ATI Radeon: Kampf gegen den NV30 mit DDR-II?


Erschienen: 23.10.2002, 06:30 Uhr, Quelle: Hard Tecs 4U, Autor: Pascal Heller

Nachdem wir gestern berichteten, dass ATI keine 9700 Grafikkarten mehr anbieten möchte, sondern nur auf die Pro Varianten setzten will und alle anderen Modelle wohl den Partner-Herstellern überlässt, kommt heute eine neue Meldung direkt von ATI. Darin verkünden die Kanadier stolz, dass sie als erster Hersteller eine Grafikkarte mit DDR-II Technik gezeigt hätten. Gemeint ist dabei höchst wahrscheinlich die Radeon 9700 als abgespeckte Variante der Radeon 9700 Pro, da diese schon DDR-II Support bietet. Weiter wird angegeben, man hätte in Zusammenarbeit mit Elpida Memory Inc DDR-IIM Speicher entwickelt, welcher auf die Ansprüche des mobilen Einsatzes abgestimmt sei. Dabei wird der Speicher vor allem weniger Stromverbrauchen und in folge dessen auch weniger Wärme produzieren.

Im Großen und Ganzen ist die Meldung von ATI nicht allzu hoch zu werten, denn im Grunde wird der User selbst von DDR-II in Verbindung mit der Radeon 9700 nicht in dem Maße profitieren wie man es erwarten könnte. Der limitierende Faktor wird dabei wohl das 256-Bit starke Speicherinterface spielen. Allerdings könnte durch DDR-II vor allem gegen den baldig erscheinenden Grafikchip NV30 von Nvidia entgegengewirkt werden. Letztendlich werden wir wohl erst genaueres wissen, wenn die ersten Benches zur Verfügung stehen und die Leistung in der Praxis einzuordnen ist.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!