN Chipsatz und das Mini-PCI-Karten RDK finden Sie unter: www.amd.com/pcs."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!