Intel Xeon: Produktportfolio für 2003


Erschienen: 18.11.2002, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Neue Intel Xeon Prozessoren mit 533MHz Front-Side Bus, neue Chipsätze für Workstations mit dem Intel E7205 und dem Intel E7502, sowie einer neuen Version des Intel E7501 für Server. Dies sind die Begriffe rund um den Xeon von Intel, die uns das kommende Jahr beschäftigen werden. Des Weiteren behauptet Intel stolz, einen Leistungszuwachs von 25 Prozent vollzogen zu haben. Mehr in der Pressemitteilung von Intel Deutschland...

"Feldkirchen / Santa Clara, den 18. November 2002 - Sieben Jahre nach der Auslieferung ihres ersten multiprozessorfähigen Chips im November 1995 stellt die Intel Corporation heute ein Dutzend neuer Produkte für die Familie der Intel® Xeon™ Prozessoren vor. Es handelt sich damit um die umfangreichste Produktvorstellung in dem Segment der Server und Workstations. Sie schließt neue Prozessoren, Chipsätze und Plattformen für Intel-basierte Server und Workstations ein. Mit der Vorstellung dieser neuen Produktgruppen erhalten auch Workstations die Möglichkeit die Hyper-Threading Technologie, AGP 8x Grafikkarten und Dual-Channel DDR Speichertechnologie zu nutzen. Die neuen Intel Xeon Prozessoren mit Taktfrequenzen von 2,8GHz, 2,6GHz, 2,4GHz und 2GHz und dem 533MHz Front-Side Bus runden das Bild ab.

"Wir sind der Intel Strategie gefolgt und haben während der wirtschaftlichen Schwäche investiert und Produkte weiterentwickelt. Mit den Intel basierten Workstation- und Enterprise-Produkten schaffen wir die Basis für höhere Leistung, neue Innovationen und damit einen hervorragenden Gegenwert für IT Investitionen in den nächsten Jahren", sagte Richard Dracott, Director of Marketing der Intel Enterprise Platforms Group.

Intel hat mit der Auslieferung von vier neuen Intel Xeon Prozessoren von 2,0 GHz bis 2,8GHz, einem integrierten 512KB Cache und einem 533MHz schnellen Front-Side Bus für den optimalen Datentransfer zum Chipsatz begonnen. Zwei-Wege-Server und -Workstations profitieren von diesen neuen Prozessoren, die Intel mit der 0.13 Mikron Prozesstechnologie hergestellt.

In Verbindung mit den neuen Prozessoren erhöht der Intel® E7501 Chipsatz für Zwei-Wege-Server die Systemleistung um mehr als 25 Prozent. Diese Plattform eignet sich optimal für den Einsatz Bereich des Load Balancing, der Netzwerksicherheit, des Traffic Managements, der Voice-over-IP Lösungen und des Web Caching.

Der Intel® E7505 Chipsatz, der bisher unter dem Codenamen "Placer" bekannt war, eignet sich für Workstations, die zwei Intel® Xeon™ Prozessoren verwenden. Der Intel® E7205 Chipsatz, bisher als "Granite Bay" bezeichnet, eignet sich für Workstations des Einstiegsegments mit einem Prozessor auf Basis des Intel® Pentium® 4 Prozessors.

Beide Workstation Chipsätze beinhalten eine Unterstützung für AGP 8x, um genügend Bandbreite für grafikintensive Applikationen bereitzustellen. Intels AGP 8X Grafikschnittstelle ist direkt an den Memory Controller Hub des Chipsatzes angeschlossen, um Latenzzeiten zu minimieren.

Alle drei Chipsätze unterstützen Intels Hyper-Threading Technologie und Dual Channel DDR Speicher. Dazu bieten die Chipsätze Intel E7501 und E7505 eine 64 bit PCI/PCI-X Anbindung für einen hohen Datenaustausch.

Intel kündigte außerdem fünf neue Serverplattformen für Systemintegratoren und OEMs an. Sie basieren auf den neuen Prozessoren und Chipsätzen und helfen Ihnen neue Serverlösungen rascher auf den Markt zu bringen. Die Plattformen unterstützen neueste Technologie wie zum Beispiel zwei Intel® PRO/1000 MT, die Netzwerkverbindungen über GBit Ethernet erlauben, Serial ATA auf dem Motherboard, Ultra320 SCSI sowie Intel® Server Management in der Version 5.5. Die Auslieferung der Serverplattformen beginnt in zwei Wochen.

Breite Unterstützung der Industrie für Intel basierende Server Die Anzahl der ausgelieferten Intel Prozessor basierten Server stieg nach Angaben von IDC seit dem ersten Quartal des Jahres 1996 - dem Quartal in dem die ersten Zahlen vorlagen - auf 87 Prozent aller ausgelieferten Server**. Gartner Dataquest schätzt, dass die Umsätze im Jahr 2003 verbunden mit Intel-basierten Servern auf rund 20 Milliarden Dollar steigen werden und damit zum ersten Mal die Einnahmen RISC-basierter Server übertreffen.

Die heutige Ankündigung schließt eine Serie von Neuvorstellungen dieses Novembers für Intel ab:
  • Neue Software für die Intel® Itanium® 2 Prozessor
  • Neue Intel® Xeon™ Prozessoren MP mit großen Caches und Geschwindigkeiten bis zu 2 GHz für Vier- und Mehr-Wege-Server

Intel freut sich außerdem auf die Einführung von Microsoft* Windows .Net Server 2003, das hervorragend mit dem Intel Itanium und Intel Xeon Prozessor Familien zusammenarbeitet. Der Kunde wird von dem verbesserten Preis-/Leistungsverhältnis dieser Geräte profitieren.

Preise und Verfügbarkeit

Die Intel Xeon Prozessoren mit 2,8 GHz, 2,6 GHz, 2,4GHz und 2 GHz und dem 533 MHz Front Side Bus kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 455 Dollar, 337 Dollar, 234 Dollar und 198 Dollar. Der Intel® E7501 Chipsatz mit einem PCI/PCI-X Controller Hub für Zwei-Wege-Server, der Intel® E7505 mit einem PCI/PCI-X Controller Hub für Zwei-Wege-Workstations sowie der Intel® E7205 für Entry Level Workstations kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 92 Dollar, 100 Dollar und 57 Dollar. Intel erwartet, dass OEMs und die Distributoren die neuen Produkte in den kommenden Wochen ausliefern..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!