Erste Motherboards mit Intel´s i845PE Chipsatz getestet


Erschienen: 07.10.2002, 06:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Unsere Kollegen schlafen nicht: Kaum hat Intel die neue Chipsätze vorgestellt, findet man bereits die ersten Reviews der neuen Motherboards im Netz. Unter anderem haben sich auch die Jungs von ComputerBase und HardTecs4U neue Hauptplatinen angesehen...

"Für viele Pentium 4 Käufer gibt es nur eine sinnvolle Kombination: Intel Pentium 4 mit hauseigenem Chipsatz. Doch in letzter Zeit waren es die anderen Hersteller wie SiS und VIA, die den Pentium 4 mit neuen, schnellen und vor allem featurereichen Chipsätzen versorgten und Intel drohte aus technischer Sicht ins Hintertreffen zu geraten. Doch genau dies will Intel jetzt wieder ändern und veröffentlicht heute gleich drei neue Chipsätze für den Pentium 4. Diese neuen Chipsätze möchten wir euch in diesem Review genauer vorstellen und den für unsere Leser wohl interessantesten Chipsatz, den i845PE, haben wir zudem gleich auf dem P4PE von Asus genauer unter die Lupe genommen..."

Asus P4PE Review @ ComputerBase.de

"Am heutigen 7. Oktober schickt Intel endlich seine ersten DDR333-fähigen Chipsätzen ins Rennen: Den i845PE ohne und den i845GE mit integriertem Grafikcore. Beide neuen Chipsätze unterstützen zudem das HyperThreading-Feature, welche Intel mit dem 3.06 GHz Pentium 4 zum Jahresende hin einführen wird. Wir hatten das Glück, an gleich zwei "druckfrische" Platinen mit dem i845PE-Chipsatz zu kommen - das ASUS P4PE und das MSI 845PE Max. Wie sich beide Mainboards und der neue Intel-Chipsatz gegenüber der Konkurrenz von i850E, i845D, VIA P4X400 und SiS 648 geschlagen haben, lest Ihr im Artikel..."

ASUS P4PE und MSI 845PE Max im Test @ HardTecs4U.de

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!